09.06.2009
FLUG REVUE

Europawahl: Berliner Anwohner stimmten für Erhaltung von Flughafen TempelhofEuropawahl: Berliner Anwohner stimmen für Erhaltung von Flughafen Tempelhof

Ein anlässlich der Europawahl abgehaltener Bürgerentscheid in Berlin ergab eine überwältigende Zustimmmung der wählenden Anwohner für die Offenhaltung des Flughafens Tempelhof.

Von den 250.965 wahlberechtigten Einwohnern des Berliner Bezirks Tempelhof-Schöneberg hätten 95.116 oder 37,9 Prozent an der Wahl teilgenommen. Dies teilte das zuständige Bezirksamt mit.

65 Prozent der abgegebenen Stimmen hätten sich für den Bürgerentscheid
“Das Denkmal Flughafen Tempelhof erhalten – als Weltkulturerbe schützen” ausgesprochen. 31 Prozent hätten dagegen gestimmt, vier Prozent der Stimmen seien ungültig gewesen.

Der Bürgerentscheid sieht vor, den bestehenden Denkmalschutz auf dem Gelände vom Flughafen-Hauptgebäude zusätzlich auch auf das Vorfeld und die Flugbetriebsflächen zu erweitern. Außerdem sprachen sich die Wähler gegen die vom Berliner Senat geplante rechtliche Entwidmung des Geländes als Flughafen aus und fordern dessen Nutzung als Regierungs-, Rettungs- und Ausweichflughafen.

Der Bürgerentscheid hat die Rechtswirkung eines Beschlusses der Bezirksverordnetenversammlung. Er hat aber für den Senat lediglich den Charakter einer Empfehlung.

Der Flugbetrieb auf dem Flughafen Tempelhof wurde Ende Oktober 2008 eingestellt. Rechtlich gesehen ist die Entwidmung des Flughafens jedoch noch nicht vollendet worden.



 




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot