20.01.2014
aero.de

AirportFlughafen Nürnberg fällt auf 3,3 Millionen Passagiere

Der Flughafen Nürnberg hat im vergangenen Jahr den Spardruck bei airberlin besonders gespürt. "Vor allem die Einstellung des Drehkreuzes und damit die Ausdünnung des touristischen Angebots wirkten sich negativ aus", erklärt der Flughafen seine nur noch 3,3 Millionen Passagiere im vergangenen Jahr.

Flughafen Nürnberg fällt auf 3,3 Millionen Passagiere

Vueling Airbus A319 in Nürnberg. Foto und Copyright: Flughafen Nürnberg  

 

Der Touristikverkehr sei um 22 Prozent auf 1,1 Millionen Reisende eingebrochen. Das Schlimmste glaubt man in Franken aber hinter sich.

Die Rückgänge im Touristikverkehr waren "sehr genau das, was wir nach der Auflösung des airberlin-Drehkreuzes erwartet haben", sagte Flughafensprecher Reto Manitz aero.de. Der Linienverkehr habe sich demgegenüber "deutlich positiv entwickelt" und 2013 mit neuen Flügen von Ryanair, Vueling und Turkish Airlines um 2,6 Prozent auf 2,1 Millionen Passagiere zugelegt.

Innerhalb von nur zwei Jahren hat Nürnberg rund 700.000 Passagiere verloren. Dem Flughafen stehe 2014 zwar ein schwieriges Jahr im Linienverkehr bevor, da Günstigflieger Flugzeuge wegen der Luftverkehrssteuer ins Ausland verlagern, sagte Manitz. "Dafür zeichnet sich jetzt im Touristikverkehr ein Nachholeffekt ab."

SunExpress werde im Sommer ein Flugzeug fest in Nürnberg stationieren, Tuifly ihr Angebot am Frankenairport verstärken.

Ein weiteres Abrutschen der Passagierzahlen will man in Nürnberg vermeiden. Der Flughafen werde seinen Verkehr "in der Größenordnung von 2013" stabil halten, sagte der Sprecher. Ein Stopp des Sinkflugs wäre bereits ein Erfolg des neuen Airportchefs Michael Hupe, denn in den Zahlen für 2013 ist noch Drehkreuztraffic von airberlin enthalten.



Weitere interessante Inhalte
Nach Gläuberausschusssitzungen airberlin: Verhandlungen gehen weiter

22.09.2017 - Nach den Sitzungen der Gläubigerausschüsse von airberlin hieß es gestern Abend, die Verhandlungen mit den Bietern würden weiter geführt. Details sollen am Montag bekannt gegeben werden. … weiter

Mehrere Kaufinteressenten für insolvente Airline Bieterfrist für airberlin beendet

15.09.2017 - Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft airberlin hat am Freitag die Bieterfrist für Kaufangebote beendet. In der nächsten Woche sollen der oder die Käufer bestimmt und nach der Bundestagswahl … weiter

Krankmeldungswelle bei den Piloten UPDATE: Flugausfälle bei airberlin

12.09.2017 - Am Dienstag sind bei airberlin viele Flüge ausgefallen. Grund ist eine ungewöhnlich hohe Zahl von Krankmeldungen durch die Piloten. airberlin bezeichnet die Krise mittlerweile als existenzbedrohend. … weiter

Insolvente deutsche Airline airberlin stellt Karibik-Flüge ein

11.09.2017 - Zum 25. September beendet airberlin ihr Karibik-Flugprogramm ab Düsseldorf. Weitere Langstreckenflüge ab Düsseldorf und Berlin werden ebenfalls gestrichen. … weiter

Insolvente airberlin EU-Kommission genehmigt Übergangskredit

04.09.2017 - Die EU-Kommission hat am Montag grünes Licht für den staatlichen Übergangskredit für airberlin gegeben. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 10/2017

FLUG REVUE
10/2017
11.09.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Pleite: Ausverkauf bei airberlin
60 Jahre Sputnik: Der Beginn der Raumfahrt
Ambulanzflugzeug: Business Jets helfen im Notfall
Triebwerke-Extra: Die Kraftpakete der Zukunft
Flughafen Peking: Wachstum ohne Ende

Be a pilot