11.01.2013
aero.de

Flughafen Düsseldorf plant für A380-Betrieb ab Sommer 2015

Der Flughafen Düsseldorf soll für die Abfertigung von A380-Flügen seines Kunden Emirates fitgemacht werden.

Emirates habe "sehr konkretes Interesse" bekundet, die A380 auch auf ihrer Strecke nach Düsseldorf einzusetzen, sagte Flughafensprecher Thomas Kötter aero.de. Gegenwärtig befinde sich eine Delegation um Flughafen-Chef Christoph Blume zu Gesprächen mit Emirates in Dubai.

Emirates fliegt seit zehn Jahren an den Flughafen zwischen Rhein und Ruhr. Ausbaupläne für einen A380-Betrieb hatte es am DUS immer wieder gegeben, sie wurden bislang aber nicht umgesetzt.

Im Großen und Ganzen scheint man sich jetzt aber einig zu sein. Der Flughafen müsse eine neue Fluggastbrücke am Flugsteig C bauen, um Passagiere auf zwei Ebenen Zugang zur A380 zu ermöglichen, erklärte der Sprecher. Hierfür werde mit einer Investitionsumme von etwa drei Millionen Euro geplant.

Zudem sei die Anschaffung von A380-tauglichem Bodengerät und eine Änderung der Rollwegmarkierungen erforderlich. Die Rollgassen müssten für die A380 von 80 auf 101 Meter verbreitert werden, sagte der Sprecher. Die Landebahn brauche für die A380 hingegen nicht verlängert werden.

Der Flughafen rechne mit einer Gesamtinvestition "im niedrigen einstelligen Millionenbereich", um sich "A380-ready" zu machen, ergänzte Kötter. Die Anpassungen der Infrastruktur für die A380 könnten bis zum Jahreswechsel 2014/2015 abschlossen sein. Entprechend könnte Emirates ab Sommer 2015 mit dem Flaggschiff ihrer Flotte nach Düsseldorf fliegen.

Über den Flughafen Düsseldorf reisten im vergangenen Jahr 20,8 Millionen Passagiere. Dies entspricht einem Plus von 2,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr.



Weitere interessante Inhalte
Airliner Airbus A380: Alle Auslieferungen und Bestellungen

28.03.2017 - Gleich zwei neue A380 starteten am 25. März aus Hamburg in die Vereinigten Arabischen Emirate. Zwei unterschiedliche Kunden in Dubai und Abu Dhabi erhielten die neuen Vierstrahler. … weiter

Untersuchungen im Auftrag der EASA Studien sehen keine Probleme bei Kabinenluft

24.03.2017 - Die Luft in Kabinen von Verkehrsflugzeugen ist unbedenklich. Zu diesem Ergebnis kommen zumindest zwei von der europäischen Agentur für Flugsicherheit in Auftrag gegebene Untersuchungen. … weiter

Gegenverkehr mit bedrohlichen Folgen A380-Wirbelschleppen: Deutscher Business Jet muss notlanden

08.03.2017 - Ein deutscher Business Jet ist am 7. Januar beim Flug über dem arabischen Meer in die Wirbelschleppen unter einer entgegen kommenden A380 geraten. Der kleine Zweistrahler vollführte mehrere … weiter

Größtes Gerät fliegt aus Korea nach Hessen Asiana stellt Frankfurt auf A380 um

06.03.2017 - Die südkoreanische Fluggesellschaft Asiana Airlines bedient ihre Route zwischen Seoul und Frankfurt seit Sonntag mit ihrem Flaggschiff Airbus A380-800. … weiter

Spektakulärer Sonderanstrich für Japans Flaggschiff ANA lackiert A380 als riesige Schildkröte

06.03.2017 - Japans größte Airline ANA schmückt ihren künftigen Airbus A380 mit einer Sonderlackierung als hawaiianische Meeresschildkröte "Flying Honu". … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App