07.04.2014
FLUG REVUE

Erste Bilanz der ADVDeutsche Flughäfen: Streik der VC kostete Millionen

72 Stunden dauerte der umfassendste Streik in der Geschichte der Deutschen Lufthansa. Er hat bei den deutschen Verkehrsflughäfen zu Einnahmeausfällen „im zweistelligen Millionenbereich“ geführt.

Frankfurt Finger West

Der Flughafen Frankfurt war als gröstes Lufthansa-Hub besonders vom Streik der Piloten betroffen (Foto: Faport).  

 

Von dem dreitägigen Pilotenstreik waren laut Branchenverband ADV 425000 Passagiere betroffen. Die Streichung von rund 3800 Verbindungen hatte auch spürbare wirtschaftliche Auswirkungen auf die Flughäfen. "In den Kassen der Flughäfen fehlen die Entgelte der Flugzeuge, die nicht abheben können. Und es fehlen die Einnahmen der Passagiere, die während des Streiks nicht parken, nicht shoppen und nicht die anderen Dienstleistungen der Flughäfen nutzen konnten“, so Verbandschef Ralph Beisel.

Der Flughafenverband fordert die Tarifpartner auf, nun schnellst möglich nach einer Lösung zu suchen: "Es darf keine weiteren Streiks geben. Streiks ziehen einen enormen Imageschaden für den Luftverkehr nach sich. Verlässlichkeit ist unser höchstes Gut, das nicht gefährdet werden darf. Die Politik muss Rahmenbedingungen schaffen, die helfen, Streikexzesse einzudämmen", so der ADV-Hauptgeschäftsführer.



Weitere interessante Inhalte
Neue deutsche Fluggesellschaft Azur Air ist startbereit

26.04.2017 - In Düsseldorf bereitet sich die neue deutsche Fluggesellschaft Azur Air auf ihren Betriebsbeginn Mitte Juni vor. Im Mai treffen die beiden Boeing 767-300ER an der rheinischen Heimatbasis ein. … weiter

Pilotenbriefing Lufthansa ersetzt Papier im Cockpit

20.04.2017 - Auf Lufthansa- und CityLine-Flügen soll der „electronic Flight Folder“ zukünftig das Papierbriefing ersetzen. Bereits seit Anfang April hat die Fluggesellschaft die Applikation im Einsatz, ab 1. Mai … weiter

P2F-Umrüstung für Egypt Air Erste A330-200 zum Frachterumbau in Dresden

19.04.2017 - Am Dienstag traf in Dresden der erste Airbus A330-200 zum Frachterumbau ein. Das Flugzeug erhält ein seitliches Frachttor und wird beim Erstkunden Egypt Air eingesetzt. … weiter

Seltene Werftgäste bei den Elbe Flugzeugwerken Flughafen Dresden bietet A380-Fototour

13.04.2017 - Die Elbe Flugzeugwerke in Dresden sind mit Frachterumrüstungen, größeren Checks und der Airbus-Teileproduktion beschäftigt. Weil immer wieder interessante Gäste in die Werft kommen, führte der … weiter

Flughafen Stuttgart Neuer Self-Service Bag Drop

11.04.2017 - Der Stuttgarter Flughafen stellte am Dienstag seinen ersten Self-Service Bag Drop vor. Zunächst sollen Passagiere der Lufthansa Tochter Eurowings hier zukünftig von einem unkomplizierteren Check-in … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 05/2017

FLUG REVUE
05/2017
10.04.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Boeing 737 wird 50
Boeing 787-10 fliegt
Rafale in Jordanien
DC-3 in Kolumbien
Flughafen Paris Charles de Gaulle
Triebwerksforschung

aerokurier iPad-App