02.05.2016
FLUG REVUE

Neuer Flughafenbahnhof wird betriebsbereit gehaltenDeutsche Bahn einigt sich mit Flughafen BER über laufende Kosten

Die Deutsche Bahn AG und die Flughafen Berlin Brandenburg GmbH haben sich über die Kosten für den Betrieb des Flughafenbahnhofs BER verglichen. Die Bahn muss dort regelmäßig leere Züge fahren lassen, um ihre neuen Anlagen betriebsbereit zu halten.

Flughafen BER Bahnhof unter dem Terminal

Das Archivbild von 2012 zeigt den Flughafenbahnhof unter dem BER-Terminal. Hier müssen regelmäßig leere Züge fahren, damit sich im ungenutzten Tunnel kein Schimmel bildet. Foto und Copyright: Flughafen Berlin Brandenburg GmbH  

 

Die Zeitung "Bild am Sonntag" berichtete, die Bahn erhalte einmalig rund fünf Millionen Euro vom Flughafen für die Kosten des Betriebs am noch nicht öffentlich zugänglichen Flughafenbahnhof unter dem BER-Terminal. Dort müssen regelmäßig leere Züge fahren, um die Tunnelanlagen zu lüften und um Schäden durch Nichtbetrieb zu verhindern. Der außergerichtliche Vergleich wird bisher nicht bestätigt. Der Flughafen hatte sich bereits mit airberlin außergerichtlich über deren Kosten für die bisher ausgebliebene Eröffnung verständigt und der Airline rund zwei Millionen Euro bezahlt.

Unterdessen berichteten Berliner Medien am Wochenende, die Staatsanwaltschaft Cottbus ermittle wegen des "Verdachts der Gefährlichen Körperverletzung" gegen Unbekannt. Auf einen BER-Ingenieur, der zuvor als Tippgeber an der Aufdeckung des Imtech-Korruptionsskandals am Flughafen beteiligt gewesen sein soll, soll ein gezielter Giftanschlag verübt worden sein. Der Ingenieur war im Mai 2015 auf der BER-Baustelle zusammengebrochen, was ein nachträgliches Gutachten auf einen Giftanschlag zurückführt. Der Mann überlebte die potenziell tödliche Attacke.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Initiative fordert Offenhaltung eines zweiten Flughafens Berliner wollen Tegel-Volksbegehren

20.03.2017 - Die Berliner Initiative "Berlin braucht Tegel" meldet das Erreichen von genug Unterschriften, um ein Volksbegehren zur Offenhaltung des Flughafens Tegels zu veranlassen. … weiter

Von Deutschland in die Ukraine Mit Wizz Air nach Kiew und Lwiw

15.03.2017 - Die Ungarische Fluggesellschaft Wizz Air bindet ukrainische Destinationen besser ein. Ab Juni bietet die Airline zweimal wöchentlich Flüge von Berlin Schönefeld nach Lwiw an, ab August zusätzlich … weiter

Dauerbaustelle Hauptstadtflughafen Neue BER-Führung

07.03.2017 - Der Flughafen Berlin Brandenburg (BER) wird unter neuer Führung weitergebaut. Neuer Chef der Flughafengesellschaft ist der Berliner Staatssekretär Engelbert Lütke Daldrup. Berlins Regierender … weiter

El Al 33 Direktflüge wöchentlich von Deutschland nach Tel Aviv

22.02.2017 - Die nationale Fluggesellschaft Israels, El Al, und ihre Niedrigpreis-Tochter Up fliegen im Sommerflugplan mehrmals wöchentlich von Frankfurt, München und Berlin-Schönefeld direkt nach Tel Aviv. … weiter

Basen in Deutschland Ryanair kündigt neue Verbindungen an

17.02.2017 - Die irische Niedrigpreis-Airline baut ihr Angebot in Deutschland weiter aus und nimmt neue Ziele in den kommenden Winterflugplan auf. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 06/2017

FLUG REVUE
06/2017
08.05.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Ryanair: Billig-Gigant in der Offensive
Kabinendesign: Wie eng sitzen wir morgen?
Marinehubschrauber: Die Alleskönner für den Bordeinsatz
US Navy: Teststaffel in Pax River
Raumtransporter: So kommt lebenswichtige Fracht zur ISS
Hightech-Triebwerke: Power für Business Jets

aerokurier iPad-App