01.09.2014
FLUG REVUE

Neue Emirates-VerbindungTäglich mit der A380 nach Frankfurt

Emirates fliegt ab sofort täglich mit dem Airbus A380 nach Frankfurt. Das Flaggschiff der Gesellschaft wird auf einer der drei täglichen Verbindungen von Dubai nach Frankfurt eingesetzt.

A380 Emirates Wassertaufe Frankfurt

Begrüßung des Emirates-A380 in Frankfurt. © Foto und Copyright: Emirates  

 

Emirates A380 startet in die Mainmetropole: Das Emirates-Flaggschiff wird ab sofort auf einer der drei täglichen Verbindungen von Dubai nach Frankfurt eingesetzt. Damit wächst das A380-Streckennetz der Airline auf 30 Ziele weltweit. Neben der neuen A380-Verbindung ab Frankfurt setzt die Fluggesellschaft aus den Vereinigten Arabischen Emiratgen das weltweit größte Passagierflugzeug bereits auf beiden täglichen Flügen ab München ein. Deutschland ist nach Großbritannien der europäische Markt, der am häufigsten mit der Emirates-A380 angeflogen wird.

Thierry Antinori, Emirates Executive Vice President und Chief Commercial Officer, reiste an Bord des A380-Erstfluges nach Frankfurt: „Wir sind stolz, mit unserem Airbus A380 zu einem der wichtigsten Luftverkehrsdrehkreuze Europas zu fliegen. Deutschlands Finanzzentrum ist weiterhin ein wichtiges Ziel für Emirates und daher ist es nun eine logische Konsequenz, die Metropole mit unserem Flaggschiff anzufliegen."

Die Emirates-A380 nach Frankfurt verfügt über 519 Sitzplätze, darunter 14 Privatsuiten in der First Class, 76 Flachbettsitze in der Business Class und 429 Sitze in der Economy Class. First-Class-Gäste können zudem zwei Spa-Duschen nutzen.
Flug EK45 verlässt Dubai um 8.25 Uhr und erreicht Frankfurt um 13.15 Uhr. Der Rückflug EK46 verlässt Frankfurt Airport um 15.20 Uhr und landet um 23.35 Uhr am weltweit ersten exklusiven A380-Terminal am Dubai International Airport, Concourse A. Alle Zeiten sind jeweils Ortszeiten.

Bereits vor Abflug können sich Reisende und A380-Fans bei einer virtuellen Tour einen Eindruck vom Flugerlebnis in der Emirates-A380 verschaffen: http://www.emirates.com/de/german/flying/our_fleet/emirates_a380/emirates_a380.aspx.



Weitere interessante Inhalte
Frankfurt streicht 125 Flüge Wintereinbruch behindert Flugbetrieb in Deutschland

13.01.2017 - Ein schneereicher Wintereinbruch mit starkem Wind hat am Freitag zu Störungen beim Flugbetrieb geführt. Auch das Drehkreuz Frankfurt wurde nicht verschont. … weiter

Deutsches Drehkreuz ändert seine Strategie Frankfurter Passagierzahl 2016 leicht gesunken

13.01.2017 - Der Rhein-Main-Flughafen in Frankfurt musste im Jahr 2016 einen leichten Rückgang der Passagierzahlen hinnehmen. Zum Jahresende erholte sich das Aufkommen wieder. Die Fracht legte deutlich zu. … weiter

Tägliche Verbindung nach Seoul Asiana kommt mit A380 nach Frankfurt

13.01.2017 - Die südkoreanische Fluggesellschaft Asiana Airlines setzt ab dem 5. März einen Airbus A380 auf der Strecke Frankfurt-Seoul ein. Bisher bediente eine Boeing 747 die Route. … weiter

Größte deutsche Airline sucht Bewerber Lufthansa will 3000 neue Mitarbeiter einstellen

04.01.2017 - Der Lufthansa-Konzern will im Jahr 2017 mehr als 3000 neue Mitarbeiter einstellen. Der Großteil der Stellen ist für neue Flugbegleiter in den Airlines des Konzerns vorgesehen. … weiter

Airliner Airbus A380: Alle Auslieferungen und Bestellungen

03.01.2017 - Das Jahr 2016 endete bei Airbus mit einem Lieferfeuerwerk neuer Airbus A380. Neben Emirates profitierte davon auch Asiana, die nun alle ihre bestellten Flugzeuge betreiben kann. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App