15.04.2009
FLUG REVUE

Fraport Zahlen Q1 2009Fraport Bilanz: Passagierrückgang von 9,2 Prozent im März

Der Flughafen Frankfurt hat am Mittwoch seine Passagierzahlen für den Monat März bekanntgegeben. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ging die Zahl der Reisenden um 9,2 Prozent auf 4,03 Millionen zurück.

Im Februar war bei den Flug­gästen ein Rückgang von 9,8 Prozent gegenüber dem Ver­gleichsmonat des Vorjahrs unter Berücksichtigung des Schalt­jahr-Effekts registriert worden, teilte die Fraport AG mit.

Die Flugzeugbewegungen  reduzierten sich mit 38.913 Starts und Landungen um 3,2 Pro­zent. Im Februar lag der Rückgang noch bei schaltjahr-bereinigten minus 6,1 Prozent. 152.784 Tonnen Fracht und Post im März entsprechen einem Rückgang von 21,2 Prozent gegenüber dem Vergleichsmonat in 2008. Im Februar wurde eine Verminderung der Cargomenge um 25,4 Prozent registriert.

Die Kumulation ergibt für das erste Quartal 10,9 Millionen Pas­sagiere, was einer Abnahme gegenüber den ersten drei Mona­ten des Vorjahres um 10,9 Prozent entspricht.

Die Flug­zeug­bewegungen haben sich in diesem Zeitraum um 6,5 Prozent auf 108.754 Starts und Landungen reduziert und das Cargovolumen mit 406.954 Tonnen um 23,3 Prozent, hieß es von der Flughafengesellschaft.

Bei den Flughäfen mit Fraport-Mehrheitsbeteiligung gab es im März weiterhin positive Ergebnisse. Antalya weist bei den Passagieren eine Zunahme von 11 Prozent aus, in Lima waren es 1,8 Prozent  und die Schwarzmeerflughäfen Burgas und Varna wuchsen um 163 Prozent bzw. um 1,7 Prozent auf Basis des geringeren Verkehrsaufkommens in der Wintersaison.

Da­durch trugen die Auslandsbeteiligungen dazu bei, dass die Konzernflughäfen einschließlich Frankfurt einen vergleichs­weise moderateren Passagierrückgang von 6,3 Prozent zu ver­zeichnen hatten.

Auch in der Kumulation des ersten Quartals 2009 sind die posi­tiven Beiträge der Auslandsflughäfen festzustellen: Antalya berichtet eine Steigerung von 12,8 Prozent und Lima ein Plus von 5,4 Prozent. Burgas wies von Januar bis März 30,5 Prozent mehr Passagiere aus und Varna 14,2 Prozent.



Weitere interessante Inhalte
Vorfeld-Unfall am Frankfurter Flughafen Leere Lufthansa-A380 kollidiert mit Catering-Truck

21.08.2017 - Kurz nach seiner Ankunft aus Shanghai ist ein leerer Lufthansa-Airbus A380 am Sonntagabend auf dem Frankfurter Flughafen mit einem Transporter für Bordverpflegung zusammengestoßen. Dessen Fahrer wurde … weiter

Gebühren-Streit Lufthansa und Fraport nähern sich an

06.07.2017 - Die deutsche Airline und der Flughafenbetreiber haben eine erste Einigung über kurzfristige Kostenentlastungen unterzeichnet. … weiter

Irischer Frühling Ryanair baut aus und um

13.06.2017 - Ryanair expandiert auf dem europäischen Kontinent. Dafür modifizieren die Iren ihr Geschäftsmodell mit Pauschalreiseangeboten und neuartigen Umsteigeverbindungen. … weiter

Bauarbeiten verringern die Flughafenkapazität Frankfurt erneuert Startbahn 18 West

18.05.2017 - Die Fraport AG erneuert die Startbahn 18 West in Frankfurt. Auf rund 1450 Metern Länge wird der Startbahnbelag erneuert. Bei dieser Gelegenheit installieren die Hessen auch noch eine sparsame … weiter

Kurzfristige Anschlaggefahr auch auf Flughäfen USA erneuern Terrorwarnung für Europa

02.05.2017 - Die USA haben wegen der Sicherheitslage in Europa eine Reisewarnung für ihre Staatsbürger ausgesprochen. Das US-Außenministerium hält während der sommerlichen Reisewelle auch die Flughäfen in Europa … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot