28.12.2009
FLUG REVUE

Emirates erhöht Sitzplatzkapazität ab DüsseldorfEmirates erhöht Kapazität ab Düsseldorf

Die Fluggesellschaft aus den Vereinigten Arabischen Emiraten wird ihr Engagement in der NRW-Landeshauptstadt verstärken und ab dem kommenden Jahr ihre Sitzplatzkapazitäten durch den Einsatz eines größeren Flugzeugtyps deutlich erhöhen. Emirates fliegt zweimal täglich von Düsseldorf nach Dubai.

Bereits ab Januar werde die Airline flugplanmäßig mittags mit einer Boeing 777-300 statt wie bisher mit einem Airbus 330-200 fliegen, teilte Emirates heute mit. Das zukünftig in Düsseldorf eingesetzte Flugzeug biete 364 Sitzplätze in einer Drei-Klassen-Konfiguration, wodurch die Sitzplatzkapazität für diesen Flug um über 50 Prozent steige.

Emirates hatte am Standort Düsseldorf im März 2001 mit einem wöchentlichen Nonstop-Flug nach Dubai begonnen. Die Strecke wurde in der Folge auf tägliche Verbindungen aufgestockt und schließlich seit Mai 2006 auf zwei tägliche Flüge ausgebaut worden. Seit der Streckenaufnahme im Jahre 2001 hätten, laut Emirates, über 1,5 Millionen Passagiere die Verbindung zwischen Düsseldorf und Dubai genutzt.

„Emirates bietet via Dubai Geschäfts- und Urlaubsreisenden aus der Region ideale Anschlussmöglichkeiten in den Mittleren Osten, nach Australien, Neuseeland, Indien, Asien und Afrika“, so Düsseldorfs Flughafendirektor Christoph Blume. „Die Entwicklung der Strecke ist ein Beleg für die Attraktivität der Verbindung und das hohe Nachfragepotenzial.“

Volker Greiner, Emirates Verkaufsleiter Deutschland: „Mit der Kapazitätserhöhung tragen wir der steigenden Nachfrage nach Langstreckenflügen seitens Geschäfts- und Urlaubsreisenden aus der Region Rechnung. Mit dem Einsatz der Jets vom Typ Boeing 777-300 bieten wir unseren Gästen an Bord ein erstklassiges Entertainmentsystem am Sitz mit über 600 digitalen On-demand-Kanälen. Mit unserem kostenlosen Chauffeur-Service und unserer exklusiven Flughafenlounge bieten wir in Düsseldorf zudem ein erstklassiges First- und Business Class Produkt.“

Emirates hat im Mai dieses Jahres in Düsseldorf eine First und Business Class Lounge im Flugsteig C eröffnet. Auf 700 Quadratmetern bietet die Fluggesellschaft einen Restaurantbereich mit kaltem Buffet und warmen Menüs, eine Bar, Duschkabinen und PC-Stationen sowie Laptop-Arbeitsplätzen mit Internetanschluss.



Weitere interessante Inhalte
Emirates A380 startet zum kürzesten Linienflug

02.12.2016 - Emirates setzt nun täglich zwischen Dubai und der katarischen Hauptstadt Doha einen Airbus A380 ein. Die Flugstrecke beträgt nur 379 Kilometer. … weiter

Expansion nach Deutschland Flybe wird erste europäische Basis in Düsseldorf eröffnen

24.11.2016 - Flybe, Europas größte regionale Fluggesellschaft, verstärkt ihre Präsenz in Deutschland und eröffnet am 1. Februar 2017 ihre erste europäische Basis am Flughafen Düsseldorf. … weiter

Großkunde optimiert Langstreckenkonfiguration Emirates A380: Mehr Sitze durch verlegten Crewrest

15.11.2016 - Die Fluggesellschaft Emirates hat mit ihrer jüngsten A380 die Kabinenkonfiguration verändert. Durch die Verlegung des Ruheabteils für Flugbegleiter in den Frachtraum gewinnt die Airline mehr Platz für … weiter

Nur noch A380 und Boeing 777 Emirates stellt letzte A330 und A340 außer Dienst

11.11.2016 - Die Golf-Airline verjüngt ihre Flotte weiter und setzt nun ausschließlich auf Airbus A380 und Boeing 777. … weiter

Neubau erhält noch mehr Fläche für Lounges Fraport stockt künftiges Terminal 3 auf

11.11.2016 - Die Fraport AG will ihr neues Terminal 3 am Süden des Frankfurter Flughafens um eine Etage erhöhen. Damit haben die als Hauptnutzer angepeilten Nahost-Airlines noch mehr Fläche für Lounges zur … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App