03.03.2015
FLUG REVUE

Gemeinderat billigt AusbauEverett soll Passagierterminal erhalten

Der Flughafen Paine Field, Snohomish County, in Everett soll eine eigene Passagierabfertigung erhalten und für den öffentlichen Luftverkehr im Norden von Seattle genutzt werden.

Flughafen_Everett_Paine_Field_Snohomish_County_Auslieferung_787_LOT

Der Gemeinderat von Snohomish County will den Flughafen Paine Field in Everett, hier ein fabrikneuer LOT-Dreamliner beim Start zum Auslieferungsflug, künftig auch für öffentliche Passagierflüge ausbauen. Foto und Copyright: Boeing  

 

Der Fernsehsender KOMO News aus Seattle meldete am Dienstag, der zuständige Gemeinderat von Snohomish County habe der seit längerer Zeit debattierten Baugenehmigung mit einer Stimme Mehrheit am Montag zugestimmt. Zunächst gehe es um den Bau eines Terminals mit zwei Gates, das durch die New Yorker Firma "Propeller Airports" errichtet und über 30 Jahre betrieben werden solle. Der Bundesstaat Washington und die Gemeinde wollen den Bau zur Unterstützung des Gewerbestandortes am Flughafen fördern.

Die Fluggesellschaften Alaska Airlines und Allegiant Air haben bereits Interesse an Flügen nach Everett signalisiert. Der Flughafen ist der wichtigste Standort der Zivilflugsparte von Boeing. Hier befinden sich Endmontagelinien der Boeing 767, 777, 787 und 747. Bisher werden rund 100.000 Flugbewegungen pro Jahr abgefertigt, die meisten Flüge der Allgemeinen Luftfahrt und Probe-, Abnahme- und Auslieferungsflüge von Boeing. Der Flugzeughersteller unterhält in Everett auch ein neu ausgebautes Abnahmezentrum, in dem bei Bedarf interne Passagiergruppen bei Auslieferungsflügen mit vollem Flughafenstandard, inklusive Ausreise-, Sicherheits- und Zollkontrolle abgefertigt werden können.

Das neue Passagierterminal würde zunächst etwa zehn bis 20 Flüge am Tag abfertigen. Neben Everett könnte der neue Terminalstandort auch die Gemeinden Mukilteo und Edmonds und den gesamten nördlichen Großraum Seattle versorgen, der bisher auf staugefährdete Anfahrten zu dem im Süden der Metropole liegenden Flughafen Seattle Tacoma International angewiesen ist. Der Luftftaum würde laut einer FAA-Studie nicht unzulässig belastet. Vor dem eigentlichen Baubeginn sind noch weitere Verwaltungsschritte, darunter eine Umweltverträglichkeitsprüfung, nötig.



Weitere interessante Inhalte
Zweites Mitglied der MAX-Familie flugbereit Boeing: 737 MAX 9-Erstflug am Donnerstag

12.04.2017 - Boeing hat den Erstflug der ersten, gestreckten Boeing 737 MAX 9 für den morgigen Donnerstag angekündigt. Der Start erfolgt in Renton, die Landung am benachbarten Flughafen Boeing Field in Seattle, wo … weiter

Boeing 747-8F verliert zwei Bestellungen Nippon Cargo Airlines bestellt verbleibende Jumbos ab

27.03.2017 - Die japanische Frachtfluggesellschaft Nippon Cargo Airlines (NCA) hat ihre beiden verbliebenen Bestellungen für die Boeing 747-8F annulliert. Dies verlautete am Montag aus New Yorker Börsenkreisen. … weiter

Feier im Museum of Flight 50 Jahre Boeing 737

14.03.2017 - Am 9. April begeht das Museum of Flight in Seattle den 50. Jahrestag des Erstflugs der Boeing 737. Dabei sind sowohl der historische Prototyp als auch sein Erstflugpilot anwesend. … weiter

Reaktion auf den Erfolg der A321neo Boeing zeigt gestreckte 737 MAX 10X

07.03.2017 - Im erbitterten Tauziehen der großen Flugzeughersteller um die größten Standardrumpfflugzeuge hat Boeing erstmals eine Skizze der möglichen 737 MAX 10X vorgestellt. Sie soll dem Erfolg des Airbus … weiter

Längste Version der MAX-Familie Erste 737 MAX 9 rollt aus der Endmontage

02.03.2017 - Im Boeing-Werk Renton hat am Mittwoch die erste Boeing 737 MAX 9 die Endmontagehalle verlassen. Der neue Zweistrahler wird jetzt noch lackiert und in der kommenden Woche der Öffentlichkeit … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 05/2017

FLUG REVUE
05/2017
10.04.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Boeing 737 wird 50
Boeing 787-10 fliegt
Rafale in Jordanien
DC-3 in Kolumbien
Flughafen Paris Charles de Gaulle
Triebwerksforschung

aerokurier iPad-App