20.03.2014
FLUG REVUE

Tor zu Fußballweltmeisterschaft in BrasilienFrankfurt präsentiert sich als Fan-Flughafen

Der Flughafen Frankfurt präsentiert sich als idealer Startpunkt für Fußballfans, die ab 12. Juni zur FIFA-Fußballweltmeisterschaft nach Brasilien reisen wollen.

flughafen-frankfurt-fussball-weltmeisterschaft-besucherterrasse

Der Flughafen Frankfurt bietet zahlreiche Verbindungen zu den Spielorten der Fußballweltmeisterschaft. Foto und Copyright: Flughafen Frankfurt  

 

Nonstop erreicht werden alle Vorrunden-Spielstätten der deutschen Mannschaft, Salvador de Bahia (SSA, 16. Juni gegen Portugal), Fortaleza (FOR, 21. Juni gegen Ghana) und Recife (REC, 26. Juni gegen die Vereinigten Staaten), die einmal wöchentlich von Condor angeflogen werden. Die Boeing 767-300 nach FOR hebt dabei genau einen Tag vor dem Spiel gegen Ghana erstmals in FRA ab. Sogar einmal täglich bringt die Lufthansa Fußballfans, Urlauber und Geschäftsleute nonstop in die Finalstadt Rio de Janeiro (GIG) und nach São Paolo-Guarulhos (GRU), wo unter anderem das zweite Halbfinale gespielt wird. GRU wird dabei ab 29. März sogar mit der Boeing 747-8. Zusätzlich nach GRU fliegt auch die brasilianische Fluglinie TAM täglich nonstop ab Frankfurt. "Mit insgesamt 24 Flügen pro Woche ist der Flughafen Frankfurt die direkteste Verbindung zu einem der größten Sportereignisse des Jahres", sagt Stefan Schulte, Vorsitzender des Vorstands der Fraport AG, stolz. "Wir sind für unsere Gäste mehr als das Tor zur Welt, wir sind für alle Fans und Fußball-Verrückten sozusagen das Tor zur Weltmeisterschaft und somit der Fan-Flughafen Nummer eins."



Weitere interessante Inhalte
Vietnam Airlines Mit Airbus A350 XWB ab Frankfurt

21.03.2017 - Ab Januar 2018 bedient Vietnam Airlines die Strecken von Frankfurt nach Hanoi und Ho-Chi-Minh-Stadt mit dem neuen Airbus 350-900. Der Airbus-Zweistrahler ersetzt den bisher auf diesen Strecken … weiter

Größtes Gerät fliegt aus Korea nach Hessen Asiana stellt Frankfurt auf A380 um

06.03.2017 - Die südkoreanische Fluggesellschaft Asiana Airlines bedient ihre Route zwischen Seoul und Frankfurt seit Sonntag mit ihrem Flaggschiff Airbus A380-800. … weiter

El Al 33 Direktflüge wöchentlich von Deutschland nach Tel Aviv

22.02.2017 - Die nationale Fluggesellschaft Israels, El Al, und ihre Niedrigpreis-Tochter Up fliegen im Sommerflugplan mehrmals wöchentlich von Frankfurt, München und Berlin-Schönefeld direkt nach Tel Aviv. … weiter

Konkurrenz für die Lufthansa Wizz Air fliegt ab Frankfurt

14.02.2017 - Die ungarische Niedrigpreis-Airline nimmt zwei neue Strecken ab dem Frankfurter Flughafen ins Programm. Mit dem immer größer werdenden Angebot dürfte vor allem die Lufthansa in Bedrängnis kommen. … weiter

Januar-Zahlen Passagierrekord in Frankfurt

10.02.2017 - Im Januar 2017 nutzten rund 4,2 Millionen Fluggäste den Flughafen Frankfurt, womit der bisherige Januar-Höchstwert aus dem Jahr 2016 umannähernd 75.000 Passagiere übertroffen wurde (plus 1,8 Prozent). … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App