14.07.2009
FLUG REVUE

Halbjahresbilanz Flughafen MUCHalbjahresbilanz am Flughafen München - Passagierzahlen sinken um 9 Prozent

Zwischenbilanz am Flughafen München: Aufgrund der Wirtschaftskrise verzeichnete der Airport in den ersten sechs Monaten 2009 ein rückläufiges Verkehrsergebnis. Im ersten Halbjahr lag das Fluggastaufkommen mit 15,4 Millionen um rund neun Prozent unter dem Vorjahreswert, teilte die FMG mit.

Die Nachfrageschwäche in München liegt im branchenweiten Trend. Im Durchschnitt aller europäischen Verkehrsflughäfen wurden in den ersten fünf Monaten des Jahres 10,1 Prozent weniger Fluggäste registriert. Die Anzahl der Starts und Landungen verminderte sich am Flughafen München nach Angaben der FMG ebenfalls um rund neun Prozent auf knapp 200.000 Flugbewegungen.

Mit den aktuellen Verkehrsergebnissen liegt der Münchner Flughafen beim Passagieraufkommen zwischen den Ergebnissen von 2006 und 2007. „Wir sind also trotz der durchaus spürbaren Rückgänge immer noch auf dem hohen Niveau dieser starken Wachstumsjahre und profitieren dabei von dem ´Polster´, das wir durch die dynamische Entwicklung der letzten Jahre geschaffen haben.“, erklärte der Vorsitzende der Geschäftsführung der Flughafen München GmbH, Dr. Michael Kerkloh, bei der Halbjahres-Bilanz.

Moderate Rückgänge verzeichnete der Fernreiseverkehr von und nach München. Hier wurden lediglich vier Prozent weniger Fluggäste gezählt. Im Verkehr von und nach Asien konnten sogar Zuwächse verbucht werden.

Überdurchschnittlich stark von der Krise beeinträchtigt wurde der Cargoumschlag. Mit knapp 109.000 Tonnen Cargo wurden 18 Prozent weniger geflogene Luftfracht und Luftpost als im Vorjahr befördert.

Wie der Münchner Flughafenchef gegenüber der Presse erklärte, werden vor dem Hintergrund der Wirtschaftskrise auch im Jahresergebnis Verkehrsrückgänge erwartet, die aber, so Kerkloh „geringer als in der Halbjahresbilanz ausfallen werden. Ab 2010 ist nach heutiger Einschätzung dann wieder mit moderaten Verkehrszunahmen zu rechnen und ab 2011 hoffen wir, wieder an die bekannte Wachstumsdynamik der letzten Jahre anknüpfen zu können.“



Weitere interessante Inhalte
Flaggschiff kommt 2018 auch nach Bayern Lufthansa stationiert fünf A380 in München

13.06.2017 - Lufthansa erweitert ihr Langstreckenangebot ab München ab Sommer 2018 mit fünf A380. Die Doppelstock-Riesen werden aus Hessen abgezogen, wo sich Lufthansa mit Fraport über die Ryanair-Ansiedlung … weiter

Erfolgreicher Drehkreuzflughafen in Süddeutschland Lufthansa-Airbus wirbt für Airport München

15.05.2017 - Ein Lufthansa-Airbus A320 würdigt den 25-jährigen Geburtstag des Flughafens München mit einer Sonderlackierung. Für den deutschen Flag-Carrier ist Bayern in dieser Zeit zum zweiten Drehkreuz … weiter

Fluggastdatenzentrale beim Bundeskriminalamt Bund will Fluggastdaten sammeln

02.05.2017 - Der Deutsche Bundestag hat am Donnerstag beschlossen, dass der Bund künftig Fluggastdaten zentral beim Bundeskriminalamt erfasst. Das Parlament folgt damit einer EU-Vorgabe, die bis Ende Mai 2018 … weiter

Sommerflugplan am Münchner Airport Lufthansa-Tochter Eurowings baut aus

22.03.2017 - Die Low-Cost-Fluggesellschaft Eurowings stationiert mit Beginn des Sommerflugplans vier Flugzeuge in München. 32 Ziele, von Amsterdam bis Zadar, fliegt die Airline ab Sonntag vom zweitgrößten … weiter

Noch mehr neue Zweistrahler für Bayern Lufthansa stockt München auf 15 Airbus A350 auf

22.03.2017 - Am Drehkreuz München werden weitere fünf Airbus A350 von Lufthansa stationiert, so dass deren Gesamtzahl dort auf 15 Flugzeuge steigt. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 07/2017

FLUG REVUE
07/2017
12.06.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


COMAC C919 fliegt
Rafale wird weiter modernisiert
Das Cockpit der Zukunft
Griechenland mustert RF-4E Phantom II aus
Air Seychelles fliegt ab Düsseldorf
Patrouille de France auf großer US-Tour

aerokurier iPad-App