02.03.2016
FLUG REVUE

Bright Flight stationiert Antonow An-26B festPaderborn-Lippstadt: Neuer Expressfrachter für die Autoindustrie

Am Flughafen Paderborn-Lippstadt ist künftig ein eigener Expressfrachter stationiert. Die zweimotorige Antonow An-26B von Bright Flight kann bis zu 5,5 Tonnen dringende Fracht transportieren.

Antonow An-26B Paderborn-Lippstadt Airport

Diese zweimotorige Antonow An-26B ist künftig fest in Paderborn-Lippstadt stationiert. Sie steht rund um die Uhr auf Abruf für dringende Fracht bereit. Foto und Copyright: Paderborn-Lippstadt Airport  

 

Die Fluggesellschaft Bright Flight Ltd. stationiert am Paderborn-Lippstadt Airport einen Antonow An-26B-Frachter sowie Piloten und Techniker, teilte der Flughafen am Mittwoch mit. Damit könnten wichtige Cargosendungen mit einem Gewicht von bis zu 5,5 Tonnen auch kurzfristig an jeden Zielort in Europa transportiert werden. Der Service stehe dank der 24/7-Betriebsgenehmigung des Flughafens rund um die Uhr zur Verfügung.

„Mit dem neuen Angebot an Ad-hoc-Frachtcharterflügen kommen wir dem Bedürfnis zahlreicher Unternehmen in unserem Einzugsgebiet nach. Insgesamt profitieren mehr als 77.000 Firmen von der Stationierung der Bright Flight Maschine“, sagte Marc Cezanne, Geschäftsführer der Flughafen Paderborn/Lippstadt GmbH. Erst kürzlich habe ein Frachter von Bright Flight Gummidichtungen mit einem Gesamtgewicht von 5,4 Tonnen zum Paderborn-Lippstadt Airport geliefert. Die dringende Sendung behob einen Engpass bei einem  Automobilhersteller.

„Am Paderborn-Lippstadt Airport finden wir perfekte Bedingungen vor, um für unsere Kunden schnellstmöglich agieren zu können“, so Nikolay Panov, Manager Marketing und Vertrieb bei Bright Flight. „Durch die flexiblen Strukturen am Standort können Sendungen innerhalb von zwei Stunden nach Auftragsannahme ausgeflogen oder abgeholt werden.“ Panov weist zudem darauf hin, dass aufgrund der geographisch günstigen Lage sowie der guten Auftragssituation am Standort PAD zeitweise auch schon ein zweites Fluggerät des gleichen Typs eingesetzt werde. Neben dem Transport von Automobil- und Maschinenteilen verfügt Bright Flight auch über die entsprechende Genehmigung, spezielle Luftfracht wie Gefahrgut, medizinische Ausrüstung oder lebende Tiere zu befördern. 

Die Bright Flight Ltd., gegründet 2014, bietet seit der Betriebsaufnahme 2015 Charterflüge für Passagiere, Luftfracht und Postsendungen an. Die aktuelle Flotte besteht aus zwei Antonow An-26B. 

Der Paderborn-Lippstadt Airport bietet im aktuellen Winterflugplan sieben Direktverbindungen zu Urlaubsdestinationen in Südeuropa, Nordafrika sowie am Schwarzen Meer. Darüber hinaus stellt Paderborn-Lippstadt über die regelmäßige Anbindung an das Drehkreuz München den Anschluss an den weltweiten Luftverkehr sicher. 2015 verzeichnete der Flughafen ein Fluggastaufkommen von 772.000 Passagieren und rund 36.500 Starts und Landungen.



Weitere interessante Inhalte
Starkes Wachstum mit Drehkreuzflügen und nach Antalya Paderborn-Lippstadt meldet steigende Nachfrage

15.05.2017 - Der Paderborn-Lippstadt Airport meldet nach den ersten vier Monaten 2017 steigende Passagierzahlen. Auch für den Sommer sind die Aussichten gut. … weiter

Airberlin Rückzug Niki übernimmt Flüge von Paderborn nach Palma de Mallorca

29.03.2017 - Die österreichische Niki wird zukünftig die ehemals von airberlin bedienten Flüge von Paderborn nach Palma de Mallorca durchführen. … weiter

Anbindung an Drehkreuz Mit Lufthansa von Paderborn nach Frankfurt

16.11.2016 - Ab März 2017 fliegt Lufthansa vom Paderborn-Lippstadt Airport nach Frankfurt. Damit ist der Regionalflughafen künftig an beide Lufthansa-Drehkreuze angebunden. … weiter

Airlines Deutsches AOC für Small Planet Airlines

17.05.2016 - Der litauische Charterflieger Small Planet Airlines hat vom Luftfahrt Bundesamt eine deutsche Betriebslizenz erhalten. … weiter

Schwergewichte für die Truppe Top 10: Die meistverwendeten Militärtransporter

27.04.2016 - Internationale Krisen und Hilfseinsätze zeigen immer wieder die große Bedeutung des militärischen Lufttransports. Selbst kleine Nationen leisten sich erstaunliche Transporter-Flotten. Welche Muster … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 06/2017

FLUG REVUE
06/2017
08.05.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Ryanair: Billig-Gigant in der Offensive
Kabinendesign: Wie eng sitzen wir morgen?
Marinehubschrauber: Die Alleskönner für den Bordeinsatz
US Navy: Teststaffel in Pax River
Raumtransporter: So kommt lebenswichtige Fracht zur ISS
Hightech-Triebwerke: Power für Business Jets

aerokurier iPad-App