13.10.2015
FLUG REVUE

Emissionsarme FlugzeugabfertigungFlughafen Frankfurt eröffnet "Green Gate"

Mit Hilfe der Nutzung von Elektrofahrzeugen auf dem Vorfeld soll die Initiative E-PORT AN am Flughafen Frankfurt die Emissionen bei der Flugzeugabfertigung senken.

flughafen-frankfurt-e-port-elektrischer-container-transporter

Im Projekt E-PORT AN kommen auf dem Vorfeld des Flughafens Frankfurt elektrische Fahrzeuge zur Abfertigung zum Einsatz wie dieser Container-Transporter. Foto und Copyright: Fraport AG  

 

Im Projekt E-PORT AN arbeiten die Fraport AG, die Lufthansa Group, das Land Hessen und die Modellregion Elektromobilität Rhein-Main zusammen, um bei der Flugzeugabfertigung zunehmend Elektrofahrzeuge einzusetzen. Auf diese Weise sollen die Emissionen weiter reduziert werden. Laut den Partnern der Initiative kommen bei einer Flugzeugabfertigung bis zu 20 verschiedene Fahrzeuge zum Einsatz.

Als erste Schritte will E-PORT AN bereits vorhandene Elektrofahrzeuge zusammenfassen und elektrisch betriebene Neuentwicklungen in den Abfertigungsprozess einbinden. Außerdem analysiert das Programm die Auswirkungen des großflächigen Einsatzes von Elektrofahrzeugen auf das Stromnetz des Flughafens Frankfurt. Um auf die Initiative aufmerksam zu machen haben die Beteiligten nun am Lufthansa-Gate A15 ein "Green Gate" eröffnet. Hier können sich die Passagiere über die zahlreichen Projekte zum Thema Elektromobilität am größten Verkehrsflughafen Deutschlands informieren. Als wichtigen Projektbaustein präsentiert das „Green Gate“ damit eine Flugzeugabfertigung, die zukünftig weitgehend mit elektrisch angetriebenen Fahrzeugen erfolgen kann. Anhand von Modellen, Informationstafeln und Animationen stellen die Partner ihre Aktivitäten vor, darunter eine solarbetriebene Passagiertreppe, Elektro-Förderbandwagen, Hybrid-Flugzeugschlepper und Elektro-Palettenhubwagen. E-PORT AN wird von der Bundesregierung mit der Summe von 8,1 Millionen Euro gefördert.



Weitere interessante Inhalte
Nahost-Airline vergibt Cockpitjobs Qatar Airways sucht airberlin-Piloten

18.08.2017 - Kurz nach der Insolvenz-Nachricht von airberlin hat Qatar Airways in Berlin zwei Rekrutierungs-Veranstaltungen für Piloten der deutschen Fluggesellschaft angesetzt. … weiter

Ryanair will Lufthansa-Übernahme verhindern Kartellbeschwerde gegen airberlin-Hilfen

16.08.2017 - Die irische Niedrigpreisfluggesellschaft Ryanair hat bei der EU-Kommission Beschwerde gegen die Bundeshilfen für airberlin eingereicht. Die Hilfen verstießen gegen Wettbewerbsrecht und dienten nur … weiter

Flugverkehr geht weiter airberlin stellt Insolvenzantrag

15.08.2017 - Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft airberlin hat am Dienstag ein Insolvenzverfahren eröffnet. Dieser Schritt erfolgte, nachdem Großinvestor Etihad das Ende seiner finanziellen Unterstützung … weiter

Zusätzlicher Passagier bei der Landung Lufthansa: Glückliche Geburt an Bord

08.08.2017 - Mitten über dem Atlantik brachte eine Passagierin auf dem Weg von Bogota nach Frankfurt einen gesunden Jungen zur Welt. Getauft wurde der Nachwuchs nach einem der an Bord helfenden Ärzte: Nikolai. … weiter

Historischer Zweistrahler steht in Fortaleza Bund will "Landshut" nach Deutschland holen

27.07.2017 - Die 1977 durch eine Flugzeugentführung bekannt gewordene Boeing 737-200 "Landshut" soll aus Brasilien nach Deutschland gebracht, restauriert und ausgestellt werden. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot