29.07.2016
FLUG REVUE

Nun ohne SicherheitskontrolleBesucherterrasse in Frankfurt wieder offen

Nach umfangreichen Umbau- und Modernisierungsmaßnahmen ist die Besucherterrasse am Terminal 2 des Flughafens Frankfurt wieder nutzbar.

Terrasse FRA Terminal 2 Zeichnung 2016

Die Besucherterasse am Terminal 2 des Flughafens Frankfurt wurde neu gestaltet (Foto: Fraport).  

 

Die 1800 Quadratmeter große Terrasse erhielt einen modernen Empfangsbereich am Zugang sowie einen neuen Bodenbelag im Außenbereich. Sitzgelegenheiten – teilweise in der Sonne, teilweise unter schattenspendenden Pavillons – laden zum gemütlichen Verweilen ein.

Außerdem wurde ein Überwurfschutz aus Edelstahlgewebe installiert, der mit Aussparungen für Fotoaufnahmen versehen ist, so die Flughafengesellschaft. Dank des Überwurfschutzes kann die Terrasse nun ohne Sicherheitskontrolle betreten werden. Dadurch ist es auch ganz einfach möglich, die Plattform zwischendurch zu verlassen.

Die Terrasse ist von Montag bis Freitag zwischen 10 und 18 Uhr, an Wochenenden, hessischen Feiertagen sowie besonderen Aktionstagen sogar bis 19 Uhr geöffnet. Der letzte Einlass erfolgt jeweils 30 Minuten vor Schließung.

Das Tagesticket kostet pro Person drei Euro. Kinder unter vier Jahren und Personen mit Behindertenausweis sowie deren Begleitperson, sofern im Ausweis eingetragen, erhalten freien Eintritt. Familien und andere Gruppen bekommen fünf Tickets zum Preis von vier und zahlen 12 Euro.

„Unsere Besucherterrasse am Terminal 2 ist ein echter Publikumsmagnet. Bis zu 2700 Menschen sind hier täglich zu Gast“, erläutert Dr. Matthias Zieschang, Vorstand Controlling und Finanzen der Fraport AG, die Bedeutung der 1994 in Betrieb genommenen Plattform. Die Terrasse sei ein wichtiges Aushängeschild für den Flughafen Frankfurt.



Weitere interessante Inhalte
Fraport ändert Entgeltordnung Rabatte und Preiserhöhungen in Frankfurt

02.12.2016 - Am Frankfurter Flughafen wird es keinen Sonder-Rabatt für neue Fluggesellschaften wie beispielsweise Ryanair geben. Die neue Entgeltordnung sieht zudem deutliche Erhöhungen für laute Flugzeuge vor. … weiter

Leisere Landeanflüge Piloten-Assistenzsystem des DLR bewährt sich

25.11.2016 - Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) hat im September das Low Noise Augmentation System (LNAS) bei Flugtests erprobt. Nun wurden erste Ergebnisse veröffentlicht. … weiter

Anbindung an Drehkreuz Mit Lufthansa von Paderborn nach Frankfurt

16.11.2016 - Ab März 2017 fliegt Lufthansa vom Paderborn-Lippstadt Airport nach Frankfurt. Damit ist der Regionalflughafen künftig an beide Lufthansa-Drehkreuze angebunden. … weiter

Neubau erhält noch mehr Fläche für Lounges Fraport stockt künftiges Terminal 3 auf

11.11.2016 - Die Fraport AG will ihr neues Terminal 3 am Süden des Frankfurter Flughafens um eine Etage erhöhen. Damit haben die als Hauptnutzer angepeilten Nahost-Airlines noch mehr Fläche für Lounges zur … weiter

LH-"Bobbies" fliegen als Paar nach Orlando Lufthansa-737 auf dem Weg nach Florida

07.11.2016 - Zwei frisch ausgemusterte Lufthansa-Boeing 737 machten sich am Montag auf die letzte Etappe ihres Überführungsfluges von Frankfurt nach Orlando. Die beiden "Bobbies" überquerten auch den Atlantik als … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App