13.10.2011
FLUG REVUE

Bundesverwaltungsgericht erlaubt Flughafen BER Flüge in den RandzeitenBundesverwaltungsgericht erlaubt BER-Flugbetrieb in den Randzeiten

Am künftigen Flughafen BER in Berlin-Schönfeld darf auch in den frühen Morgenstunden und späten Abendstunden geflogen werden. Dies entschied das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig und wies damit Klagen von Anwohnern ab.

Das Brandenburgische Ministerium für Infrastruktur hatte 2009 in einem "Planergänzungsbeschluss Lärmschutzkonzept BBI" nächtlichen Flugbetrieb zwischen 23.30 Uhr und 5.30 Uhr grundsätzlich verboten aber Flüge nach 22.00 Uhr und bis 23.30 Uhr gestattet. Grundsätzlich erlaubt wurden auch morgendliche Flüge ab 5.30 Uhr und bis 6.00 Uhr. 

Diese Regelung sei zulässig, urteilten jetzt die Leipziger Richter. Der Nachtflugbedarf sei korrekt begründet worden. Für Zu- und Abbringerflüge zu den Drehkreuzflughäfen, für die Umlaufplanungen der Low-Cost-Carrier und der Touristikverkehre und für den Interkontinentalverkehr sei es vernünftigerweise geboten, Flugverkehr von 5.30 Uhr bis 23.30 Uhr zuzulassen. Auszugehen sei hierbei von der Verkehrsfunktion des Flughafens Berlin Brandenburg als einzigem Verkehrsflughafen für die Hauptstadt Berlin und die Metropolregion Berlin-Brandenburg. Auch die Ermittlung der Lärmschutzgebiete anhand ursprünglich vorgesehener paralleler Anflugrouten sei zulässig gewesen, selbst wenn die DFS mittlerweile um 15 Grad abknickende Flugrouten vorschlage.

Der Flughafen Berlin Brandenburg International (BBI), mittlerweile lautet die offizielle Bezeichnung Flughafen Berlin Brandenburg (BER), soll im Juni 2012 öffnen.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke



Diesen Artikel kommentieren 

Weitere interessante Inhalte
Hauptstadtflughafen muss bis zur BER-Eröffnung durchalten Wichtige Unterhaltungsarbeiten am Flughafen Tegel abgeschlossen

28.08.2015 - Die Flughafen Berlin Brandenburg GmbH hat drei wichtige Unterhaltungsmaßnahmen am Flughafen Tegel abgeschlossen. Das seit Jahren an und über seiner Kapazitätsgrenze arbeitende Tegel muss mindestens … weiter

Europaweite Ausschreibung blieb drei Jahre lang ohne Erfolg Flughafen BER: Neuer Generalplaner ernannt

24.08.2015 - Das Düsseldorfer Unternehmen Schüßler-Plan soll als neuer Generalplaner den Bau des Flughafens Berlin Brandenburg (BER) zum glücklichen Ende führen. Erst nach längerer Suche wurden die neuen Experten … weiter

Staatsanwaltschaft Cottbus ermittelt BER: Strafanzeige wegen nicht erbrachter Leistungen

18.08.2015 - Die Flughafen Berlin Brandenburg GmbH hat Strafanzeige gegen Siemens-Mitarbeiter erstattet, nachdem sie Auffälligkeiten bei ihren Abrechnungen festgestellt hat. Berliner Medien halten auch noch andere … weiter

Auftragnehmer für Heizung, Sanitär, Lüftung Flughafen BER: Große Baufirma insolvent

07.08.2015 - Die Baufirma Imtech Deutschland, wichtiger Auftragnehmer am Flughafen BER, hat ein Insolvenzverfahren eröffnet. Nun prüft die Flughafengesellschaft, welche Folgen dieser Schritt für sie hat. … weiter

Rollweg "Charlie" soll nach Osten verlängert werden BER-Ausbau: LHT und Bombardier sollen umziehen

07.07.2015 - Am Flughafen BER soll der zweite Parallelrollweg "Charlie" der nördlichen Start- und Landebahn für 30 Millionen Euro nach Osten verlängert werden. Damit müssten die Wartungshallen von Bombardier und … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2015

FLUG REVUE
09/2015
10.08.2015

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- NEO unter Druck
- F 13 wird neu gebaut
- US Marine Corps
- Martin Mars
- Bluecopter
- Rolls-Royce Trent
- New Horizons
- Hawaiian

aerokurier iPad-App