07.11.2014
FLUG REVUE

airberlin baut Angebot ausMehr Sylt ab Nürnberg

airberlin fliegt ab Mai 2015 auch sonnabends aus Nürnberg nach Sylt. Ebenfalls ab Düsseldorf, Stuttgart und München wird das Angebot auf die deutsche Jetset-Insel in der Nordsee verdichtet.

Flughafen Sylt

Abfertigung am Flughafen Westerland auf Sylt. Foto: Flughafen Sylt  

 

Im Sommerflugplan 2015 werde auch in Düsseldorf das Angebot um zwei Frequenzen erweitert, so dass airberlin nun 16 Mal pro Woche ab Düsseldorf nach Sylt starte, teilte airberlin am Freitag mit. Um jeweils eine Frequenz werde auch das Flugangebot nach Sylt ab München und Stuttgart erhöht. Damit starte airberlin in München viermal pro Woche und in Stuttgart fünfmal pro Woche nach Sylt. Das Angebot ab Berlin und Zürich bleibe mit jeweils zwei wöchentlichen Verbindungen stabil. Insgesamt landeten auf Sylt wöchentlich 30 airberlin-Flugzeuge. 

„Sylt ist bei unseren Gästen im Sommer ein sehr gefragtes Urlaubsziel. Daher freuen wir uns, dass wir unseren Gästen zukünftig noch mehr Anschlussmöglichkeiten an die deutsche Ferieninsel bieten können. Gleichzeitig bauen wir unser Flugangebot am Flughafen Nürnberg mit der neuen Verbindung aus“, sagt airberlin CCO Götz Ahmelmann.

„airberlin und der Flughafen Sylt sind traditionell lang verbunden. Wir freuen uns, dass Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft ihr Angebot nach Sylt erneut ausbaut und somit noch mehr Urlaubern die bequeme Anreise von verschiedenen Flughäfen aus Deutschland und der Schweiz ermöglicht. Schnell nach Sylt zum Urlaub oder einfach zwischendurch, das wird nun noch besser möglich“, sagte Peter Douven, Geschäftsführer des Sylter Flughafens. Der Flughafen auf der Nordseeinsel ist aus Deutschland ab Bremen, Düsseldorf, Frankfurt/Main, Hamburg, München und Münster/Osnabrück per Linie erreichbar. airberlin benennt ihre Bordmenüs nach dem Sylter Restaurant "Sansibar".



Weitere interessante Inhalte
Neue Routen ab Herbst Dreimal Deutschland mit Hop!

13.06.2017 - Die Air-France-Regionaltochter Hop! baut ihre Deutschlandverbindungen aus und bedient ab Herbst drei neue Routen in ihr Nachbarland. … weiter

Neue Probleme für airberlin Aus für Kombination von TUIfly und Niki

08.06.2017 - Die TUI Group und die Etihad Aviation Group werden ihre Verhandlungen über das geplante Joint Venture zwischen der deutschen Flug-Tochter TUI fly und Niki nicht fortführen, so TUI heute. … weiter

James Hogan verlässt das Unternehmen Etihad-Gruppe baut Führung um

09.05.2017 - Die Etihad Aviation Group aus Abu Dhabi hat Ray Gammel übergangsweise zum neuen Vorstandsvorsitzenden der Gruppe ernannt und angekündigt, dass der bisherige Präsident und Vorstandschef James Hogan das … weiter

Restrukturierung airberlin macht mehr Verlust

28.04.2017 - airberlin hat 2016 nochmals erheblich höhere Verluste eingeflogen. Wann die laufende Restrukturierung Verbesserungen bringt ist unklar. … weiter

ZIM Flugsitz Drei Airlines entscheiden sich für neuen Economy-Sitz

25.04.2017 - Leicht und mehr Beinfreiheit: ZIM Flugsitz hat mit dem weiterentwickelten Economy-Sitz EC01 NG drei Fluggesellschaften überzeugt. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 07/2017

FLUG REVUE
07/2017
12.06.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


COMAC C919 fliegt
Rafale wird weiter modernisiert
Das Cockpit der Zukunft
Griechenland mustert RF-4E Phantom II aus
Air Seychelles fliegt ab Düsseldorf
Patrouille de France auf großer US-Tour

aerokurier iPad-App