10.01.2014
FLUG REVUE

Hauptstadt meldet neuen FluggastrekordBerlin: Über 26 Millionen Passagiere

Die Flughafen Berlin Brandenburg GmbH hat im Gesamtjahr 2013 über 26,3 Millionen Passagiere abgefertigt. Allerdings geht der anhaltende Wachstumserfolg alleine auf das Konto des zur Schließung vorgesehenen Berliner Stadtflughafens Tegel.

Flughafen_Berlin_Tegel_Airbus_A330-300_airberlin

Der Berliner Stadtflughafen Tegel verzeichnet seit Jahren ein deutliches Passagierwachstum. Foto und Copyright: Wicker/Ligatur, Flughafen Berlin Brandenburg GmbH  

 

Auf den Flughäfen Schönefeld und Tegel seien von Januar bis Dezember insgesamt 26,32 Millionen Passagiere abgefertigt worden, meldete die Flughafen Berlin Brandenburg GmbH am Freitag. Dies sei ein Zuwachs von 4,2 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. In Tegel seien davon 19,6 Millionen Fluggäste abgefertigt worden (plus 7,9 Prozent), in Schönefeld 6,7 Millionen (minus 5,2 Prozent). Die Zahl der Flugbewegungen sei im Zeitraum Januar bis Dezember auf insgesamt 240.030 Starts und Landungen gesunken, ein Rückgang um 1,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

In Schönefeld sank die Zahl der Flugbewegungen auf 65.267. Das entspricht einem Rückgang von neun Prozent im Vorjahresvergleich. In Tegel gab es im Vergleich zum Vorjahr einen leichten Anstieg um 2,1 Prozent. Insgesamt wurden in Tegel von Januar bis Dezember 174.763 Flugbewegungen registriert.

Bei der Luftfracht konnten von Januar bis Dezember 2013 an den Flughäfen Schönefeld und Tegel 35.239 Tonnen registriert werden, ein Plus von 9,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Hartmut Mehdorn, Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH sagte: „Wir freuen uns über die hervorragende Entwicklung bei den Passagierzahlen im abgelaufenen Jahr. Unser Kerngeschäft läuft entgegen der verhaltenen Entwicklung auf anderen Flughäfen sehr gut. Auch 2014 gilt unsere Konzentration den Arbeiten am BER. Die Aufgabe für alle Beteiligten bei Flughafengesellschaft, Bau- und Planungsfirmen ist klar: Wir werden die zügige und sichere Fertigstellung des BER mit ganzer Kraft vorantreiben. Diesem Ziel ist alles unterzuordnen.“

Noch vor der nicht mehr für 2014 vorgesehenen Eröffnung des neuen Flughafens BER soll in der zweiten Jahreshälfte 2014 die nördliche Start- und Landebahn am Flughafen Berlin Brandenburg saniert werden. Der Flugverkehr am Flughafen Schönefeld soll während dieser mehrmonatigen Bauzeit über die südliche Start- und Landebahn am ILA-Gelände erfolgen.

Bei der Sanierung der Nordbahn wird die obere Asphaltschicht erneuert. Die Sicherheitsflächen, die die Start- und Landebahn umgeben, sollen analog der Südbahn befestigt werden. Außerdem müssen die beidseitig der Nordbahn angeordneten Entwässerungsrinnen sowie ein Schmutzwasserkanal ausgetauscht werden. Im Zuge der Sanierungsarbeiten sollen gleichzeitig die Befeuerungsanlagen sowie die Anflugbefeuerung von Halogen- auf LED-Technik umgerüstet werden. Für den Flugbetrieb auf der temporär genutzten Südbahn mit den Flugbewegungen wurden bereits Flugrouten und Schutzzonen vorab ermittelt. Für die Anwohner werden die Schallschutzmaßnahmen dort mit Priorität umgesetzt.



Weitere interessante Inhalte
Deutsche Branchenmesse wirbt in Le Bourget ILA 2018 beginnt Werbekampagne

14.06.2017 - Wenige Tage vor der Pariser Luftfahrtmesse, der größten Luftfahrtmesse der Welt, hat auch der größte deutsche Branchentreffpunkt ILA die Werbung für seine nächste Veranstaltung 2018 begonnen. … weiter

Flughäfen Schönefeld und Tegel Kostenloses Wlan an Berliner Airports

02.06.2017 - In Schönefeld und Tegel können Passagiere und Besucher nun ohne Zeitbegrenzung kostenfrei ins Internet. … weiter

Fluggastdatenzentrale beim Bundeskriminalamt Bund will Fluggastdaten sammeln

02.05.2017 - Der Deutsche Bundestag hat am Donnerstag beschlossen, dass der Bund künftig Fluggastdaten zentral beim Bundeskriminalamt erfasst. Das Parlament folgt damit einer EU-Vorgabe, die bis Ende Mai 2018 … weiter

Berliner Initiative will Stadtflughafen offen halten Tegel-Volksbegehren erreicht nötige Stimmenzahl

04.04.2017 - Die Landesabstimmungsleiterin Berlin hat festgestellt, dass ein Volksbegehren über den Weiterbetrieb des Flughafens Tegel unter den Wahlberechtigten in Berlin die nötige Stimmenzahl erreicht hat. … weiter

Initiative fordert Offenhaltung eines zweiten Flughafens Berliner wollen Tegel-Volksbegehren

20.03.2017 - Die Berliner Initiative "Berlin braucht Tegel" meldet das Erreichen von genug Unterschriften, um ein Volksbegehren zur Offenhaltung des Flughafens Tegels zu veranlassen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 07/2017

FLUG REVUE
07/2017
12.06.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


COMAC C919 fliegt
Rafale wird weiter modernisiert
Das Cockpit der Zukunft
Griechenland mustert RF-4E Phantom II aus
Air Seychelles fliegt ab Düsseldorf
Patrouille de France auf großer US-Tour

aerokurier iPad-App