02.12.2009
FLUG REVUE

BARIG einigt sich mit Fraport über GebührenerhöhungBARIG: Vertrag über Frankfurter Flughafengebühren

Die Branchenorganisation der Linienfluggesellschaften in Deutschland hat sich mit dem Frankfurter Flughafen über eine stufenweise Anhebung der dortigen Gebühren geeinigt.

Das "Board of Airline Representatives in Germany e.V." (BARIG) habe heute einen Vertrag über die stufenweise Anhebung der Entgelte am Flughafen Frankfurt bis 2011 mit unterzeichnet, teilte die Branchenorganisation heute mit.

Dazu habe BARIG-Generalsekretär Martin Gaebges erklärt: „Zwar konnten wir erreichen, dass die Anhebung 2010 um zwei Drittel niedriger ausfällt, als die ursprüngliche Planung der Fraport AG. Dennoch müssen mehr als 100 Fluggesellschaften in den kommenden zwei Jahren eine weitere stufenweise Anhebung der Entgelte verkraften. Der heutige Vertrag sieht zwingend vor, dass wir unverzüglich weiter verhandeln, um bis zum 19. Februar 2010 eine Einigung über die weitere Entwicklung der Entgelte in den Jahren 2012 bis 2015 zu erzielen."

In diesem Zeitrahmen werde Frankfurt durch die Inbetriebnahme der neuen Landebahn über Kapazitäten verfügen, die Wachstum in Frankfurt ermöglichten. Für die anstehenden Verhandlungen strebe die BARIG ein Gebührenmodell an, das dieses Wachstum auch in der Gestaltung der Entgelte würdige. Wenn die Airlines durch höheres Wachstum zur Prosperität des Flughafens beitrügen, sollten sie durch entsprechend günstigere Entgelte belohnt werden.



Weitere interessante Inhalte
Frankfurt streicht 125 Flüge Wintereinbruch behindert Flugbetrieb in Deutschland

13.01.2017 - Ein schneereicher Wintereinbruch mit starkem Wind hat am Freitag zu Störungen beim Flugbetrieb geführt. Auch das Drehkreuz Frankfurt wurde nicht verschont. … weiter

Deutsches Drehkreuz ändert seine Strategie Frankfurter Passagierzahl 2016 leicht gesunken

13.01.2017 - Der Rhein-Main-Flughafen in Frankfurt musste im Jahr 2016 einen leichten Rückgang der Passagierzahlen hinnehmen. Zum Jahresende erholte sich das Aufkommen wieder. Die Fracht legte deutlich zu. … weiter

Tägliche Verbindung nach Seoul Asiana kommt mit A380 nach Frankfurt

13.01.2017 - Die südkoreanische Fluggesellschaft Asiana Airlines setzt ab dem 5. März einen Airbus A380 auf der Strecke Frankfurt-Seoul ein. Bisher bediente eine Boeing 747 die Route. … weiter

Größte deutsche Airline sucht Bewerber Lufthansa will 3000 neue Mitarbeiter einstellen

04.01.2017 - Der Lufthansa-Konzern will im Jahr 2017 mehr als 3000 neue Mitarbeiter einstellen. Der Großteil der Stellen ist für neue Flugbegleiter in den Airlines des Konzerns vorgesehen. … weiter

Schnellere Passagierabfertigung in Frankfurt Bundespolizei testet Selbstbedienungs-"Kiosk"

09.12.2016 - Seit Donnerstag erprobt die Bundespolizei am Frankfurter Flughafen ein neues Selbstabfertigungssystem für Fluggäste. Durch das Eingeben der eigenen Daten soll die Grenzabfertigung schneller gehen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App