09.11.2011
FLUG REVUE

Lufthansa: Expansionsschub in BerlinLufthansa: Wachstumsschub in Berlin

Mit einem verfünffachten Streckennetz, einem neuen Tarifkonzept, mehr Flugzeugen und mehr Personal will die Deutsche Lufthansa ab Sommer 2012 in Berlin sprunghaft wachsen. Selbst der nächste Lufthansa-Airbus A380 soll auf den Namen der Hauptstadt getauft werden.

Mit der Stationierung einer modernen Airbus-Flotte, dem massiven Ausbau ihres Flugplans, der Schaffung von mehreren hundert zusätzlichen Arbeitsplätzen in Berlin und Investitionen von mehr als 60 Millionen Euro wolle Lufthansa im kommenden Jahr ihre Präsenz in der Hauptstadtregion weiter kräftig ausbauen, teilte Lufthansa am Mittwoch mit.

"Die Eröffnung des neuen Hauptstadt-Flughafens Berlin-Brandenburg im Juni kommenden Jahres schafft neue Wachstumsdynamik und Marktchancen", sagte Carsten Spohr, Vorstand Lufthansa Passage, in Berlin. "Wir setzen auf Berlin und sind entschlossen, am künftigen Kapazitätswachstum am Flughafen BER überproportional zu partizipieren."

Der Lufthansa-Konzern werde ab Sommer nächsten Jahres auf den Strecken von und nach Berlin insgesamt 35 Flugzeuge einsetzen. Am Flughafen BER werde Lufthansa eine Flotte von 15 Flugzeugen der A320-Familie stationieren.

Der Ausbau der Kapazitäten in Berlin erzeuge zusätzlichen Personalbedarf. So werden allein für die am neuen Flughafen stationierten Lufthansa Jets, die im innerdeutschen und europaweiten Verkehr eingesetzt würden, rund 130 Piloten benötigt sowie über 200 zusätzliche Flugbegleiter, die in den kommenden Monaten in der Hauptstadtregion rekrutiert werden sollten. Darüber hinaus schaffe das geplante Wachstum des Lufthansa Konzerns in Berlin mehrere hundert neue Arbeitsplätze im Umfeld des neuen Hauptstadtflughafens.

Das Streckennetz wachse von acht auf 38 Destinationen. Gemeinsam mit den Verbundairlines des Lufthansa-Konzerns und der Star Alliance Partner stünden insgesamt 49 Flugziele in Europa, Nahost und Nordamerika im Programm. Im Vergleich zum aktuellen Flugplan bedeute die Ausweitung des nächsten Sommerflugplans eine Verfünffachung des Angebots. Zu den neuen LH-Zielen, die bisher von Berlin aus nicht nonstop angeflogen würden, zählten Valencia, Bologna und Birmingham.

Die Anzahl der von Lufthansa in Berlin geplanten Starts und Landungen steige damit im Sommerflugplan 2012 auf mehr als tausend pro Woche. Dies entspreche einer Steigerung von 35 Prozent. Die Anzahl der in Berlin angebotenen Sitze steige um mehr als 40 Prozent, die Summe der geflogenen Sitzkilometer (SKO) verdoppele sich nahezu. Innerhalb eines neuen Preissystems wolle Lufthansa einfache Flüge im Berlinverkehr künftig bereits ab 49 Euro anbieten.

Als besonderes Zeichen ihrer Verbundenheit zu Berlin werde Lufthansa außerdem ihre nächste A380 auf den Namen "Berlin" taufen. Das Flugzeug mit der Registrierung D-AIMI werde voraussichtlich im April 2012 an Lufthansa ausgeliefert. Sie solle als erster Lufthansa-Linienflug am 3. Juni 2012 bei der offiziellen Eröffnung des Flughafens BER in Berlin starten.

Mit der neuen Wachstumsoffensive in Berlin und dem neuen Preiskonzept reagiert Lufthansa auf das starke Wachstum ihrer Konkurrenten airberlin und easyJet in der sich deutlich erholenden Hauptstadtregion. Außerdem sichert sich das Unternehmen frühzeitig zahlreiche Slots zu den strategisch wichtigsten Zeiten am neuen Flughafen BER.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Flaggschiff kommt 2018 auch nach Bayern Lufthansa stationiert fünf A380 in München

13.06.2017 - Lufthansa erweitert ihr Langstreckenangebot ab München ab Sommer 2018 mit fünf A380. Die Doppelstock-Riesen werden aus Hessen abgezogen, wo sich Lufthansa mit Fraport über die Ryanair-Ansiedlung … weiter

Emissionstests von Lufthansa Weniger Feinstaub durch Biokerosin

08.06.2017 - Lufthansa hat in Zusammenarbeit mit Lufthansa Technik und dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) einen noch nicht zugelassenen vollsynthetischen Biotreibstoff untersucht und dabei … weiter

Großauftrag bei Cirrus Neue Schulflugzeuge für Lufthansa

06.06.2017 - Die Lufthansa-Flugschule "Lufthansa Aviation Training" (LAT) in Phoenix modernisiert ihre Flotte und kauft 25 neue Flugzeuge vom Typ Cirrus SR 20. Das Investitionsvolumen beträgt rund 11,5 Millionen … weiter

Neue berufliche Perspektiven für Flugbegleiter Lufthansa kreiert IHK-Abschluss für Dienstleistungssektor

02.06.2017 - In Kooperation mit der Flugbegleiter-Gewerkschaft UFO und der Fernschule ILS hat die Deutsche Lufthansa eine Weiterbildung geschaffen. Dem Kabinenpersonal soll diese neue Möglichkeiten auf dem … weiter

Bauarbeiten verringern die Flughafenkapazität Frankfurt erneuert Startbahn 18 West

18.05.2017 - Die Fraport AG erneuert die Startbahn 18 West in Frankfurt. Auf rund 1450 Metern Länge wird der Startbahnbelag erneuert. Bei dieser Gelegenheit installieren die Hessen auch noch eine sparsame … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 07/2017

FLUG REVUE
07/2017
12.06.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


COMAC C919 fliegt
Rafale wird weiter modernisiert
Das Cockpit der Zukunft
Griechenland mustert RF-4E Phantom II aus
Air Seychelles fliegt ab Düsseldorf
Patrouille de France auf großer US-Tour

aerokurier iPad-App