20.01.2014
aero.de

AirportFlughafen Nürnberg fällt auf 3,3 Millionen Passagiere

Der Flughafen Nürnberg hat im vergangenen Jahr den Spardruck bei airberlin besonders gespürt. "Vor allem die Einstellung des Drehkreuzes und damit die Ausdünnung des touristischen Angebots wirkten sich negativ aus", erklärt der Flughafen seine nur noch 3,3 Millionen Passagiere im vergangenen Jahr.

Flughafen Nürnberg fällt auf 3,3 Millionen Passagiere

Vueling Airbus A319 in Nürnberg. Foto und Copyright: Flughafen Nürnberg  

 

Der Touristikverkehr sei um 22 Prozent auf 1,1 Millionen Reisende eingebrochen. Das Schlimmste glaubt man in Franken aber hinter sich.

Die Rückgänge im Touristikverkehr waren "sehr genau das, was wir nach der Auflösung des airberlin-Drehkreuzes erwartet haben", sagte Flughafensprecher Reto Manitz aero.de. Der Linienverkehr habe sich demgegenüber "deutlich positiv entwickelt" und 2013 mit neuen Flügen von Ryanair, Vueling und Turkish Airlines um 2,6 Prozent auf 2,1 Millionen Passagiere zugelegt.

Innerhalb von nur zwei Jahren hat Nürnberg rund 700.000 Passagiere verloren. Dem Flughafen stehe 2014 zwar ein schwieriges Jahr im Linienverkehr bevor, da Günstigflieger Flugzeuge wegen der Luftverkehrssteuer ins Ausland verlagern, sagte Manitz. "Dafür zeichnet sich jetzt im Touristikverkehr ein Nachholeffekt ab."

SunExpress werde im Sommer ein Flugzeug fest in Nürnberg stationieren, Tuifly ihr Angebot am Frankenairport verstärken.

Ein weiteres Abrutschen der Passagierzahlen will man in Nürnberg vermeiden. Der Flughafen werde seinen Verkehr "in der Größenordnung von 2013" stabil halten, sagte der Sprecher. Ein Stopp des Sinkflugs wäre bereits ein Erfolg des neuen Airportchefs Michael Hupe, denn in den Zahlen für 2013 ist noch Drehkreuztraffic von airberlin enthalten.



Weitere interessante Inhalte
Basen in Deutschland Ryanair kündigt neue Verbindungen an

17.02.2017 - Die irische Niedrigpreis-Airline baut ihr Angebot in Deutschland weiter aus und nimmt neue Ziele in den kommenden Winterflugplan auf. … weiter

Drei zusätzliche Airbus A330-200 airberlin erweitert Langstreckenflotte

16.02.2017 - Mit drei zusätzlichen Airbus A330 lässt airberlin ihre Langstreckenflotte ab dem Sommer auf 17 Großraumjets wachsen. Vor allem die USA-Verbindungen sollen davon profitieren. … weiter

38 zusätzliche Flugzeuge für den LH-Konzern Airberlin-Leasing: Kartellamt gibt grünes Licht

30.01.2017 - Die Deutsche Lufthansa darf 38 Flugzeuge bei airberlin leasen. Am Montag gab das Bundeskartellamt grünes Licht für den Mietvertrag. … weiter

Hamburg behält eigenen Jet TUIfly schaltet Winterflugplan 2017/2018 frei

27.01.2017 - Die TUIfly GmbH aus Hannover hat ihren Winterflugplan 2017/2018 freigeschaltet. Der ab Sommer 2017 in Hamburg stationierte Jet bleibt demnach auch im dann folgenden Winter fest in Hamburg. … weiter

Strategiewechsel in Abu Dhabi? Etihad-Chef Hogan tritt zurück

24.01.2017 - Der Luftfahrtkonzern Etihad Group aus Abu Dhabi hat bekannt gegeben, dass sein bisheriger Präsident und Vorstandschef James Hogan in der zweiten Jahreshälfte 2017 ausscheidet. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App