19.02.2014
FLUG REVUE

Verwaltungsgericht weist Klagen abFlughafen München: Grünes Licht für dritte Startbahn

Die dritte Startbahn am Flughafen München darf aus juristischer Sicht gebaut werden. Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof wies 17 Klagen gegen den Ausbau ab und lies eine Revision nicht zu.

Dritte Bahn MUC

Alle Klagen gegen den Bau einer dritten Startbahn am Flughafen München sind abgewiesen worden. Foto und Copyright: Flughafen München  

 

Damit ist der bereits vorliegende Planfeststellungsbeschluss für die geplante dritte Start- und Landebahn am Flughafen München endgültig bestätigt worden. Die 4000 Meter lange und 60 Meter breite dritte Parallelbahn soll im Norden des Flughafengeländes entstehen. Deutschlands zweitgrößter Drehkreuzflughafen will damit die Zahl seiner stündlichen Flugbewegungen in Spitzenzeiten von heute 90 auf künftig 120 bringen, da er die Nachfrage der Airlines nicht mehr befriedigen kann. Der Flughafen München hatte im Jahr 2013 rund 38,7 Millionen Passagiere abgefertigt und damit einen neuen Höchstwert erreicht. Auch die Durchschnittsgröße der eingesetzten Flugzeuge und deren Auslastung waren auf neue Rekordwerte gestiegen.

„Das Urteil der Richter ist eine wichtige Weichenstellung für die künftige Entwicklung des Münchner Flughafens. Gleichzeitig ist es ein gutes Zeichen für alle Flughäfen in unserem Land. Die bedarfsgerechte Entwicklung der Flughafeninfrastruktur in Deutschland muss auch weiterhin möglich sein und der Münchner Airport spielt da als Drehkreuz eine entscheidende  Rolle“, sagte Ralph Beisel, Hauptgeschäftsführer des Flughafenverbandes ADV, am Mittwoch in Berlin.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Flughafen München Passagierzahlen steigen 2016 auf mehr als 42 Millionen

12.01.2017 - Mehr Fluggäste, mehr Destinationen, mehr Flugbewegungen: Der Münchener Flughafen verzeichnete 2016 ein ordentliches Wachstum. … weiter

Größte deutsche Airline sucht Bewerber Lufthansa will 3000 neue Mitarbeiter einstellen

04.01.2017 - Der Lufthansa-Konzern will im Jahr 2017 mehr als 3000 neue Mitarbeiter einstellen. Der Großteil der Stellen ist für neue Flugbegleiter in den Airlines des Konzerns vorgesehen. … weiter

Platzrundenflüge für Piloten Lufthansa nennt A350-Trainingsplan

22.12.2016 - Seit Mittwoch ist der erste Lufthansa-Airbus A350 in Deutschland. Mit Trainingsflügen bereitet Lufthansa ihre Piloten auf die Einsätze ab Februar vor. Deren geplante Orte und Zeiten nannte die Airline … weiter

Modernster Zweistrahler aus Verbundwerkstoff Erste Lufthansa A350 landet in München

21.12.2016 - Am Mittwochnachmittag ist der erste Airbus A350-900 der Deutschen Lufthansa in München eingetroffen. Nach technischen Abschlussarbeiten, Pilotenschulung und Probeflügen beginnen seine regulären … weiter

Vertragliche Übergabe in Toulouse Lufthansa übernimmt ihre erste A350

19.12.2016 - Die Deutsche Lufthansa hat am Montag in Toulouse ihren ersten Airbus A350 übernommen. Der neue Großraumzweistrahler wird am Mittwoch nach Deutschland gebracht. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App