04.07.2014
FLUG REVUE

Hoffnung nach der InsolvenzKonzern aus Hong Kong will Flughafen Lübeck retten

Die PuRen Germany GmbH kauft den Flughafen Lübeck und will den Betrieb des insolventen Airports fortsetzen.

Flughafen_Lübeck_Terminal_Vorfahrt

Ein Investor aus China soll den Flughafen Lübeck retten. Foto und Copyright: Flughafen Lübeck  

 

Am 23. April 2014 hatte der Flughafen Lübeck die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens beantragt, nachdem siet mehreren Jahren hohe Verluste eingefahren wurden. Zudem strich Ryanair den Airport in Schleswig-Holstein aus dem Flugplan. Damit verfügt der Flugplatz derzeit über keine Linienverbindung. Nun hat die PuRen Germany GmbH, eine Tochterfirma der PuRen-Gruppe aus Hong Kong, den Flughafen Lübeck-Blankensee zu einem nicht veröffentlichten Preis übernommen und will den Betreib ab dem 1. August auch als Verkehrsflughafen fortführen. PuRen plant offenbar, Touristen und Personen aus China zur medizinischen Behandlung im Raum Hamburg anzulocken. Die 92 Beschäftigten des Airports sollen ihre Stellen behalten. Bei der Pressekonferenz in Lübeck zur Übernahme war allerdings kein Vertreter des Investors anwesend.

flugrevue.de/Patrick Hoeveler


Weitere interessante Inhalte
Keine Flüge im Winterflugplan Ryanair gibt Lübeck auf

17.06.2014 - Die irische Fluggesellschaft Ryanair gibt im Winterflugplan die Bedienung von Lübeck auf. Damit verliert die Hansestadt vor den Toren Hamburgs ihren wichtigsten Airline-Kunden. … weiter

Italienische Presse meldet angebliche Pläne Will Etihad bei Lufthansa einsteigen?

17.01.2017 - Etihad Airways könnte, laut unbestätigten italienischen Medienberichten, als Großaktionär bei der Deutschen Lufthansa einsteigen. … weiter

Auftrag für AEW-Ausrüstung der Merlin Crowsnest für die Royal Navy

17.01.2017 - Lockheed Martin hat nun offiziell den Auftrag für die Entwicklung des Crowsnest-Systems zur Einrüstung in die Merlin-Hubschrauber erhalten. Radar und Elektronik stammen von Thales. … weiter

Boeing 777-200 bleibt verschollen Suche nach MH370 beendet

17.01.2017 - Die Suche nach der am 8. März 2014 mit 239 Insassen verschollenen Boeing 777-200ER von Malaysia Airlines ist beendet worden. Eine umfangreiche Suchaktion im Indischen Ozean war ergebnislos geblieben. … weiter

Übersicht Zivilflugzeug-Bestellungen im Jahr 2017

17.01.2017 - Welche Airline hat bei Airbus, Boeing, Bombardier, Embraer und Co. bestellt oder Optionen gezeichnet? Unsere Übersicht gibt Ihnen eine aktuelle Auflistung der Flugzeugbestellungen im Jahr 2017. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App