07.11.2014
FLUG REVUE

Japaner bedienen Hunsrück mit neuem FlaggschiffNCA: Neu mit der Boeing 747-8F nach Frankfurt-Hahn

Der Flughafen Frankfurt-Hahn wird seit dieser Woche von Nippon Cargo Airlines (NCA) mit deren größtem Muster Boeing 747-8F bedient. Die Japaner wollen künftig regelmäßig mit dem längsten Frachter der Welt in den Hunsrück starten, wo man sich mit einer verlängerten Überroll-Schutzzone auf großes Gerät eingestellt hat.

Boeing_747-8F_Nippon_Cargo_Airlines_NCA_Hahn_Erstlandung_Entladung

Die neue Boeing 747-8F von Nippon Cargo Airlines wird nach der ersten Landung in Frankfurt-Hahn entladen. Foto und Copyright: Frankfurt Hahn Airport  

 

Ermöglicht werde die Umstellung auf den modernsten Flugzeugtyp durch die im vergangenen Jahr abgeschlossene Erweiterung der Start- und Landebahn um die so genannte RESA-Fläche (Runway End Safety Area). Diese Sicherheitszone sei notwendig, damit Großfrachter der größten ICAO-Flugzeugkategorie "Code-F", wie die Boeing 747-8F, auf dem Flughafen Frankfurt-Hahn landen dürften, sagte Markus Bunk, Geschäftsführer des Flughafens Frankfurt-Hahn, bei der Ankunft der ersten 747-8F der NCA. Auch Fluggesellschaften wie Silk Way und Atlas Air nutzten diese Möglichkeit bereits regelmäßig. „Für uns ist die Ankündigung von NCA ein klares Zeichen dafür, dass wir mit dem Bau der RESA-Fläche auf die Bedürfnisse unserer Kunden richtig reagiert haben“, sagte Bunk. „Damit sind wir als fünftgrößter Frachtflughafen Deutschlands auch für künftiges Wachstum gut aufgestellt“, so Bunk.

Gegenüber dem Vorgängermodell, der Boeing 747-400, habe das neue Muster gleich mehrere Vorteile, sagte Masami Takahashi, Vice President von NCA: „Die Frachtkapazität ist größer, die Aerodynamik ist exzellent und die neuen Flugzeuge sind sehr viel effizienter“, sagte die Managerin. So habe die Boeing 747-8F eine Nutzlast von rund 135 Tonnen, ein Plus von 16 Prozent gegenüber dem Vorläufermodell. Zudem verursache das neue Modell rund 30 Prozent weniger Lärm als die Boeing 747-400 und der Kraftstoffverbrauch sei geringer.

Die japanische Frachtfluggesellschaft Nippon Cargo Airlines (NCA) ist seit 2012 Kunde des Flughafens Frankfurt-Hahn. Viermal pro Woche steuern die Flugzeuge den Hunsrück-Flughafen mittlerweile an. Die Flotte besteht derzeit aus zehn Boeing 747-400 und zwei Boeing 747-8F. In Planung ist die Umstellung auf größere Jumbo-Jets: Zwölf neue 747-8F sind bereits bei Boeing bestellt.



Weitere interessante Inhalte
Bestseller Jumbo Jet Top 10: Auslieferungen Boeing 747-Modelle

14.08.2017 - Bis dato wurden 1532 von 1552 bestellten Boeing 747 ausgeliefert. Der US-Flugzeugbauer bot insgesamt 20 Unterversionen des Jumbo Jets an. Über die beliebtesten Varianten gibt unsere Top 10 Auskunft. … weiter

Verkauf an HNA freigegeben EU: Grünes Licht für Hahn-Hilfen

02.08.2017 - Das Land Rheinland-Pfalz darf seine Anteile am defizitären Flughafen Frankfurt-Hahn an den chinesischen Investor HNA verkaufen und diesem bei der Restrukturierung finanziell helfen. Dagegen stockt der … weiter

Erste Boeing 747-8F für UPS Paketfrachter wird selbst zum "Paket"

14.07.2017 - Die erste Boeing 747-8F für UPS wird bei Boeing in Everett zur Lackierung vorbereitet. Dafür ist derzeit der gesamte Jumbo sorgfältig abgeklebt. … weiter

US-Hersteller meldet Kundenübergaben Boeing liefert 183 Flugzeuge im zweiten Quartal aus

11.07.2017 - US-Branchenriese Boeing hat im zweiten Quartal 2017 insgesamt 183 neue Verkehrsflugzeuge ausgeliefert. Rekordhalter wurde die Boeing 737 mit 123 Auslieferungen. … weiter

Zehnte 747-8 Intercontinental für Korean Air Letzter Passagierjumbo vor der Auslieferung

26.06.2017 - In Everett bereitet Boeing die vermutlich letzte Boeing 747-8 der Passagierausführung "747-8 Intercontinental" auf die Auslieferung vor. Nur als Frachter und Business Jet ist das Flaggschiff noch … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot