08.01.2016
FLUG REVUE

Nordeuropäer entwickeln ihren Verkehr nach AsienFinavia kooperiert eng mit chinesischen Flughäfen

Der finnische Flughafenbetreiber Finavia und die chinesische Flughafenbetreiberin Capital Airports Holding Company (CAH) haben beschlossen, "Schwesterflughäfen" zu werden und enger zu kooperieren.

Flughafen Helsinki Luftbild Finavia

Finnland baut seinen größten Flughafen in Helsinki bis zum Jahr 2020 für eine Kapazität von 20 Millionen Fluggästen im Jahr aus. Dabei setzt man besonders auf Umsteiger zwischen Europa und Asien. Foto und Copyright: Finavia  

 

Finavia und die Capital Airports Holding Company hätten eine entsprechende Absichtserklärung am 7. Januar in Peking unterzeichnet, meldete Finavia am Freitag. Damit werde eine weitreichende Zusammenarbeit eingeleitet, die als erstes die Flughäfen Helsinki und Asiens größten Flughafen Beijing Capital International Airport zu "Schwesterflughäfen" mache. Finavia habe als erster europäischer Betreiber eine derartige Kooperation mit China begonnen.

Der Flughafen Helsinki, er liegt entlang der kürzesten Route zwischen Ostasien und Europa, will mit Hilfe seiner geographischen Lage zum größten Drehkreuz im Asienverkehr wachsen. Entsprechend wird der Flughafen seit diesem Jahr und bis zum Jahr 2020 für 20 Millionen Passagiere pro Jahr erweitert, während Finnair ihre moderne Flotte neuer Zweistrahler erhält. Der Hauptstadtflughafen Helsinki fertigt derzeit über 16 Millionen Passagiere im Jahr ab. Von seinen 130 Routen führen 17 direkt nach Asien.

Die neuen Schwesterflughäfen wollen Betriebserfahrungen und, noch in diesem Jahr, Führungspersonal austauschen, um gemeinsame Marketing-Aktivitäten aufzubauen. "Die komfortable Luftbrücke zwischen Europa und Asien bringt mehr Besucher nach Finnland, wo der Tourismus noch großes Wachstumspotenzial hat", sagte Kari Savolainen, CEO der Finavia Corporation. "Schon jetzt sind die Übernachtungszahlen substanziell gestiegen." 

Finnair bedient Peking seit 1988 nonstop. Mittlerweile wird hier die neue A350 eingesetzt. Außerdem gibt es einen Direktflug nach Chongqing, den ebenfalls CAH betreibt.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Modernste Anflugkontrolle auch für neuen Hauptstadtflughafen Thales automatisiert Flugsicherung über Peking

13.09.2016 - Thales und die chinesische Beijing EasySky Technology Ltd. (BEST) bauen bis 2019 ein automatisiertes Flugsicherungssystem für Pekings Hauptstadtflughafen Beijing Capital International Airport und das … weiter

49 Prozent Air China plant Beteiligung an LOT Polish Airlines

04.08.2016 - Innerhalb der Star Alliance bahnt sich eine interessante Beteiligung an. Air China steht offenbar bereit, 49 Prozent an LOT Polish Airlines zu erwerben. Über entsprechende Verhandlungen berichtet die … weiter

Neuer Service für finnischen Schlüsselmarkt Asien Flughafen Helsinki betreut Chinesen mit chinesischem Personal

03.08.2016 - Chinesisch sprechende Flughafen-"Guides" kümmern sich am Flughafen Helsinki um Passagiere aus China. Damit erleichtern die Finnen den Umsteigern aus Asien die Orientierung und kurbeln ihre … weiter

Emissions-Studie Finnair fliegt besonders klimafreundlich

09.05.2016 - Die Universität Warwick hat die Umweltbilanzen 20 großer Airlines ausgewertet. Im betrachteten Zeitraum 2007 bis 2014 produzierten Finnair und TAP Portugal am wenigsten klimaschädliches C02. Den … weiter

Lufthansa Technik Zuwachs bei Umsatz und Ergebnis

21.03.2016 - Lufthansa Technik hat 2015 den Umsatz und das Ergebnis vor Zinsen und Steuern deutlich gesteigert. Grund dafür sind aber nicht nur neue Kunden, sondern auch der Dollarkurs. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App