22.11.2013
FLUG REVUE

Berliner Flughäfen Tegel ist das Zugpferd

Die Berliner Flughäfen haben ihre Zwischenbilanz für die ersten neun Monate des Jahres vorgelegt. Zumindest in Tegel laufen die Geschäfte prächtig, während Schönefeld Schwäche zeigt. Spannend sind diese Zahlen insbesondere vor dem Hintergrund des Pannen-Flughafens BER, für dessen Eröffnung es immer noch keinen Termin gibt.

Berlin Tegel Tower Flughafenbilanz

Der Flughafen Tegel ist im Aufwind. Foto und Copyright: Foto: Günter Wicker/Ligatur  

 

Allzu viel Grund zur Freude dürfte Hartmut Mehdorn, Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH, nicht haben, wenn er sich im Alltag um die Koordination der Großbaustelle BER kümmern muss. Immerhin läuft es auf den Flughäfen Tegel und Schönefeld rund, findet Mehdorn: „Das positive operative Geschäft in Schönefeld und Tegel ist außerordentlich erfreulich. Zum Ende des Jahres stehen wir erneut vor einem Passagierrekord. An keinem Flughafen in Deutschland wachsen die Passagierzahlen so stark wie hier in der Hauptstadtregion.“

Die Flughafengesellschaft meldet leicht steigende Zahlen für Tegel und ein sattes Minus für Schönefeld. Von Januar bis Oktober 2013 starteten und landeten dort insgesamt 22.339.666 Passagiere – vier Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. In Schönefeld wurden in den ersten zehn Monaten des Jahres 5.707.512 Passagiere registriert – 6,5 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. In Tegel waren es 16.632.154 Fluggäste, ein Plus von 8,2 Prozent.

Die Zahl der Flugbewegungen auf beiden Flughäfen sank im Zeitraum von Januar bis Oktober auf insgesamt 202.430 Starts und Landungen, ein Rückgang um 1,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. In Schönefeld sank die Zahl der Flugbewegungen im Vorjahresvergleich auf 55.099. Das entspricht einem Rückgang von 10,6 Prozent. In Tegel gab es im Vergleich zum Vorjahr einen leichten Anstieg um 1,9 Prozent. Insgesamt wurden dort in den ersten zehn Monaten des Jahres 147.331 Flugbewegungen registriert.

Bei der Luftfracht melden Schönefeld und Tegel insgesamt 28.826 Tonnen, ein Plus von 5,6 Prozent.

Diese Entwicklung ist wenig überraschend. Unter anderem hatte Germanwings seine Flüge schon vor einiger Zeit von Schönefeld nach Tegel verlegt.



Weitere interessante Inhalte
Schönefeld mit großem Wachstumssprung Neuer Passagierrekord in Berlin

12.01.2017 - Die Flughäfen der Berlin-Brandenburger Hauptstadtregion haben 2016 einen neuen Passagierrekord aufgestellt, soweit das gewohnte Bild. Neu ist aber, dass nun Schönefeld als "Überlauf" eine … weiter

BER-Eröffnungstermin bleibt unklar Neues Terminal D am Flughafen Schönefeld eröffnet

03.12.2016 - Während der Eröffnungstermin für BER weiter unklar ist, werden die Anlagen in Schönefeld erweitert, um den Verkehr bewältigen zu können. … weiter

Schönefeld-Kooperation im Sommer 2017 TUI bucht Sitze bei easyJet

02.12.2016 - Der Reiseveranstalter TUI hat für die Sommersaison 2017 erstmals Sitzkontingente bei easyJet gebucht. TUI-Kunden mit dem Abflughafen Berlin-Schönefeld starten dann auch in den orangefarbenen Jets der … weiter

Industrieverband mit neuem Präsidenten Klaus Richter wird neuer BDLI-Chef

01.12.2016 - Mit dem Jahresbeginn wird Dr. Klaus Richter neuer BDLI-Präsident. Richter ist Konzern-Leiter des Einkaufs bei der Airbus Group und Vorsitzender der Geschäftsführung der Airbus Operations GmbH in … weiter

Passagierrekord mit Lowcost-Airlines Schönefeld durchbricht zehn Millionen-Marke

08.11.2016 - Berlins Flughafen Schönefeld hat im Jahr 2016 bereits über zehn Millionen Fluggäste befördert. Der lange Zeit von vielen Fluggästen übersehene Airport im Süden der Hauptstadt profitiert vom Wachstum … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App