27.09.2016
aero.de

"The Scotsman"Zeitung: HNA zeigt Interesse an Monarch Airlines

Monarch Airlines braucht neue Geldmittel. Airlineeigner Greybull Capital verhandelt nach einem Medienbericht mit der chinesischen HNA Group über eine Beteiligung.

Boeing 737 MAX 8 Monarch Airlines

Boeing 737 MAX 8 Monarch Airlines. Grafik und Copyright: Boeing  

 

Seit dem Wochenende muss sich Monarch gegen Gerüchte wehren, die ihre finanzielle Stabilität in Frage stellen. Zeitgleich bestätigte die Airline, in den nächsten Tagen eine neue Finanzierungsrunde abzuschließen.

Neben Greybull Capital, die seit 2014 90 Prozent der Monarch-Aktien kontrolliert, könnte die HNA Group bei der Airline einsteigen, berichtet nun "The Scotsman". Vor wenigen Monaten wurden auch Easyjet Kontakte zu Monarch nachgesagt.

Monarch tritt Spekulationen über eine bevorstehende Insolvenz energisch entgegen - die Airline braucht nach eigenen Angaben aber frisches Kapital, um sich gegen Brexit-Folgen abzusichern und bestellte Boeing 737 MAX zu finanzieren.

Die 50 Jahre alte Airline erzielte im vergangenen Geschäftsjahr laut der Zeitung einen Gewinn von 19,2 Millionen Pfund.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
aero.de/Dennis Dahlenburg


Weitere interessante Inhalte
"Sky News" Monarch Airlines verhandelt 737-MAX-Auftrag nach

11.10.2016 - Monarch Airlines hält ihr Geld zusammen und wird 30 Boeing 737 MAX 8 leasen, statt die Flugzeuge zu kaufen. … weiter

Airlines Spekulationen um Stabilität von Monarch Airlines

26.09.2016 - Monarch Airlines sah sich am Wochenende gezwungen, "negativen Spekulationen" über ihre Finanzlage entgegenzutreten. … weiter

Letzter "Ur-Airbus" im Passagierdienst Europas Abschied vom Airbus A300-605R bei Monarch

28.02.2014 - Die britische Fluggesellschaft Monarch Airlines hat für 13. April den letzten kommerziellen Flug eines europäisch zugelassenen Airbus A300 der Passagierversion angekündigt. Der klassische Zweistrahler … weiter

Boeing 747-8F verliert zwei Bestellungen Nippon Cargo Airlines bestellt verbleibende Jumbos ab

27.03.2017 - Die japanische Frachtfluggesellschaft Nippon Cargo Airlines (NCA) hat ihre beiden verbliebenen Bestellungen für die Boeing 747-8F annulliert. Dies verlautete am Montag aus New Yorker Börsenkreisen. … weiter

Längster Dreamliner startet in Charleston Boeing kündigt Erstflug der 787-10 für den 31. März an

27.03.2017 - Am 31. März wird die erste Boeing 787-10 zum Erstflug abheben. Boeing will den Start im Internet übertragen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App