11.11.2014
FLUG REVUE

Moffett Federal AirfieldGoogle mietet NASA-Flughafen für 60 Jahre

Vor den Toren von San Francisco, im Silicon Valley, liegt der Flughafen Moffett Field, den der Internetkonzern Google nun für 60 Jahre von der NASA mietete.

Moffett_Federal_Airfield_San_Francisco_NASA

Die NASA hat ihren Flughafen Moffett Field für 60 Jahre an den Internetkonzern Google vermietet. Der reine Forschungsflughafen liegt direkt am Silicon Valley bei San Francisco. Foto und Copyright: NASA  

 

Die Google-Tochter Planetary Ventures LLC miete das Flughafengelände mit Startbahnen und Gebäuden für 60 Jahre und entrichte dafür 1,16 Mrd. Dollar, teilte die NASA mit. Der nichtöffentliche Forschungsflughafen beherbergt auch das berühmte "Ames"-Forschungszentrum der NASA, die am Standort bleiben will. 

Google will für rund 200 Millionen Dollar zunächst drei große Luftschiffhangars am Standort renovieren und dort nicht näher bezeichnete Forschungsvorhaben im Luft- und Raumfahrtbereich, sowie im Roboterbereich durchführen. Schon heute werden die Google-Roboterautos teilweise in Moffett Field getestet. Ebenso sind einige Google-Geschäftsreiseflugzeuge an dem Standort stationiert, was in der Vergangenheit zu Kritik an der NASA geführt hatte, die sonst ausschließlich Forschungsflugzeuge für wissenschaftliche Aufgaben nach Moffett Field lässt. Der frühere Militärflughafen liegt an der San Francisco Bay in unmittelbarer Nähe der Hauptquartiere zahlreicher Elektronikfirmen. Auch das Google-Hauptquartier befindet sich im benachbarten Mountain View.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Bemannte Raumfahrt Boeings Tor zum Weltall

19.04.2017 - Eine Raumstation in Mondnähe und ein Mars-Raumschiff: Der amerikanische Flugzeug- und Raumfahrtkonzern hat neue Konzepte für die interplanetare Raumfahrt vorgestellt. … weiter

Neues System von Rockwell Collins Überschallknall im Cockpit visualisiert

23.03.2017 - Der US-Avionikhersteller Rockwell Collins hat ein System entwickelt, das Piloten von künftigen Überschallflugzeugen die Lärmauswirkungen am Boden auf einem Display darstellt. … weiter

Luftfahrtfortschung NASA führt Überschall-Testflüge durch

21.03.2017 - Die amerikanische Aeronautik- und Raumfahrtbehörde will mit einer Reihe von Flugtests Technologien untersuchen, die künftige Überschallflugzeuge effizienter machen sollen. … weiter

X-Modelle NASA-Luftfahrtforschung: X-Flugzeuge

13.03.2017 - Schneller, leiser, sparsamer: Mit einer Reihe von X-Flugzeugen will die NASA neuen Öko-Technologien zum Durchbruch verhelfen. Bei der Umsetzung könnten auch Branchenneulinge zum Zuge kommen. … weiter

Concorde-Nachfolger mit vermindertem Überschallknall NASA-Überschallprojekt QueSST: Windkanaltest bis Mach 1.6

27.02.2017 - Rund 70 Jahre nach dem ersten Überschallflug der Bell X-1 gewinnt das Thema Concorde-Nachfolger wieder an Fahrt: Das bei Lockheed Martin entworfene Modell eines künftigen, "leisen" … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 05/2017

FLUG REVUE
05/2017
10.04.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Boeing 737 wird 50
Boeing 787-10 fliegt
Rafale in Jordanien
DC-3 in Kolumbien
Flughafen Paris Charles de Gaulle
Triebwerksforschung

aerokurier iPad-App