07.11.2014
FLUG REVUE

Japaner bedienen Hunsrück mit neuem FlaggschiffNCA: Neu mit der Boeing 747-8F nach Frankfurt-Hahn

Der Flughafen Frankfurt-Hahn wird seit dieser Woche von Nippon Cargo Airlines (NCA) mit deren größtem Muster Boeing 747-8F bedient. Die Japaner wollen künftig regelmäßig mit dem längsten Frachter der Welt in den Hunsrück starten, wo man sich mit einer verlängerten Überroll-Schutzzone auf großes Gerät eingestellt hat.

Boeing_747-8F_Nippon_Cargo_Airlines_NCA_Hahn_Erstlandung_Entladung

Die neue Boeing 747-8F von Nippon Cargo Airlines wird nach der ersten Landung in Frankfurt-Hahn entladen. Foto und Copyright: Frankfurt Hahn Airport  

 

Ermöglicht werde die Umstellung auf den modernsten Flugzeugtyp durch die im vergangenen Jahr abgeschlossene Erweiterung der Start- und Landebahn um die so genannte RESA-Fläche (Runway End Safety Area). Diese Sicherheitszone sei notwendig, damit Großfrachter der größten ICAO-Flugzeugkategorie "Code-F", wie die Boeing 747-8F, auf dem Flughafen Frankfurt-Hahn landen dürften, sagte Markus Bunk, Geschäftsführer des Flughafens Frankfurt-Hahn, bei der Ankunft der ersten 747-8F der NCA. Auch Fluggesellschaften wie Silk Way und Atlas Air nutzten diese Möglichkeit bereits regelmäßig. „Für uns ist die Ankündigung von NCA ein klares Zeichen dafür, dass wir mit dem Bau der RESA-Fläche auf die Bedürfnisse unserer Kunden richtig reagiert haben“, sagte Bunk. „Damit sind wir als fünftgrößter Frachtflughafen Deutschlands auch für künftiges Wachstum gut aufgestellt“, so Bunk.

Gegenüber dem Vorgängermodell, der Boeing 747-400, habe das neue Muster gleich mehrere Vorteile, sagte Masami Takahashi, Vice President von NCA: „Die Frachtkapazität ist größer, die Aerodynamik ist exzellent und die neuen Flugzeuge sind sehr viel effizienter“, sagte die Managerin. So habe die Boeing 747-8F eine Nutzlast von rund 135 Tonnen, ein Plus von 16 Prozent gegenüber dem Vorläufermodell. Zudem verursache das neue Modell rund 30 Prozent weniger Lärm als die Boeing 747-400 und der Kraftstoffverbrauch sei geringer.

Die japanische Frachtfluggesellschaft Nippon Cargo Airlines (NCA) ist seit 2012 Kunde des Flughafens Frankfurt-Hahn. Viermal pro Woche steuern die Flugzeuge den Hunsrück-Flughafen mittlerweile an. Die Flotte besteht derzeit aus zehn Boeing 747-400 und zwei Boeing 747-8F. In Planung ist die Umstellung auf größere Jumbo-Jets: Zwölf neue 747-8F sind bereits bei Boeing bestellt.



Weitere interessante Inhalte
Neues Jumbo-Triebwerk läuft störungsfrei Cargolux: Eine Million Flugstunden mit dem GEnx

28.03.2017 - Fünfeinhalb Jahre nach der Indienststellung ihrer ersten Boeing 747-8F hat Cargolux als erster Betreiber weltweit eine Million Flugstunden mit dem neuen Triebwerkstyp erreicht. … weiter

Neuer Zweistrahler 777-9 ist am teuersten Boeing erhöht die Listenpreise

28.03.2017 - Boeing hat die hauseigenen Listenpreise für Verkehrsflugzeuge erhöht. Gegenüber der letzten Preiserhöhung vom Juli 2015 stiegen die Listenpreise um rund 2,2 Prozent. … weiter

Boeing 747-8F verliert zwei Bestellungen Nippon Cargo Airlines bestellt verbleibende Jumbos ab

27.03.2017 - Die japanische Frachtfluggesellschaft Nippon Cargo Airlines (NCA) hat ihre beiden verbliebenen Bestellungen für die Boeing 747-8F annulliert. Dies verlautete am Montag aus New Yorker Börsenkreisen. … weiter

Untersuchungen im Auftrag der EASA Studien sehen keine Probleme bei Kabinenluft

24.03.2017 - Die Luft in Kabinen von Verkehrsflugzeugen ist unbedenklich. Zu diesem Ergebnis kommen zumindest zwei von der europäischen Agentur für Flugsicherheit in Auftrag gegebene Untersuchungen. … weiter

Jumbo-Jet-Kunden Top 10: Airlines mit der größten Boeing 747-Flotte

16.03.2017 - Viele Jahrzehnte war die Boeing 747 das größte Passagierflugzeug der Welt. Fast jede internationale Airline auf der Welt setzte auf den Jumbo Jet aus Seattle. Wer kaufte die meisten Exemplare? Darüber … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 05/2017

FLUG REVUE
05/2017
10.04.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Boeing 737 wird 50
Boeing 787-10 fliegt
Rafale in Jordanien
DC-3 in Kolumbien
Flughafen Paris Charles de Gaulle
Triebwerksforschung

aerokurier iPad-App