10.03.2017
FLUG REVUE

Kredit der Europäischen InvestitionsbankFrankfurt erhält 400 Millionen für Terminal 3

Die Europäische Investitionsbank stellt der Fraport AG einen Kredit in Höhe von 400 Millionen Euro zur Verfügung. Das Geld sind für die Finanzierung des ersten Bauabschnitts des neuen Terminal 3 vorgesehen.

FRA Terminal 3

Das Terminal 3 auf der Südseite des Frankfurter Flughafens wird seit 2015 gebaut. Es soll 2023 öffnen (Foto: Fraport).  

 

Mit dem neuen Darlehen setzt die EU-Bank ihre langjährige Kooperation mit Fraport fort. Insgesamt hat die EIB den Ausbau des Flughafens seit den 90er Jahren mit Darlehen in Höhe von über 900 Millionen Euro unterstützt.

Das Gesamtinvestitionsvolumen für das neue Terminal, das 2023 an den Markt gehen soll, ist mit ca.  3 Milliarden Euro veranschlagt. Damit wird der Frankfurter Flughafen in die Lage versetzt, bis zu 14 Millionen Fluggäste zusätzlich pro Jahr abzufertigen.

Der für das Deutschlandgeschäft zuständige EIB-Vizepräsident Ambroise Fayolle erklärte: „Eine gute Luftverkehrsanbindung ist ein wichtiger Standortfaktor, gerade für eine Volkswirtschaft, die wie Deutschland stark auf den Export ausgerichtet ist. Als EU-Bank sehen wir ein leistungsfähiges europäisches Luftverkehrsnetz als Garanten für Mobilität zwischen Menschen und Märkten in einer zunehmend international vernetzten Wirtschaft.“



Weitere interessante Inhalte
Nach IT-Totalausfall Rückkehr zur Normalität bei British Airways

29.05.2017 - Nach dem Ausfall der British Airways IT am Wochenende normalisierte sich der Flugbetrieb an den Drehkreuzen Heathrow und Gatwick am Montag langsam wieder. … weiter

Riesenflotten: Verkehrsflugzeuge Top 10: Die größten Boeing-Kunden

29.05.2017 - Neben Airbus ist Boeing der größte Flugzeugbauer der Welt. Mit der 707 begann die Erfolgsgeschichte der Jet-Airliner aus Seattle, die nun bis hin zur 787 reicht. Doch wer hat die meisten Boeing-Jets … weiter

Erasmus-Programm Ryanair unterstützt Studentennetzwerk

29.05.2017 - Die irische Fluggesellschaft Ryanair ist nun exklusiver Partner des europäischen Erasmus-Studentennetzwerks. Für Studierende in dem Austauschprogramm bietet die Airline reduzierte Flugpreise und … weiter

Airbus Verfahren zur Reparatur von Verbundwerkstoffen weiterentwickelt

29.05.2017 - Um Schäden an Verkehrsflugzeugen mit einem hohen Anteil an Verbundwerkstoffen reparieren zu können, hat Airbus neue Werkzeuge entwickelt und erreicht damit einen höheren Grad an Automatisierung. … weiter

Irkut Corporation MS-21 startet zum Erstflug

28.05.2017 - Der neue russische Zweistrahler MS-21-300 hob am Sonntag im sibirischen Irkutsk erstmals ab. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 06/2017

FLUG REVUE
06/2017
08.05.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Ryanair: Billig-Gigant in der Offensive
Kabinendesign: Wie eng sitzen wir morgen?
Marinehubschrauber: Die Alleskönner für den Bordeinsatz
US Navy: Teststaffel in Pax River
Raumtransporter: So kommt lebenswichtige Fracht zur ISS
Hightech-Triebwerke: Power für Business Jets

aerokurier iPad-App