08.02.2011
FLUG REVUE

MUC Jahres PKFlughafen München zieht positive Bilanz für 2010 - Wachstumskurs in 2011

Nach einem erfolgreichen Jahr 2010 stehen für die Flughafen München die Zeichen auch 2011 auf Wachstumskurs. Bei der Jahrespressekonferenz zog Flughafenchef Dr. Michael Kerkloh am Dienstag eine positive Bilanz für Deutschlands zweitgrößten Airport.

Rund 35 Millionen Fluggäste – sechs Prozent mehr als im Vorjahr – nutzten nach Angaben der Flughafengesellschaft im Jahr 2010 den Airport nahe München. Der Verkehrsboom beflügelte auch die wirtschaftliche Entwicklung der Flughafen München GmbH (FMG). Nach Abschreibungen und Steuern weist die Flughafengesellschaft nach vorläufigen Berechnungen ein Rekordergebnis von 125 Millionen Euro auf, hieß es am Dienstag.

Sehr positiv entwickelte sich auch das Luftfrachtgeschäft: 275.000 Tonnen bedeuten ein Plus von 27 Prozent gegenüber 2009. „Wir haben nach der globalen Finanz- und Wirtschaftskrise sehr viel schneller als erwartet wieder deutliche Verkehrszuwächse registriert“, erklärte der Vorsitzende der FMG-Geschäftsführung, Dr. Michael Kerkloh, auf der Jahrespressekonferenz.

Die Anzahl der Flugbewegungen lag mit 390.000 noch 1,7 Prozent unter dem Vorjahreswert. „Dieses leichte Minus resultiert einzig und alleine aus der Aschewolke und den anderen negativen Sondereffekten des vergangenen Jahres.“ erläuterte Kerkloh.

Vulkanausbruch, Winterwetter sowie der Pilotenstreik im Februar hatten zu Tausenden von Flugausfällen geführt. Insgesamt mussten 2010 rund 15.000 Flüge annulliert werden. "Im Vergleich zum Vorjahr wäre die Anzahl der Starts und Landungen ohne diese Sondereffekte um ein Prozent gestiegen, das Fluggastaufkommen sogar um neun Prozent", erklärte die Flughafengesellschaft.

Die gestiegene Passagiernachfrage wurde insbesondere von der Lufthansa und ihren Partnergesellschaften durch den verstärkten Einsatz größerer Flugzeuge befriedigt. Das durchschnittliche maximale Abfluggewicht der in München eingesetzten Flugzeuge erhöhte sich von 68 auf rund 73 Tonnen. Die Sitzplatzauslastung der Flugzeuge stieg im gleichen Zeitraum auf den neuen Rekordwert von knapp 74 Prozent.

Besonders stark legte der Langstreckenverkehr am Münchner Flughafen zu: Mit 5,3 Millionen Fluggästen stieg die Anzahl der Fernreisenden gegenüber dem Vorjahr um fast 16 Prozent. So steuert zum Beispiel jetzt auch Singapore Airlines München mit Boeing 777 an. Ebenso fliegt Star Alliance Partner ANA nach Tokio.

Das Angebot an europäischen Flugverbindungen ab München wurde von fast 20 Millionen Reisenden genutzt. Dies sind sechs Prozent mehr als im Vorjahr. Der innerdeutsche Verkehr verzeichnete mit 9,3 Millionen Fluggästen einen leichten Passagierzuwachs von knapp einem Prozent.

Der steigende Verkehr sowie die spürbar gestiegenen Umsätze im sogenannten Non-Aviation-Bereich spiegeln sich nach Einschätzung der FMG entsprechend positiv in der Wirtschaftsbilanz 2010 wider: Die Gesamterlöse erreichten nach den vorläufigen Berechnungen den neuen Rekordwert von 850 Millionen Euro. Dies sind acht Prozent mehr als im Vorjahr.

Angesichts der guten Verkehrszahlen blickt Flughafenchef Kerkloh zuversichtlich ins Jahr 2011: „Wir erwarten sowohl beim Passagier- und Frachtaufkommen als auch im Hinblick auf die Anzahl der Starts und Landungen deutliche Zuwächse.“

Noch in diesem Jahr soll mit dem Bau eines Satelliten für das Terminal 2 begonnen werden, der eine zusätzliche Abfertigungskapazität für 11 Millionen Fluggäste bietet.

Dringend notwendig ist für Kerkloh angesichts der in den Spitzenzeiten immer gravierender werdenden Engpässe die zügige Realisierung der dritten Start- und Landebahn: „Eine nachhaltige und langfristige Wachstumsperspektive hat der Flughafen München nur durch den geplanten Ausbau des Bahnsystems“.

flugrevue.de / Heiko Stolzke


Weitere interessante Inhalte
Flughafen München Passagierzahlen steigen 2016 auf mehr als 42 Millionen

12.01.2017 - Mehr Fluggäste, mehr Destinationen, mehr Flugbewegungen: Der Münchener Flughafen verzeichnete 2016 ein ordentliches Wachstum. … weiter

Größte deutsche Airline sucht Bewerber Lufthansa will 3000 neue Mitarbeiter einstellen

04.01.2017 - Der Lufthansa-Konzern will im Jahr 2017 mehr als 3000 neue Mitarbeiter einstellen. Der Großteil der Stellen ist für neue Flugbegleiter in den Airlines des Konzerns vorgesehen. … weiter

Platzrundenflüge für Piloten Lufthansa nennt A350-Trainingsplan

22.12.2016 - Seit Mittwoch ist der erste Lufthansa-Airbus A350 in Deutschland. Mit Trainingsflügen bereitet Lufthansa ihre Piloten auf die Einsätze ab Februar vor. Deren geplante Orte und Zeiten nannte die Airline … weiter

Modernster Zweistrahler aus Verbundwerkstoff Erste Lufthansa A350 landet in München

21.12.2016 - Am Mittwochnachmittag ist der erste Airbus A350-900 der Deutschen Lufthansa in München eingetroffen. Nach technischen Abschlussarbeiten, Pilotenschulung und Probeflügen beginnen seine regulären … weiter

Vertragliche Übergabe in Toulouse Lufthansa übernimmt ihre erste A350

19.12.2016 - Die Deutsche Lufthansa hat am Montag in Toulouse ihren ersten Airbus A350 übernommen. Der neue Großraumzweistrahler wird am Mittwoch nach Deutschland gebracht. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App