23.10.2008
FLUG REVUE

23.10.2008 - EK TerminalEmirates verlagert weitere Flüge ins neue Terminal 3

23. Oktober 2008 - Emirates hat nach dem Abschluss der ersten Eröffnungsphase des neuen Terminals 3 in Dubai die Abfertigung von weiteren Flügen dorthin verlagert.

Seit dem 21. Oktober 2008 werden auch die Emirates Flüge von und nach Afrika und in den Nahen Osten am neuen Terminal abgefertigt, erklärte Emirates.

Zur Eröffnung verließen die Emirates Flüge EK912 und EK913 das Terminal erstmalig in Richtung Amman und Damaskus. Mit der zweiten Eröffnungsphase steigt die Anzahl der am Emirates Terminal 3 täglich abgefertigten Flüge von bisher 40 auf insgesamt 99, was einem Anteil von 37 Prozent der Gesamtflüge der Airline entspricht.

Bereits seit dem 14. Oktober 2008 starten alle Emirates Flüge von und in die Golfstaaten sowie in die USA vom Emirates Terminal 3. In der kommenden dritten Eröffnungsphase folgen Flüge zu europäischen Destinationen. In den ersten fünf Tagen nach der Eröffnung des neuen Terminals fertigte Emirates 86 Abflüge und 87 Ankünfte sowie knapp 36.000 Passagiere ab. Die neue Gepäckanlage transportierte über 47.300 Gepäckstücke.  

Tim Clark, President Emirates Airline, blickte positiv auf die erste Woche nach der Eröffnung zurück: "Wir haben unseren Flugplan akkurat eingehalten, unser Gepäcktransportsystem bewies absolute Leistungsfähigkeit und unsere Kunden haben exzellenten Service genossen - wir erhalten von unseren Passagieren durchwegs positives Feedback. Für uns hätte die Eröffnungswoche des neuen Terminals nicht besser laufen können und wir hoffen, bis Dezember 2008 komplett ins neue Emirates Terminal 3 umgezogen zu sein."

Nach Abschluss der kommenden dritten Eröffnungsphase fertigt die Airline dann 168 Flüge (60 Prozent der Emirates Gesamtflüge) im neuen Terminal ab. In der vierten und letzten Phase werden auch Flüge nach Indien, Südostasien und Australien vom Emirates Terminal 3 aus starten, so dass alle aktuell 269 täglichen Flüge am neuen Terminal abgefertigt werden.  



Weitere interessante Inhalte
Emirates A380 startet zum kürzesten Linienflug

02.12.2016 - Emirates setzt nun täglich zwischen Dubai und der katarischen Hauptstadt Doha einen Airbus A380 ein. Die Flugstrecke beträgt nur 379 Kilometer. … weiter

Großkunde optimiert Langstreckenkonfiguration Emirates A380: Mehr Sitze durch verlegten Crewrest

15.11.2016 - Die Fluggesellschaft Emirates hat mit ihrer jüngsten A380 die Kabinenkonfiguration verändert. Durch die Verlegung des Ruheabteils für Flugbegleiter in den Frachtraum gewinnt die Airline mehr Platz für … weiter

Nur noch A380 und Boeing 777 Emirates stellt letzte A330 und A340 außer Dienst

11.11.2016 - Die Golf-Airline verjüngt ihre Flotte weiter und setzt nun ausschließlich auf Airbus A380 und Boeing 777. … weiter

Neubau erhält noch mehr Fläche für Lounges Fraport stockt künftiges Terminal 3 auf

11.11.2016 - Die Fraport AG will ihr neues Terminal 3 am Süden des Frankfurter Flughafens um eine Etage erhöhen. Damit haben die als Hauptnutzer angepeilten Nahost-Airlines noch mehr Fläche für Lounges zur … weiter

Halbjahresergebnis leidet unter Nachfrageschwäche Emirates-Gewinn bricht ein

09.11.2016 - Die Fluggesellschaft Emirates musste in der ersten Hälfte des Geschäftsjahres 2016-2017 einen empfindlichen Rückgang ihres Gewinns um 75 Prozent verkraften. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App