25.06.2010
FLUG REVUE

Berlins neuer Flughafen BBI öffnet erst im Sommer 2012Neuer Flughafen BBI öffnet erst im Sommer 2012

Der neue Flughafen für Berlin und Brandenburg öffnet erst am 3. Juni 2012. Bisher war der 30. Oktober 2011 genannt worden. Die Zeit soll, ohne Mehrkosten, zum Einbau vergrößerter Sicherheitsschleusen gemäß künftiger EU-Vorschriften genutzt werden.

Baustelle BBI

Luftbild der BBI-Großbaustelle. Foto: Laubner/ Berliner Flughäfen  

 

Die Sicherheitskontrollen am neuen Hauptstadt-Airport Berlin Brandenburg International BBI würden an die ab April 2013 geltenden neuen EU-Sicherheitsbestimmungen angepasst, teilte die Berliner Flughafengesellschaft heute mit. Nach heutigem Erkenntnisstand werde der Einsatz größerer und schwererer Prüfgeräte zur Flüssigkeitskontrolle notwendig, bei denen auch für die dazugehörigen Arbeitsschritte mehr Platz eingeplant werden müsse.

Im Fluggastterminal würden ab sofort 32 Kontrolllinien in veränderter Konfiguration geplant und realisiert sowie die Planungen für zwei Pavillons links und rechts des Terminals gestartet. Die weitere Realisierung der bis dato vorgesehenen 36 Sicherheitskontrolllinien nach bislang geltenden Vorschriften im Terminal werde mit sofortiger Wirkung gestoppt.

Dadurch könne der Flughafen BBI erst am 3. Juni 2012 seinen Betrieb aufnehmen. Einer entsprechenden Vorlage der Geschäftsführung der Berliner Flughäfen habe der Aufsichtsrat des Unternehmens in seiner heutigen Sitzung zugestimmt.

Klaus Wowereit, Regierender Bürgermeister von Berlin und Vorsitzender des Aufsichtsrats der Berliner Flughäfen, sagte: „Der neue Eröffnungstermin für den Hauptstadtflughafen ist ein guter Kompromiss aus vorausschauender Planung und einer weiterhin zügigen Realisierung des Airports. Bei vergleichbaren Projekten sind jahrelange Verzögerungen und Kostenexplosionen die Regel. Davon sind wir weit entfernt. Der Willy-Brandt-Flughafen ist und bleibt eine Erfolgsgeschichte.“

Matthias Platzeck, Ministerpräsident des Landes Brandenburg sagte: „Es macht keinen Sinn, einen Eröffnungstermin um jeden Preis halten zu wollen. Wir bieten der Wachstumsbranche Luftverkehr mit dem neuen Airport ab Mitte 2012 die klare Perspektive, die sie für ihre weiteren Planungen für die deutsche Hauptstadtregion braucht.“

Rainer Schwarz, Geschäftsführer der Berliner Flughäfen, kündigte an, dass die beschlossenen baulichen Lösungen innerhalb des bestehenden Finanzierungsrahmens für den BBI blieben. Durch die nun beschlossene Planung würden die Berliner Flughäfen 50 Millionen Euro zusätzlich in den Bau des Flughafens investieren. Diese Summe umfasse Planung und Bau der beiden Pavillons für die Sicherheitskontrollen sowie die durch die neuen Sicherheitsvorschriften notwendigen Umbauten im Terminal. 62 Millionen Euro fielen durch die notwendigen Mehraufwendungen für terminsichernde Maßnahmen und die Anpassung des Bauablaufs an. Hinzu kämen 26 Millionen Euro Mindereinnahmen, die sich aus der Verschiebung des Eröffnungstermins für den BBI ergäben. Durch Umschichtungen im Budget und die Verwendung von Reserven bleibe der Finanzierungsrahmen des Projekts jedoch unverändert (2,4 Mrd. Euro Kreditrahmen, 430 Mio. Euro Gesellschaftermittel, 440 Mio. Euro Eigenfinanzierungsbeitrag der Berliner Flughäfen).



Weitere interessante Inhalte
Deutsche Branchenmesse wirbt in Le Bourget ILA 2018 beginnt Werbekampagne

14.06.2017 - Wenige Tage vor der Pariser Luftfahrtmesse, der größten Luftfahrtmesse der Welt, hat auch der größte deutsche Branchentreffpunkt ILA die Werbung für seine nächste Veranstaltung 2018 begonnen. … weiter

Flughäfen Schönefeld und Tegel Kostenloses Wlan an Berliner Airports

02.06.2017 - In Schönefeld und Tegel können Passagiere und Besucher nun ohne Zeitbegrenzung kostenfrei ins Internet. … weiter

Initiative fordert Offenhaltung eines zweiten Flughafens Berliner wollen Tegel-Volksbegehren

20.03.2017 - Die Berliner Initiative "Berlin braucht Tegel" meldet das Erreichen von genug Unterschriften, um ein Volksbegehren zur Offenhaltung des Flughafens Tegels zu veranlassen. … weiter

Von Deutschland in die Ukraine Mit Wizz Air nach Kiew und Lwiw

15.03.2017 - Die Ungarische Fluggesellschaft Wizz Air bindet ukrainische Destinationen besser ein. Ab Juni bietet die Airline zweimal wöchentlich Flüge von Berlin Schönefeld nach Lwiw an, ab August zusätzlich … weiter

Dauerbaustelle Hauptstadtflughafen Neue BER-Führung

07.03.2017 - Der Flughafen Berlin Brandenburg (BER) wird unter neuer Führung weitergebaut. Neuer Chef der Flughafengesellschaft ist der Berliner Staatssekretär Engelbert Lütke Daldrup. Berlins Regierender … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 07/2017

FLUG REVUE
07/2017
12.06.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


COMAC C919 fliegt
Rafale wird weiter modernisiert
Das Cockpit der Zukunft
Griechenland mustert RF-4E Phantom II aus
Air Seychelles fliegt ab Düsseldorf
Patrouille de France auf großer US-Tour

aerokurier iPad-App