24.07.2012
FLUG REVUE

Flughafen BER testet Brandschutzanlage

Die Brandschutzanlage des neuen Berliner-Brandenburger Flughafens BER wurde in den vergangenen Tagen bei sogenannten Heißgasrauchtests funktionsgeprüft. Die Auswertung dieser Tests wird Aufschluss darüber geben, ob der Flughafen, wie derzeit vorgesehen, im März 2013 öffnen kann.

Die Flughafen Berlin Brandenburg GmbH habe heute und an den vergangenen Tagen einen Teil der Brandschutzanlage im nördlichen Hauptpier des Flughafens Berlin Brandenburg getestet, teilte die Flughafengesellschaft am Dienstag mit. Zwischen zehn und 16 Uhr seien vier sogenannte Heißgasrauchtests durchgeführt worden. Dabei seien auf verschiedenen Terminalebenen kontrollierte Brände entzündet worden.

Nach erstem Augenschein seien die Tests erfolgreich verlaufen: Trotz simulierter Stromausfälle gebe es keinen Rauchübertritt in andere Geschosse, und der Rauch sei sicher abgeführt worden. Die nun vorliegenden Messergebnisse würden in den kommenden Wochen detailliert analysiert und ausgewertet.

Probleme mit der rechtzeitigen Fertigstellung der Brandschutzanlagen gelten als Hauptgrund für die jüngste Verschiebung der Flughafeneröffnung vom Juni auf den März 2013.

Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke



  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App