24.03.2014
FLUG REVUE

SommerflugplanChina Southern und Mongolian kommen nach Frankfurt

Der Flughafen Frankfurt wird mit dem Sommerflugplan 141 Interkontinentalziele anbieten – vier mehr als bisher. Erstmals fliegen China Southern und MIAT Mongolian ab FRA.

China Southern Airbus A380

China Southern fliegt neuerdings ab Frankfurt. © Foto und Copyright: Airbus  

 

Der Flughafen Frankfurt (FRA) bietet ab 30. März direkte Verbindungen zu 295 Zielen in 105 Ländern an. Die Anzahl der Interkontinentalziele steige nach einer Mitteilung von Fraport im Vergleich zum Vorjahres-Sommer um vier auf 141. Das Sitzplatzangebot steige um 4,4 Prozent auf rund 805000 Sitze pro Woche, davon entfielen 285000 auf Interkontinentalstrecken (plus 1,9 Prozent). Die Anzahl der Airlines, die Frankfurt in ihrem Streckennetz anfliegen, nehme auf 108 zu, so der Flughafen.

Als Neulinge begrüßt Deutschlands größter Flughafen im Sommer zwei asiatische Fluggesellschaften: China Southern fliegt ab Juni dreimal wöchentlich nach Guangzhou (China), das zuletzt im März 2012 angeflogen wurde, und macht dabei einen Zwischenstopp im chinesischen Changsha, das erstmals überhaupt ab Frankfurt direkt erreichbar ist.
Außerdem landet MIAT Mongolian erstmals in FRA und fliegt zweimal die Woche nonstop nach Ulan Bator in der Mongolei, das ebenfalls erstmals als Direktziel bedient wird.

Drei Gesellschaften, die Frankfurt zwischenzeitlich nicht im Streckennetz hatten, kehren zurück: Biman Bangladesh nimmt die Verbindung nach Dhaka in Bangladesh (über Rom) zweimal die Woche auf. Die spanische Air Europa fliegt zweimal täglich nach Madrid (Spanien) und Pegasus Airlines verbinden Frankfurt und den Flughafen Sabiha Gökcen auf der asiatischen Seite Istanbuls (Türkei) einmal täglich.
Der Trend zu weiter steigenden Flugzeuggrößen setzt sich weiter fort, im Sommer werden durchschnittlich 177 Passagiere pro Flug Platz finden, sechs mehr als im Vorjahr. Dadurch steigt trotz der deutlichen Ausweitung des Sitzplatzangebots die Zahl der  angemeldeten Starts pro Woche nur wenig um 0,9 Prozent.



Weitere interessante Inhalte
Vorfeld-Unfall am Frankfurter Flughafen Leere Lufthansa-A380 kollidiert mit Catering-Truck

21.08.2017 - Kurz nach seiner Ankunft aus Shanghai ist ein leerer Lufthansa-Airbus A380 am Sonntagabend auf dem Frankfurter Flughafen mit einem Transporter für Bordverpflegung zusammengestoßen. Dessen Fahrer wurde … weiter

Gebühren-Streit Lufthansa und Fraport nähern sich an

06.07.2017 - Die deutsche Airline und der Flughafenbetreiber haben eine erste Einigung über kurzfristige Kostenentlastungen unterzeichnet. … weiter

Großauftrag zum Staatsbesuch China bestellt 140 Airbus-Flugzeuge

05.07.2017 - Während eines Staatsbesuchs von Chinas Präsident Xi Jinping in Berlin hat die chinesische Beschaffungsbehörde CAS am Mittwoch bei Airbus 140 Flugzeuge geordert. … weiter

Irischer Frühling Ryanair baut aus und um

13.06.2017 - Ryanair expandiert auf dem europäischen Kontinent. Dafür modifizieren die Iren ihr Geschäftsmodell mit Pauschalreiseangeboten und neuartigen Umsteigeverbindungen. … weiter

Bauarbeiten verringern die Flughafenkapazität Frankfurt erneuert Startbahn 18 West

18.05.2017 - Die Fraport AG erneuert die Startbahn 18 West in Frankfurt. Auf rund 1450 Metern Länge wird der Startbahnbelag erneuert. Bei dieser Gelegenheit installieren die Hessen auch noch eine sparsame … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot