05.06.2014
FLUG REVUE

Britisches Drehkreuz setzt Renovierungskurs fortLondon-Heathrow öffnet Terminal 2

Der britische Drehkreuzflughafen London-Heathrow hat am Dienstag sein neues Terminal 2 in Betrieb genommen. Das vorwiegend von den Fluggesellschaften der Star Alliance genutzte Gebäude fertigte am Mittwoch bereits 32 Flüge von United Airlines ab.

Flughafen_London_Heathrow_Terminal_2_Boeing_767_United

Eine Boeing 767-300ER von United eröffnete den Flugbetrieb am neuen Terminal 2 in London-Heathrow. Foto und Copyright: Heathrow Airport  

 

Am ersten Betriebstag seien bereits 2516 startende und 2371 ankommende Passagiere an dem neuen Terminal abgefertigt worden, sagte Heathrows künftiger Vorstandsvorsitzende und heutige Ausbaudirektor John Holland-Kaye. Die ersten Verbindungen führten nach Newark, Chicago, San Francisco, Washington D.C. und Los Angeles. Fast sechzig Jahre nach der Eröffnung des vorherigen Terminals 2, 1955, könne man nun an gleicher Stelle dessen modernen Nachfolger öffnen.

Das neue Terminal soll künftig 26 Fluggesellschaften beherbergen, neben 23 Star-Alliance-Gesellschaften auch Germanwings, Virgin Atlantic Little Red und Aer Lingus. Der fließende Umzugsprozess soll sechs Monate dauern. Am Ende sollen 332 tägliche Flüge zu 54 Zielen abgefertigt werden. Das neue Terminal kostete drei Milliarden Euro. Es ist Teil eines Modernisierungsplanes mit Kosten von 13,5 Milliarden Euro. Am 23. Juni wird Königin Elizabeth das Gebäude offiziell einweihen.

Mit der Eröffnung des nach dem 2008 eröffneten Terminal 5 zweiten Neubauterminals setzt Heathrow seinen Ausbaukurs fort. Lange Zeit galt das überlastete und veraltete Drehkreuz bei den Passagieren als unbeliebt. Mittlerweile hat die erfolgreiche Modernisierung zu wieder deutlich steigender Beliebtheit bei den Fluggästen geführt. Der Flughafen plant außerdem eine zusätzliche dritte Parallelbahn im Nordwesten seiner heutigen Anlagen. Im Jahr 2013 hat Heathrow 469500 Flugbewegungen und den neuen Rekordwert von 72,3 Millionen Passagieren abgefertigt. 82 Airlines bedienen von dort aus 180 Ziele in 85 Staaten. Lufthansa, Austrian und Swiss wollen im Oktober in das neue Terminal umziehen.

Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Londons wichtigster Flughafen soll erweitert werden Britische Regierung will dritte Bahn in Heathrow

25.10.2016 - Nach Jahrzehnte langem Tauziehen haben die Briten eine epochale Entscheidung getroffen: Der wichtigste Flughafen des Landes, London-Heathrow, soll um eine dritte Start- und Landebahn erweitert werden, … weiter

Infrastruktur für den modernen Luftverkehr Top 10: Die größten Airports der Welt

11.10.2016 - Die Flughäfen sind zentrale Knotenpunkte im weltweiten Luftverkehrsnetz. Millionen Menschen nutzen diese wichtigen Infrastruktureinrichtungen täglich. Wir stellen die zehn größten Airports der Welt … weiter

Flughafen London-Heathrow Exklusiver Zugang für Premium-Kunden von British Airways

21.09.2016 - Die Top-Passagiere von British Airways werden am Flughafen London-Heathrow künftig über einen komfortablen Weg, isoliert von anderen Fluggästen, zum Flugzeug geleitet. … weiter

Ausbau London Heathrow kämpft um dritte Piste

17.05.2016 - London Heathrow will seine dritte Landebahn unbedingt realisieren und reichte nun einen Plan ein, der teilweise über die Rahmenbedingungen eines Expertengremiums hinausgeht. Ein von fünf auf … weiter

Angebliche Kollision in London-Heathrow am 17. April Drohnenzwischenfall bestätigt sich nicht

28.04.2016 - Der britische Verkehrsminister Patrick McLoughlin hat erklärt, dass ein angeblicher Drohnenzwischenfall in London-Heathrow sich nicht belegen lasse. Es handele sich nicht um einen … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App