11.05.2011
FLUG REVUE

Flughafen BBI: Neue Startbahn Süd ist fertigFlughafen Berlin BBI: Neue Startbahn Süd ist fertig

Wichtiger Baufortschritt am neuen Flughafen BBI in Berlin-Schönefeld: Die neu errichtete Startbahn im Süden des künftigen Hauptstadtflughafens wurde mit einer Überprüfung der Befeuerung fertig gestellt.

Befeuerung Südbahn Berlin

Befeuerungstest an der neuen Start- und Landebahn in Berlin. Foto: BBI  

 

 

Die abschließenden Beleuchtungstests an der künftigen Start- und Landebahn Süd seien am Dienstag erfolgreich absolviert worden, teilten die Berliner Flughäfen mit.

„Die neue Start- und Landebahn Süd ist eines der Kernstücke der BBI-Infrastruktur: 60 Meter breit und 4000 Meter lang. Die gesamte Anlage ist auf dem neuesten Stand der Technik. Die Gesamtgröße der neu errichteten Flugbetriebsflächen – Start- und Landebahn, Rollwege und Vorfelder – beträgt fast 1,7 Millionen Quadratmeter. Dort wurden mehr als 1,1 Millionen Kubikmeter Beton verbaut“, sagte Manfred Körtgen, Geschäftsführer Betrieb/BBI der Berliner Flughäfen. 

Der Flughafen BBI werde über zwei Start- und Landebahnen verfügen, die aufgrund ihres seitlichen Abstandes von 1900 Meter parallel und unabhängig voneinander betrieben werden könnten. Die schon vor Jahren grundsanierte Nordbahn ist bereits in Betrieb. 

Die Erdbauarbeiten an der Start- und Landebahn sowie den Rollwegen begannen im Frühjahr 2008, die Betonarbeiten im Sommer 2009. Die neue Start- und Landebahn besteht aus vier verschiedenen Schichten, die insgesamt circa 1,30 Meter dick sind.

Für die Befeuerungsanlagen der neuen Start- und Landebahn Süd, des Vorfelds und der Rollbahnsysteme wurden insgesamt 1125 Kilometer Flughafenspezialkabel in einem Leerrohrsystem unter den Betonflächen verlegt. Dies soll eine schnelle Nachrüstung von Kabeln für einen späteren Ausbau bzw. für technische Anpassungen ermöglichen. Insgesamt wurden auf den neu errichteten Flächen 5450 Unterflurfeuer sowie 1425 Überflurfeuer installiert.

Die 1000 Mittellinienfeuer und 350 Haltelinienfeuer sind mit modernster LED-Technik und Einzellampensteuerung ausgestattet. Dadurch sollen Ausfälle einzelner Feuer genau am Rechner lokalisiert und schneller behoben werden können. Im Vergleich zur herkömmlichen Halogen-Befeuerungsbeleuchtung sinken Stromverbrauch und Wartungsaufwand bei einer sehr hohen Lebensdauer der Leuchtmittel. Zur genauen Orientierung der Flugzeugbesatzung wurden außerdem 485 Hinweisschilder aufgestellt, die den Piloten Informationen zum Rollen geben.

 

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Schönefeld mit großem Wachstumssprung Neuer Passagierrekord in Berlin

12.01.2017 - Die Flughäfen der Berlin-Brandenburger Hauptstadtregion haben 2016 einen neuen Passagierrekord aufgestellt, soweit das gewohnte Bild. Neu ist aber, dass nun Schönefeld als "Überlauf" eine … weiter

BER-Eröffnungstermin bleibt unklar Neues Terminal D am Flughafen Schönefeld eröffnet

03.12.2016 - Während der Eröffnungstermin für BER weiter unklar ist, werden die Anlagen in Schönefeld erweitert, um den Verkehr bewältigen zu können. … weiter

Schönefeld-Kooperation im Sommer 2017 TUI bucht Sitze bei easyJet

02.12.2016 - Der Reiseveranstalter TUI hat für die Sommersaison 2017 erstmals Sitzkontingente bei easyJet gebucht. TUI-Kunden mit dem Abflughafen Berlin-Schönefeld starten dann auch in den orangefarbenen Jets der … weiter

Industrieverband mit neuem Präsidenten Klaus Richter wird neuer BDLI-Chef

01.12.2016 - Mit dem Jahresbeginn wird Dr. Klaus Richter neuer BDLI-Präsident. Richter ist Konzern-Leiter des Einkaufs bei der Airbus Group und Vorsitzender der Geschäftsführung der Airbus Operations GmbH in … weiter

Passagierrekord mit Lowcost-Airlines Schönefeld durchbricht zehn Millionen-Marke

08.11.2016 - Berlins Flughafen Schönefeld hat im Jahr 2016 bereits über zehn Millionen Fluggäste befördert. Der lange Zeit von vielen Fluggästen übersehene Airport im Süden der Hauptstadt profitiert vom Wachstum … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App