14.01.2011
FLUG REVUE

Fraport legt Verkehrszahlen 2010 vorFrankfurter Flugaufkommen wächst - Luftfrachtrekord

Mit deutlichem Passagierwachstum und einem neuen Rekord bei der Luftfracht hat Deutschlands wichtigstes Drehkreuz, der Frankfurter Flughafen, das Jahr 2010 abgeschlossen. Dies geht aus den heute vorgelegten Verkehrszahlen von Fraport hervor. Allerdings gab es auch Rekordwerte bei den annullierten Flügen.

In dem für die Luftfahrtbranche turbulenten Jahr 2010 habe die Fraport AG an ihrem Heimatstandort Frankfurt in fast allen Sparten Zuwächse verzeichnet, teilte der Flughafenbetreiber heute mit. 2010 seien gut 53 Millionen Passagiere gezählt worden, 4,1 Prozent mehr als im Vorjahr. In der Luftfracht bilanziere der Airport mit 2.23 Millionen Tonnen einen Zuwachs von stattlichen 21,5 Prozent und habe damit einen neuen Rekordwert erzielt.

Das Verkehrsaufkommen habe bei 464.432 Flugbewegungen (plus 0,3 Prozent gegenüber 2009) gelegen. Der hier nur moderate Anstieg gehe auf die zahlreichen Beeinträchtigungen des Flugverkehrs - insbesondere die tagelangen Luftraumsperrungen aufgrund des Vulkanausbruchs - in Deutschland und Europa zurück. 2010 sei es deshalb am Flughafen Frankfurt zu 22000 Flugannullierungen gekommen, 15000 mehr als durchschnittlich in den vergangenen zehn Jahren. Das entspreche einem geschätzten Verlust von 1,4 Millionen Passagieren.

Die Höchstartgewichte hätten 2010 um 2,9 Prozent auf 28 Millionen Tonnen zugelegt. An Luftpost seien 2010 in Frankfurt 76445 Tonnen umgeschlagen worden, 4,7 Prozent weniger als im vorangegangenen Jahr.

"Trotz der Wintereinbrüche am Anfang und Ende des Jahres, trotz Streiks bei Fluggesellschaften und Fluglotsen in mehreren europäischen Ländern und trotz der tagelangen Luftraumsperrung aufgrund der Aschewolke schließen wir 2010 mit einem überaus positiven Ergebnis ab", sagte Dr. Stefan Schulte, Vorstandsvorsitzender der Fraport AG, zur Verkehrsbilanz des vergangenen Jahres. "Mit der Inbetriebnahme der neuen Landebahn im Oktober diesen Jahres, also zum Winterflugplan 2011/2012, schaffen wir die Voraussetzung, dass Deutschlands wichtigstes Luftverkehrsdrehkreuz auch zukünftig die steigende Marktnachfrage bedienen kann", sagte Schulte weiter.

Konzernweit schließe Fraport das Jahr 2010 mit einer Gesamtpassagierzahl von 88,5 Millionen und einer Steigerungsrate von 8,9 Prozent ab. "Die positiven Zahlen unserer Konzernflughäfen zeigen, dass wir auch international sehr gut aufgestellt sind. Diese starke Stellung des internationalen Geschäfts gilt es konsequent weiter auszubauen, macht dieses Segment "External Activities & Services"
doch inzwischen etwa 20 Prozent des Umsatzes und 30 Prozent des operativen Ergebnisses des Fraport-Konzerns aus", hob Schulte abschließend hervor.



Weitere interessante Inhalte
Frankfurt streicht 125 Flüge Wintereinbruch behindert Flugbetrieb in Deutschland

13.01.2017 - Ein schneereicher Wintereinbruch mit starkem Wind hat am Freitag zu Störungen beim Flugbetrieb geführt. Auch das Drehkreuz Frankfurt wurde nicht verschont. … weiter

Deutsches Drehkreuz ändert seine Strategie Frankfurter Passagierzahl 2016 leicht gesunken

13.01.2017 - Der Rhein-Main-Flughafen in Frankfurt musste im Jahr 2016 einen leichten Rückgang der Passagierzahlen hinnehmen. Zum Jahresende erholte sich das Aufkommen wieder. Die Fracht legte deutlich zu. … weiter

Tägliche Verbindung nach Seoul Asiana kommt mit A380 nach Frankfurt

13.01.2017 - Die südkoreanische Fluggesellschaft Asiana Airlines setzt ab dem 5. März einen Airbus A380 auf der Strecke Frankfurt-Seoul ein. Bisher bediente eine Boeing 747 die Route. … weiter

Größte deutsche Airline sucht Bewerber Lufthansa will 3000 neue Mitarbeiter einstellen

04.01.2017 - Der Lufthansa-Konzern will im Jahr 2017 mehr als 3000 neue Mitarbeiter einstellen. Der Großteil der Stellen ist für neue Flugbegleiter in den Airlines des Konzerns vorgesehen. … weiter

Schnellere Passagierabfertigung in Frankfurt Bundespolizei testet Selbstbedienungs-"Kiosk"

09.12.2016 - Seit Donnerstag erprobt die Bundespolizei am Frankfurter Flughafen ein neues Selbstabfertigungssystem für Fluggäste. Durch das Eingeben der eigenen Daten soll die Grenzabfertigung schneller gehen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App