25.03.2009
FLUG REVUE

British Airways führt Mikrowellen-Landessystem in London-Heathrow einBritish Airways führt Mikrowellen-Landesystem in Heathrow ein

Die britische Fluggesellschaft hat am Mitwoch ein neues Mikrowellen-Landesystem (MLS) von Thales in Heathrow in Betrieb genommen. Es soll die Pünktlichkeitsrate am Londoner Drehkreuz bei schlechtem Wetter verbessern. Airbus A320-Familie für MLS-Betrieb EASA zertifiziert.

BA MLS Heathrow

Airbus A320 von British Airways bei der Landung in LHR - das Flugzeug hat die Instrumentierung für das neue Mikrowellen-Landesystem an Bord (C) Photo BA  

 

Als weltweit erste Linienfluggesellschaft hat British Airways (BA) heute in Heathrow den bordgestützten Betrieb eines Mikrowellenlandesystems (MLS) aufgenommen. Dies teilte das Unternehmen heute mit. Das MLS werde die Anflugkapazität des Flughafens bei schlechter Sicht um über 20 Prozent erhöhen.

An durchschnittlich zehn Tagen pro Jahr komme es bisher wegen Nebels oder heftigen Regens zu Verpätungen und Flugausfällen in größerem Maßstab weil die Staffelungsabstände wesentlich erhöht werden müssten. Die Fluggesellschaft habe fünf Millionen Pfund in die neue Technik investiert. Das neue System sei bereits an Bord von 29 Airbus A320 und A321 installiert worden. Die restlichen 12 Flugzeuge dieser Mittelstreckenflotte folgten bis Jahresende.                          

Captain Stephen Riley, Director of Flight Operations bei BA, erklärte: "Diese technische Pioniertat führt im Interesse unserer Kunden zu weniger Verspätungen. Außerdem verkürzen sich die Warteschleifen, was unnötige Kohlendioxid-Emissionen vermindert."

Bisher werden Flugzeuge bei schlechter Sicht per Instrumentenlandesystem (ILS) zum Aufsetzpunkt auf der Landebahn geführt. Weil vorausfliegende und ausrollende Flugzeuge auf der Bahn den ILS-Empfang stören, müssen die Sicherheitsabstände zwischen den Flugzeugen bei schlechtem Wetter deutlich erhöht werden. Dagegen sei das MLS laut BA fast störunempfindlich, so dass die Flughafenkapazität nicht so stark sinke.

Bei gutem Wetter können derzeit 44 Flugzeuge pro Stunde in London-Heathrow landen. Beim Instrumentenflugbetrieb nach CAT III sinkt dieser Wert auf nur noch 24 Landungen. Mit MLS kann dieser Wert trotz schlechten Wetters auf 30 Landungen erhöht werden.

Als erste Zivilflugzeugfamilie sei die A320-Familie von Airbus durch die European Aviation Safety Agency (EASA) für den MLS-Betrieb zugelassen worden. Thales habe das neue System von BA entwickelt. Das Londoner MLS-System darf nach ausgiebigen Versuchen für Instrumentenanflüge der Kategorie IIIb verwendet werden.



Weitere interessante Inhalte
Codeshare British Airways vernetzt sich mit Alaska Airlines

23.11.2016 - British Airways und Alaska Airlines werden Netzpartner. Ein Codeshare gebe Passagieren Anschluss in Teile des Alaska-Airlines-Netzwerks an der Westküste und nach Hawaii, teilte British Airways mit. … weiter

Jumbo-Jet-Kunden Top 10: Airlines mit der größten Boeing 747-Flotte

15.11.2016 - Viele Jahrzehnte war die Boeing 747 das größte Passagierflugzeug der Welt. Fast jede internationale Airline auf der Welt setzte auf den Jumbo Jet aus Seattle. Wer kaufte die meisten Exemplare? Darüber … weiter

European Aviation Network IAG führt WLAN auf der Kurzstrecke ein

08.11.2016 - Die International Airlines Group (IAG) will bis zu 341 Kurzstreckenflugzeuge mit Internettechnologie für das European Aviation Network (EAN) von Telekom und Inmarsat ausrüsten. … weiter

Toulouser Auktion für wohltätige Zwecke Concorde-Teile bringen 450.000 Euro

08.11.2016 - Eine Auktion seltener Flugzeugteile und anderer Sammlerstücke der Concorde und anderer Flugzeugmuster erbrachte jetzt in Toulouse einen Erlös von 450.000 Euro. … weiter

Londons wichtigster Flughafen soll erweitert werden Britische Regierung will dritte Bahn in Heathrow

25.10.2016 - Nach Jahrzehnte langem Tauziehen haben die Briten eine epochale Entscheidung getroffen: Der wichtigste Flughafen des Landes, London-Heathrow, soll um eine dritte Start- und Landebahn erweitert werden, … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App