27.05.2015
FLUG REVUE

Zeitweilige Wiedereinführung zum G7-GipfeltreffenDeutschland kontrolliert wieder an den Schengen-Grenzen

An den deutschen Schengen-Grenzen, darunter auch an Flughäfen, werden Reisende derzeit wieder kontrolliert. Die zeitweilige Maßnahme wurde vom Innenministerium wegen des bevorstehenden G7-Gipfeltreffens in Bayern angeordnet und dauert noch bis zum 15. Juni.

Bundespolizei Ausweiskontrolle Flughafen Foto Bundespolizei

Reisende an den deutschen Schengen-Grenzen müssen derzeit wieder mit Kontrollen ihrer Ausweise rechnen. Auch an den Flughäfen gelten die vorübergehend verschärften Kontrollen. Foto und Copyright: Bundespolizei  

 

Aufgrund der erhöhten Sicherheitsanforderungen anlässlich des G7-Gipfels der Staats- und Regierungschefs in Elmau (Freistaat Bayern) am 7. und 8. Juni 2015, habe Bundesinnenminister Thomas de Maizière die vorübergehende Wiedereinführung von Grenzkontrollen an den deutschen Schengen-Binnengrenzen im Zeitraum vom 26. Mai bis zum 15. Juni 2015 angeordnet, teilte das Bundesinnenministerium mit.

Die Grenzkontrollen erfolgten lageabhängig, also örtlich und zeitlich flexibel, an den deutschen land-, luft- und seeseitigen Schengen-Binnengrenzen. Durch die Kontrollen wolle das Ministerium die Anreise potentieller Gewalttäter in das Bundesgebiet verhindern und einen störungsfreien Verlauf der Veranstaltung garantieren. Reisende müssten in dem genannten Zeitraum mit entsprechenden Kontrollen rechnen. Beeinträchtigungen für den grenzüberschreitenden Verkehr seien lediglich punktuell zu erwarten. Man beschränke diese auf das für die Sicherheit erforderliche Maß.

Reisende seien ohnenhin dazu verpflichtet, beim Überschreiten der Grenze ihren Reisepass oder Personalausweis mitzuführen. Der Schengener Grenzkodex sehe die Möglichkeit von Personenkontrollen an den Schengen-Binnengrenzen in Konsultation mit der Europäischen Kommission und den Schengenpartnern ausdrücklich vor.



Weitere interessante Inhalte
Sommerflugplan am Münchner Airport Lufthansa-Tochter Eurowings baut aus

22.03.2017 - Die Low-Cost-Fluggesellschaft Eurowings stationiert mit Beginn des Sommerflugplans vier Flugzeuge in München. 32 Ziele, von Amsterdam bis Zadar, fliegt die Airline ab Sonntag vom zweitgrößten … weiter

Noch mehr neue Zweistrahler für Bayern Lufthansa stockt München auf 15 Airbus A350 auf

22.03.2017 - Am Drehkreuz München werden weitere fünf Airbus A350 von Lufthansa stationiert, so dass deren Gesamtzahl dort auf 15 Flugzeuge steigt. … weiter

Vietnam Airlines Mit Airbus A350 XWB ab Frankfurt

21.03.2017 - Ab Januar 2018 bedient Vietnam Airlines die Strecken von Frankfurt nach Hanoi und Ho-Chi-Minh-Stadt mit dem neuen Airbus 350-900. Der Airbus-Zweistrahler ersetzt den bisher auf diesen Strecken … weiter

World Airport Awards 2017 Flughäfen im Vergleich

15.03.2017 - Die Flughäfen in München, Zürich und Frankfurt gehören zu den zehn besten der Welt. Am 14. März wurden in Amsterdam , vom Meinungsforschungsinstitut Skytrax die Top 10 Airports ausgezeichnet. … weiter

Größtes Gerät fliegt aus Korea nach Hessen Asiana stellt Frankfurt auf A380 um

06.03.2017 - Die südkoreanische Fluggesellschaft Asiana Airlines bedient ihre Route zwischen Seoul und Frankfurt seit Sonntag mit ihrem Flaggschiff Airbus A380-800. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App