04.12.2013
FLUG REVUE

Gut gerüstet für den WinterFinavia investiert in den Winterdienst auf finnischen Flughäfen

Finavia, zuständig für den Betrieb von 25 finnischen Flughäfen sowie für die Flugsicherung im Land, ist auf den Winter gut vorbereitet. Allein in diesem und im letzten Jahr hat das Unternehmen rund 12,5 Millionen Euro in die Beschaffung neuer Schneeräumtechnik investiert.

schnee

Schwere Technik sorgt für schnelles Räumen des Schnees auf Finnlands Flughäfen. © Finavia  

 

Snow at Helsinki Airport. Copyright: Finavia

Zehn neue Schneebläser, kombiniert mit rotierenden Bürsten, wurden beschafft, je zwei für Ivalo und Vaasa und je drei für Turku und Kuopio. Der Hauptstadtflughafen Helsinki erhält sechs dieser Großgeräte und einen zusätzlichen Schneepflug. Ergänzt wird das alles mittels der Installation neuer Sensortechnik zur Überwachung des Zustandes der Start- und Landebahnen. „Damit werden wir gewährleisten, dass auch im schneereichen Winter der Flugbetrieb auf den finnischen Flughäfen auf internationalem Niveau durchgeführt werden kann“, sagte Henri Hansson, Technischer Direktor von Finavia, zu den Neuanschaffungen. „Zudem achten wir genauestens darauf, dass der Einsatz der schweren Technik wie auch der Sprühgeräte für die Enteisung die Umwelt nicht negativ beeinflusst.“

Die neuen, schweren Schneeräumgeräte werden von Pajakulma Oy hergestellt, und Hansson betonte, dass ihr Kauf zugleich Arbeitsplätze im Lande sicherte. Der Lieferant garantiert eine Lebensdauer von 20 Jahren auf alle Geräte, die bei guter Wartung noch wesentlich verlängert werden kann. Zudem wurde ein Rotationsverfahren eingeführt, nach dem ältere Technik auf kleinere Flughäfen mit weniger Flugbetrieb und damit einer geringeren Zahl von Betriebsstunden umgesetzt wurde.

Auf dem Flughafen Helsinki ist man aufgrund jahrelanger Erfahrung auf alle möglichen Arten von Wetterwechseln eingerichtet. In Abstimmung mit der Flugsicherung können 20 verschiedene Programme abgerufen werden, welche eine schnelle und sichere Räumung der Bahnen gewährleisten. Das effektive Management des Winterdienstes hat inzwischen internationale Aufmerksamkeit erregt und gilt mittlerweile auch als Vorbild in anderen Ländern mit ähnlichen Problemen.

Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Neuer Service für finnischen Schlüsselmarkt Asien Flughafen Helsinki betreut Chinesen mit chinesischem Personal

03.08.2016 - Chinesisch sprechende Flughafen-"Guides" kümmern sich am Flughafen Helsinki um Passagiere aus China. Damit erleichtern die Finnen den Umsteigern aus Asien die Orientierung und kurbeln ihre … weiter

Nordeuropäer entwickeln ihren Verkehr nach Asien Finavia kooperiert eng mit chinesischen Flughäfen

08.01.2016 - Der finnische Flughafenbetreiber Finavia und die chinesische Flughafenbetreiberin Capital Airports Holding Company (CAH) haben beschlossen, "Schwesterflughäfen" zu werden und enger zu kooperieren. … weiter

Winter-Spiele Winterdienst an Flughäfen

28.12.2015 - Mit dem generalstabsmäßig geplanten Einsatz von Spezialfahrzeugen trotzen die Flughäfen im Winter den Unbilden der Witterung. Dabei geht es nicht nur um die schnelle Beseitigung enormer Schneemengen, … weiter

Einstellungschub für Piloten und Flugbegleiter Finnair sucht fliegendes Personal

04.12.2015 - Für den Ausbau ihres Langstreckenverkehrs sucht Finnair seit dem 4. Dezember zusätzliches, fliegendes Personal. Es handelt sich um die größte Einstellungswelle der Unternehmensgeschichte. … weiter

Erster Betreiber aus Europa Finnair übernimmt ersten Airbus A350

07.10.2015 - Finnair hat am Mittwoch, als erster europäischer Betreiber der neuen Airbus-Flugzeugfamilie, in Toulouse ihren ersten Airbus A350-900 übernommen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App