13.05.2014
FLUG REVUE

VerkehrsstatistikFraport mit leichtem Plus im April

Die Fraport AG meldet für den Monat April gut 4,7 Millionen Fluggäste. Dies entspreche einem leichten Zuwachs von 0,9 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Die Streiks des Bodenpersonals und die Osterfeiertage blieben indes nicht ohne Wirkung auf das Geschäft.

Fraport Frankfurt Rollverkehr

Trots der zahlreichen Annullierungen gab es in Frankfurt im April ein leichtes Plus bei den Passagieren. © Foto und Copyright: Fraportmeldet die Die Streiks im April  

 

Die Verkehrsstatistik des Flughafenbetreibers war im April durch zum Teil gegenläufige Sonder- und Basiseffekte geprägt. In der ersten Aprilwoche 2014 führten die dreitägigen Arbeitsniederlegungen der Vereinigung Cockpit laut Fraport zu rund 2160 Annullierungen – hiervon wurden in Frankfurt zirka 250000 Passagiere beeinträchtigt. Dennoch gab es im April einen leichten Zuwachs bei der Zahl der Passagiere gegenüber dem Vormonat von 0,9 Prozent.

Das Frachtaufkommen sank im Berichtsmonat um 1,2 Prozent auf 171909 Tonnen. Die Fraport führt dies ebenfalls auf streikbedingte Ausfälle von Transportkapazitäten zurück sowie die Osterfeiertage, die eine Ausdünnung des Geschäftes zur Folge gehabt hätten. 37632 Starts und Landungen entsprechen einem Rückgang um 4,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat. Auch die Zahl der Höchststartgewichte verringerte sich um 0,9 Prozent auf knapp drei Millionen Tonnen.

Erfreuliche Zahlen meldet Fraport aus dem internationalen Geschäft. Den peruanischen Flughafen in Lima nutzten demnach knapp 1,2 Millionen Passagiere, was einem Plus von 6,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum entspricht. Die bulgarischen Flughäfen in Burgas und Varna zählten gemeinsam 59328 Fluggäste (plus 25,4 Prozent).

Im Berichtsmonat zählte der türkische Flughafen in Antalya rund 1,7 Millionen Fluggäste (plus 12,6 Prozent). Mit 951904 Passagieren wuchs der russische Flughafen St. Petersburg um 8,3 Prozent. In Hannover-Langenhagen sei das Fluggastaufkommen auf 435205 (plus 3,3 Prozent) gestiegen. Der chinesische Flughafen in Xi`an habe 2,4 Millionen Passagiere (plus 11,7 Prozent) verzeichnet.



Weitere interessante Inhalte
El Al 33 Direktflüge wöchentlich von Deutschland nach Tel Aviv

22.02.2017 - Die nationale Fluggesellschaft Israels, El Al, und ihre Niedrigpreis-Tochter Up fliegen im Sommerflugplan mehrmals wöchentlich von Frankfurt, München und Berlin-Schönefeld direkt nach Tel Aviv. … weiter

Konkurrenz für die Lufthansa Wizz Air fliegt ab Frankfurt

14.02.2017 - Die ungarische Niedrigpreis-Airline nimmt zwei neue Strecken ab dem Frankfurter Flughafen ins Programm. Mit dem immer größer werdenden Angebot dürfte vor allem die Lufthansa in Bedrängnis kommen. … weiter

Januar-Zahlen Passagierrekord in Frankfurt

10.02.2017 - Im Januar 2017 nutzten rund 4,2 Millionen Fluggäste den Flughafen Frankfurt, womit der bisherige Januar-Höchstwert aus dem Jahr 2016 umannähernd 75.000 Passagiere übertroffen wurde (plus 1,8 Prozent). … weiter

Billigairline Ryanair kommt nach Frankfurt

08.02.2017 - Alarmstimmung unter den deutschen Airlines: Der irische Niedrigpreis- Branchenriese Ryanair kommt ab dem Sommer 2017 nach Frankfurt am Main und macht Deutschlands größtes Drehkreuz sofort zu eine … weiter

Neuer Airbus probt Bodenabfertigung Lufthansa A350 besucht Frankfurt

07.02.2017 - Die Deutsche Lufthansa hat ihren ersten Airbus A350-900 "Nürnberg" am Dienstag von München nach Frankfurt geschickt, um dort die Bodenabfertigung der Neuerwerbung zu testen. In drei Tagen beginnt der … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App