17.01.2014
FLUG REVUE

Erfolgreiche Verkehrsbilanz 2013Neuer Passagierrekord in München

Der Flughafen München hat im Jahr 2013 mit 38,7 Millionen Passagieren einen neuen Rekordwert aufgestellt. Besonders der Europaverkehr und Interkontinentalverbindungen legten zu. Außerdem stieg die Auslastung der abgefertigten Flugzeuge.

Airbus A380 EK in München

In München wächst der Interkontinentalverkehr besonders stark. Emirates bedient die bayerische Landeshauptstadt ab Ende März regulär gleich zweimal täglich mit dem Airbus A380. Foto und Copyright: FMG  

 

Mit 38,7 Millionen Reisenden sei 2013 ein neuer Passagierrekord aufgestellt worden, meldete der Flughafen München am Freitag . Auch bei der Auslastung der Flugzeuge sei 2013 ein neuer Höchstwert erzielt worden: Die Sitzplatzauslastung stieg im vergangenen Jahr um 0,7 Prozentpunkte auf 75,2 Prozent. Damit waren im Jahr 2013 im Durchschnitt mehr als drei Viertel aller Flugzeugsitze am Münchner Flughafen belegt. Das ist die bisher höchste Auslastung seit der Inbetriebnahme des Airports im Jahre 1992.

Flughafenchef Michael Kerkloh sagte: „Ich finde es sehr beachtlich, dass wir wie im Vorjahr wieder einen Passagierrekord ausweisen können, obwohl die Wirtschaft innerhalb der Europäischen Union bzw. der Euro-Zone in den beiden letzten Jahren geschrumpft ist. Hier zeigt sich die besondere Stärke unseres Münchner Luftverkehrsdrehkreuzes: Dank der weltweiten Vernetzung und der Bandbreite unseres Verkehrsangebotes können wir Turbulenzen in einzelnen Zielmärkten immer wieder gut kompensieren.“

Insgesamt wurden 2013 am Münchner Flughafen über 380.000 Starts und Landungen durchgeführt, vier Prozent weniger als im Vorjahr. Denn die gestiegene Passagiernachfrage wurde durch den Einsatz größerer Flugzeuge befriedigt. So ersetzten die Deutsche Lufthansa AG und ihre Partner zahlreiche Turbopropflugzeuge mit durchschnittlich 70 Sitzplätzen durch deutlich größere Flugzeugmuster wie zum Beispiel Bombardier CRJ900 und Embraer 195 im Größenbereich von 90 bis 120 Sitzplätzen.

Die Luftfracht lag 2013 am Münchner Flughafen annähernd auf Vorjahresniveau. Insgesamt wurden rund 270.000 Tonnen Luftfracht umgeschlagen. Zusammen mit dem Luftpostaufkommen summiert sich die geflogene Fracht auf rund 288.000 Tonnen.

Der 2013 erreichte Passagierzuwachs basiert auf der Steigerung im internationalen Verkehr: Innerhalb Europas wurde das Flugangebot von rund 23,4 Millionen Fluggästen genutzt, über zwei Prozent mehr als im Vorjahr. Mit rund 5,8 Millionen Passagieren legte auch die Anzahl der Reisenden im Interkontinentalverkehr gegenüber dem Vorjahr um knapp zwei Prozent zu. Dagegen ist der innerdeutsche Verkehr am Münchner Airport um rund drei Prozent auf 9,4 Millionen Fluggäste gesunken.

Besonders starke Passagierzuwächse wurden im vergangenen Jahr im Reiseverkehr nach Spanien verbucht. Auf diesen Strecken wurden insgesamt 2,9 Millionen Fluggäste befördert, 180.000 mehr als im Vorjahr. Über 90.000 Fluggäste mehr als im Vorjahr wurden 2013 auf den Verbindungen von und nach Russland registriert. Hier überschritt das Passagieraufkommen erstmals die Millionengrenze. Stark nachgefragt waren im vergangenen Jahr auch die Flüge zwischen München und dem amerikanischen Kontinent: Hier wurden insgesamt rund 2,7 Millionen Passagiere befördert, über 100.000 mehr als im Vorjahr.

Mit rund 32000 Beschäftigten bei 550 Unternehmen gehört der Flughafen München zu den größten Arbeitsstätten Bayerns. Die Arbeitslosenquote rund um den Flughafen gehört mit 2,2 Prozent in der benachbarten Stadt Freising zu den niedrigsten in ganz Deutschland.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Neuer Airbus-Zweistrahler für München Lufthansa übernimmt zweite A350

24.02.2017 - Zwei Wochen nach Beginn des Liniendienstes der ersten A350 hat Lufthansa das zweite Flugzeug dieses Typs nach München überführt. … weiter

El Al 33 Direktflüge wöchentlich von Deutschland nach Tel Aviv

22.02.2017 - Die nationale Fluggesellschaft Israels, El Al, und ihre Niedrigpreis-Tochter Up fliegen im Sommerflugplan mehrmals wöchentlich von Frankfurt, München und Berlin-Schönefeld direkt nach Tel Aviv. … weiter

Niedrigpreisairline von Air France-KLM Transavia zieht sich aus München zurück

14.02.2017 - Die Niedrigpreisairline löst ihre Basis am Münchner Flughafen zum Winterflugplan 2017/18 auf. … weiter

Neuer Airbus probt Bodenabfertigung Lufthansa A350 besucht Frankfurt

07.02.2017 - Die Deutsche Lufthansa hat ihren ersten Airbus A350-900 "Nürnberg" am Dienstag von München nach Frankfurt geschickt, um dort die Bodenabfertigung der Neuerwerbung zu testen. In drei Tagen beginnt der … weiter

Koordinatorin für die Luft- und Raumfahrt Ministerin Zypries besucht LH-Drehkreuz München

01.02.2017 - Die neue Bundeswirtschaftsministerin, Brigitte Zypries, hat am Dienstag das Lufthansa-Drehkreuz in München besucht. Zypries ist auch weiterhin Koordinatorin der Bundesregierung für die deutsche Luft- … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
06.02.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Airbus gegen Boeing
- Letzter Flug der QF-4
- Flybe expandiert
- X-Planes der NASA
- Watt-Flughafen Barra
- Erfolgsmodell Suchoi Su-30
- Datenrelaissystem im All

aerokurier iPad-App