02.02.2010
FLUG REVUE

Lufthansa-Airbus A380 "München" soll Olympiabewerbung 2018 unterstützenZweiter Lufthansa Airbus A380 wird "München" getauft

Die Deutsche Lufthansa untertützt die Olympiabewerbung Münchens für die Winterspiele 2018. Als fliegender Werbebotschafter soll der zweite Lufthansa Airbus A380 deshalb den Namen "München" um die Welt tragen.

Lufthansa-Aufsichtsratschef Jürgen Weber teilte in München mit, dass außerdem die Boeing 747-400 "Bayern" und der Airbus A320 "Garmisch-Partenkirchen" mit dem Logo der Olympiabewerbung geschmückt würden. Der zweite Lufthansa Airbus A380 werde auf den Namen "München" getauft. Im Bordprogramm würden auch Filme zur Olympiabewerbung gezeigt.

Lufthansa erwartet die Lieferung ihrer ersten A380 mit der Werknummer MSN038 Mitte Mai. Das Flugzeug mit der späteren Registrierung D-AIMA ist bereits fertig lackiert. Sein auflackierter Taufname am Bug ist jedoch noch abgedeckt. Die zweite A380 für Lufthansa mit der Werknummer MSN041, spätere Registrierung D-AIMB, ist in Toulouse bereits zum Erstflug gestartet. Sie muss noch in Hamburg ausgestattet und lackiert werden.

Lufthansa erwartet in diesem Jahr vier Airbus A380. Fest bestellt hat die größte deutsche Airline insgesamt 15 Airbus A380.



Weitere interessante Inhalte
Erster kommerzieller Flug im März Emirates fliegt mit A380 nach São Paulo

19.01.2017 - Emirates bedient von März an die Strecke Dubai-São Paulo mit einem Airbus A380. Bislang gab es keine kommerziellen Flüge mit dem größten Passagierflugzeug der Welt vom und zum São Paulo International … weiter

Weitergehende Zusammenarbeit geplant Iran Air: Codeshare mit Lufthansa

18.01.2017 - Als erste westliche Airline seit dem politischen Tauwetter mit dem Iran hat die Deutsche Lufthansa eine neue Codeshare-Vereinbarung mit Iran Air geschlossen. … weiter

Italienische Presse meldet angebliche Pläne Will Etihad bei Lufthansa einsteigen?

17.01.2017 - Etihad Airways könnte, laut unbestätigten italienischen Medienberichten, als Großaktionär bei der Deutschen Lufthansa einsteigen. … weiter

Deutsches Drehkreuz ändert seine Strategie Frankfurter Passagierzahl 2016 leicht gesunken

13.01.2017 - Der Rhein-Main-Flughafen in Frankfurt musste im Jahr 2016 einen leichten Rückgang der Passagierzahlen hinnehmen. Zum Jahresende erholte sich das Aufkommen wieder. Die Fracht legte deutlich zu. … weiter

Tägliche Verbindung nach Seoul Asiana kommt mit A380 nach Frankfurt

13.01.2017 - Die südkoreanische Fluggesellschaft Asiana Airlines setzt ab dem 5. März einen Airbus A380 auf der Strecke Frankfurt-Seoul ein. Bisher bediente eine Boeing 747 die Route. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App