05.01.2015
FLUG REVUE

Flughafen Frankfurt-HahnAir China Cargo ist schon wieder weg

Noch im September hatte die Geschäftsführung des Flughafens Frankfurt-Hahn feierlich die Streckeneröffnung von Air China Cargo begangen. Nun hat der chinesische Carrier dem Hunsrück-Flughafen schon den Rücken gekehrt.

Air China Cargo Streckeneröffnung Frankfurt Hahn

Erst am 3. September wurde Air China in Frankfurt-Hahn als neue Airline am Airport begrüßt, nun ist der Carrier schon nicht mehr auf dem Hunsrück vertreten. Foto und Copyright: Flughafen Frankfurt-Hahn  

 

Noch im September hatte Air China Cargo angekündigt, den Flughafen Frankfurt-Hahn dreimal pro Woche zu bedienen. Dann stellte der Carrier die Flüge ein, offiziell wegen Problemen mit dem Instrumentenflug bei Nebel. Nun hat der chinesische Carrier dem Airport im Hunsrück endgültig eine Absage für die Fortführung der Flüge gegeben. "Seit dieser Woche ist klar, dass die Frachtfluggesellschaft Air China Cargo den Flughafen nicht mehr anfliegen wird", teilte der Flughafen mit. „Nach den großen Hoffnungen, die wir uns noch im September mit der Anbahnung dieser neuen Geschäftsbeziehung gemacht hatten, sind wir nun sehr enttäuscht“, sagten Hahn-Geschäftsführer Markus Bunk und Aufsichtsratsvorsitzender Salvatore Barbaro. "Für den Hahn ist das ein Rückschlag, aber dennoch setzen wir weiter auf Wachstum im Frachtgeschäft", sagte Markus Bunk.



Weitere interessante Inhalte
Verkauf an HNA freigegeben EU: Grünes Licht für Hahn-Hilfen

02.08.2017 - Das Land Rheinland-Pfalz darf seine Anteile am defizitären Flughafen Frankfurt-Hahn an den chinesischen Investor HNA verkaufen und diesem bei der Restrukturierung finanziell helfen. Dagegen stockt der … weiter

Von Deutschland in die Ukraine Mit Wizz Air nach Kiew und Lwiw

15.03.2017 - Die Ungarische Fluggesellschaft Wizz Air bindet ukrainische Destinationen besser ein. Ab Juni bietet die Airline zweimal wöchentlich Flüge von Berlin Schönefeld nach Lwiw an, ab August zusätzlich … weiter

Chinesischer Großinvestor am Hunsrück-Airport HNA Group kauft Flughafen-Hahn-Anteile

02.03.2017 - Das Land Rheinland-Pfalz hat am Mittwoch seine Anteile am defizitären Flughafen Frankfurt Hahn an die chinesische HNA Group verkauft. Über den Kaufpreis wurden keine Angaben gemacht. … weiter

Mächtige HNA Group bietet für Hunsrück-Flughafen Hahn hofft auf Hainan

27.01.2017 - Der Flughafen Frankfurt Hahn könnte demnächst von chinesischen Investoren der HNA Group gerettet werden. Der Mutterkonzern der Fluggesellschaft Hainan plant, laut Südwestrundfunk, bereits massive … weiter

Neue US-Linie und Fracht-Charterflüge Neuer Frachtjumbo für Hahn

07.11.2016 - Der Frankfurt Hahn Airport hat mit dem Logistiker Senator International einen neuen Frachtkunden gewonnen, der eine Boeing 747-400F von Air Atlanta Icelandic auf dem Hunsrück-Flughafen stationiert und … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot