13.08.2008
FLUG REVUE

13.8.2008 - Geschäftszahlen MUCFlughafen München legt Geschäftsbericht für 2007 vor

Die Flughafengesellschaft München hat im vergangenen Jahr ein positives Jahresergebnis von 50 Millionen Euro erzielt.

MUC_termoinal Bild (Standa

Blick auf die Terminals in München (C) Flughafen München  

 

Wie das Unternehmen heute bei der Vorlage des Geschäftsberichtes für 2008 weiter mitteilte, nutzten insgesamt 34 Millionen Gäste den Airport. Dies ist ein Plus von 3,2 Millionen Reisenden beziehungsweise 10,4 Prozent.

Der Verkehrsboom schlug sich auch im positiven Wirtschaftsergebnis nieder, hieß es weiter in einer Mitteilung. Nach Abschreibungen und Steuern konnte die Flughafen München GmbH (FMG) ein Jahresergebnis (EAT) von knapp 50 Millionen Euro erzielen. Beim Konzernumsatz - also unter Einschluss der Beteiligungsunternehmen - wurde 2007 erstmals die Schallmauer von einer Milliarde Euro durchbrochen: die Gesamterlöse inklusive der Erträge beliefen sich bei Abschluss der Geschäftsjahres exakt auf 1.061 520 885 Euro.

Mit 419.977 Starts und Landungen im gewerblichen Luftverkehr und einem Luftfrachtaufkommen von insgesamt über 451.000 Tonnen stellte der Flughafen München im vergangenen Jahr zudem weitere Bestmarken bei den Verkehrszahlen auf.

Neben sämtlichen relevanten Eckdaten zur Verkehrs- und Wirtschaftsentwicklung am Münchner Airport im Jahr 2007 liefert der neue Geschäftsbericht auch Informationen zur Entwicklung des Non-Aviation-Bereiches und anderen aktuellen Flughafenthemen. Ausführlich erläutert wird der Ausbau der Flughafeninfrastruktur, insbesondere die Planung einer dritten Start- und Landebahn am Münchner Flughafen.

"Kommunikation und regionaler Dialog" ist der Titel eines weiteren Kapitels, in dem die Kooperation mit den Flughafennachbarn dokumentiert wird. Auch die Maßnahmen und Projekte, mit denen die FMG aktiv zu Klima- und Umweltschutz im Luftverkehr beiträgt, werden im neuen Geschäftsbericht dargestellt. Als Gast aus der Airlinebranche kommt der Münchner Hubmanager der Deutschen Lufthansa AG, Thomas Klühr, zu Wort.



Weitere interessante Inhalte
Neuer Airbus-Zweistrahler für München Lufthansa übernimmt zweite A350

24.02.2017 - Zwei Wochen nach Beginn des Liniendienstes der ersten A350 hat Lufthansa das zweite Flugzeug dieses Typs nach München überführt. … weiter

El Al 33 Direktflüge wöchentlich von Deutschland nach Tel Aviv

22.02.2017 - Die nationale Fluggesellschaft Israels, El Al, und ihre Niedrigpreis-Tochter Up fliegen im Sommerflugplan mehrmals wöchentlich von Frankfurt, München und Berlin-Schönefeld direkt nach Tel Aviv. … weiter

Niedrigpreisairline von Air France-KLM Transavia zieht sich aus München zurück

14.02.2017 - Die Niedrigpreisairline löst ihre Basis am Münchner Flughafen zum Winterflugplan 2017/18 auf. … weiter

Neuer Airbus probt Bodenabfertigung Lufthansa A350 besucht Frankfurt

07.02.2017 - Die Deutsche Lufthansa hat ihren ersten Airbus A350-900 "Nürnberg" am Dienstag von München nach Frankfurt geschickt, um dort die Bodenabfertigung der Neuerwerbung zu testen. In drei Tagen beginnt der … weiter

Koordinatorin für die Luft- und Raumfahrt Ministerin Zypries besucht LH-Drehkreuz München

01.02.2017 - Die neue Bundeswirtschaftsministerin, Brigitte Zypries, hat am Dienstag das Lufthansa-Drehkreuz in München besucht. Zypries ist auch weiterhin Koordinatorin der Bundesregierung für die deutsche Luft- … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
06.02.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Airbus gegen Boeing
- Letzter Flug der QF-4
- Flybe expandiert
- X-Planes der NASA
- Watt-Flughafen Barra
- Erfolgsmodell Suchoi Su-30
- Datenrelaissystem im All

aerokurier iPad-App