04.09.2012
FLUG REVUE

Deutsch-Schweizer Staatsvertrag zu Zürich unterzeichnetDeutsch-Schweizer Staatsvertrag zu Zürich unterschrieben

Geht der langwierige Streit zwischen der Schweiz und Deutschland über die An- und Abflüge zum Flughafen Zürich nun zu Ende? In Bern wurde heute der Staatsvertrag zwischen der Schweiz und Deutschland unterschrieben.

Aer Lingus Airbus A320 Zürich Start Foto Paul Kaps

Aer Lingus hat eine reine Airbus-Flotte. Hier eine A320 beim Start vom Flughafen Zürich. Foto und Coypright: © Paul Kaps  

 

"Mit der heutigen Unterzeichnung ist ein wichtiger Schritt getan, einen jahrelangen Konflikt zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Schweiz zu beenden. Die Belastungen durch den Flugverkehr am Flughafen Zürich werden danach fair verteilt. Davon profitiert die gesamte süddeutsche Region. Es wird künftig mehr Ruhe am deutschen Himmel geben", verkündete der deutsche Verkehrsminister Peter Ramsauer heute in Bern nach der Unterzeichnung des deutsch-schweizerischen Staatsvertrags zum Flugverkehr am Flughafen Zürich. Für die Schweiz  wurde das Abkommen von der Bundesrätin Doris Leuthard signiert.

In die Verhandlungen zum Staatsvertrag waren auch die Landesregierung von Baden-Württemberg sowie die Landräte der Region eingebunden, heißt es aus dem Verkehrsministerium. Nun muss der Vertrag noch von den Parlamenten ratifiziert werden, bevor er in Kraft treten kann.

Der Inhalt des Staatsvertrages lässt sich wie folgt zusammenfassen: Die Zeit, während der keine Anflüge nach Zürich über Deutschland erfolgen, wird um eine Stunde ausgedehnt. Von Montag bis Freitag erfolgen dann von 20.00 Uhr bis 07.00 Uhr keine Approaches mehr über deutschem Gebiet. Außerdem verpflichtet sich die Schweiz, das Betriebsreglement für den Zürich Airport umzustellen und dessen Pisten auszubauen, damit mehr Landungen aus dem Osten möglich sind. Spätestens ab dem 1. Januar 2020 wird die anflugfreie Zeit über deutschem Gebiet dann montags bis freitags auf 18.00 Uhr bis 09.00 Uhr ausgedehnt. An Wochenendtagen sowie an gesetzlichen Feiertagen in Baden-Württemberg sollen dann grundsätzlich keine Anflüge mehr über Deutschland erfolgen.




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App