03.02.2011
FLUG REVUE

Peru feiert zehn Jahre Fraport-Engagement

Der Fraport-Konzern hat mit seiner mehrheitlich gehaltenen Tochtergesellschaft Lima Airport Partners (LAP) in der peruanischen Hauptstadt den zehnten Jahrestag der Konzessionsübernahme am Lima Jorge Chavez International Airport (LIM) gefeiert.

Dr. Stefan Schulte, Vorstandsvorsitzender der Fraport AG, sagte in Lima: "Es ist uns gelungen, die Passagierzahl von ursprünglich knapp vier Millionen auf zuletzt mehr als zehn Millionen Fluggäste pro Jahr zu steigern. Das entspricht einer jährlichen Wachstumsrate von annähernd elf Prozent."

Seit 2001 habe die Fraport-Tochter LAP 700 Millionen US-Dollar Konzessionsabgabe für den Staat Peru erwirtschaftet. Der Airport Lima stehe für weit mehr als 90 Prozent des internationalen peruanischen Verkehrsaufkommens. 2011 werde die Zahl der internationalen Verbindungen nochmals aufgestockt. Auch neue europäische Ziele seien geplant.

LAP hatte den Betrieb des peruanischen Flughafens am 14. Februar 2001 übernommen. Fraport hält 70,01 Prozent der Anteile an der Gesellschaft. Weitere Anteilseigner sind die International Finance Corporation mit 19,99 Prozent und AC Capitales Safi of Peru mit zehn Prozent.




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 07/2017

FLUG REVUE
07/2017
12.06.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


COMAC C919 fliegt
Rafale wird weiter modernisiert
Das Cockpit der Zukunft
Griechenland mustert RF-4E Phantom II aus
Air Seychelles fliegt ab Düsseldorf
Patrouille de France auf großer US-Tour

aerokurier iPad-App