25.02.2016
FLUG REVUE

Flughafen kündigt Mietvertrag mit dem BundBER: Regierungsterminal soll verlegt werden

Am Berliner Flughafen BER gibt es Streit um das Gelände des Flughafens Schönefeld: Die Flughafengesellschaft will das dortige Altbau-Terminal nun noch länger nutzen. Damit kann der Bund an gleicher Stelle sein geplantes Regierungsterminal nicht neu bauen.

Flughafen BER neues Regierungsterminal in Schönefeld

Das neue Regierungsterminal am Flughafen BER war bislang an der Stelle des heutigen Flughafens Schönefeld geplant. Nun will die Flughafengesellschaft den DDR-Flughafen weiter betreiben. Foto und Copyright: Busmann + Haberer Gesellschaft von Architekten mbh  

 

Die Zeitung "B.Z." meldete, die Flughafengesellschaft habe dem Bund den Mietvertrag für sein geplantes Regierungsterminal in Schönefeld bereits gekündigt. Man benötige die an gleicher Stelle befindliche Schönefelder Passagierabfertigung nun auch noch nach der BER-Eröffnung. Damit müsste der Bund auf ein Ersatzgelände weiter westlich umziehen, an die sogenannte "Ramp 1". Laut "B.Z." verschickte Flughafenchef Karsten Mühlenfeld das Kündigungsschreiben am 9. Februar, ohne das brisante Thema auf einer anschließenden Aufsichtsratssitzung gegenüber seinem Anteilseigner Bund anzusprechen.

Bislang hatte der Bund nahe "Ramp 1" nur übergangsweise ein kleineres Regierungsterminal errichten wollen, bevor ein Neubau auf dem Gelände des jetzigen Flughafens Schönefeld in Betrieb gehen sollte. Weil der Flughafen BER nach seiner Eröffnung zu klein sein wird, sucht die Flughafengesellschaft Wege, um zusätzliche Kapazität zu gewinnen. Dazu gehören ein Zusatz-Terminal nahe der BER-Anlagen und der Weiterbetrieb des heutigen Flughafens Schönefeld. Dagegen sehen die Berliner Planungen noch immer vor, den vorhandenen Flughafen Tegel kurz nach der BER-Inbetriebnahme komplett zu schließen.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
BER-Eröffnungstermin bleibt unklar Neues Terminal D am Flughafen Schönefeld eröffnet

03.12.2016 - Während der Eröffnungstermin für BER weiter unklar ist, werden die Anlagen in Schönefeld erweitert, um den Verkehr bewältigen zu können. … weiter

Schönefeld-Kooperation im Sommer 2017 TUI bucht Sitze bei easyJet

02.12.2016 - Der Reiseveranstalter TUI hat für die Sommersaison 2017 erstmals Sitzkontingente bei easyJet gebucht. TUI-Kunden mit dem Abflughafen Berlin-Schönefeld starten dann auch in den orangefarbenen Jets der … weiter

Industrieverband mit neuem Präsidenten Klaus Richter wird neuer BDLI-Chef

01.12.2016 - Mit dem Jahresbeginn wird Dr. Klaus Richter neuer BDLI-Präsident. Richter ist Konzern-Leiter des Einkaufs bei der Airbus Group und Vorsitzender der Geschäftsführung der Airbus Operations GmbH in … weiter

Passagierrekord mit Lowcost-Airlines Schönefeld durchbricht zehn Millionen-Marke

08.11.2016 - Berlins Flughafen Schönefeld hat im Jahr 2016 bereits über zehn Millionen Fluggäste befördert. Der lange Zeit von vielen Fluggästen übersehene Airport im Süden der Hauptstadt profitiert vom Wachstum … weiter

VC-Flughafencheck 2016 Wie sicher sind die deutschen Flughäfen?

04.10.2016 - Die Vereinigung Cockpit hat die Sicherheit deutscher Flughäfen aus Pilotensicht bewertet. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App