14.09.2009
FLUG REVUE

Flughafen Stuttgart Bahn geschlossenRunway am Flughafen Stuttgart nach Fokker 100 Notlandung gesperrt

Die Start- und Landebahn am Flughafen Stuttgart bleibt nach der Notlandung einer Fokker 100 voraussichtlich bis zum frühen Abend gesperrt. Das teilte die Flughafengesellschaft am Mittag mit.

Nach Angaben des Stuttgarter Flughafens müssen sich Passagiere und Abholer auf mehrstündige Verspätungen und Flugausfälle einstellen.

Die Fokker 100 von Contact Air war am Vormittag mit einem defekten Hauptfahrwerk gelandet. Passagiere und Besatzungsmitglieder konnten sich aus dem Flugzeug retten.

"Rettungskräfte und Seelsorger sind vor Ort. Fünf Passagiere haben einen Schock erlitten, eine Flugbegleiterin wurde zur Beobachtung in ein Krankenhaus gebracht", teilte der Flughafen mit.

Stuttgart hat nur eine Start- und Landebahn, über die der gesamte an- und abfliegende Verkehr abgewickelt wird.



Weitere interessante Inhalte
Portugiesische Airline wächst TAP Portugal fliegt neue Ziele an

08.12.2016 - Die portugiesische Fluggesellschaft TAP nimmt in den Sommerflugplan sechs neue Destinationen auf und baut bestehende Verbindungen aus. … weiter

VC-Flughafencheck 2016 Wie sicher sind die deutschen Flughäfen?

04.10.2016 - Die Vereinigung Cockpit hat die Sicherheit deutscher Flughäfen aus Pilotensicht bewertet. … weiter

Praxistest in 28 Monaten DLR testet Batteriefahrzeuge am Flughafen Stuttgart

05.08.2016 - Das DLR hat auf dem Vorfeld des Flughafens Stuttgart im Rahmen des Forschungsprojekts "efleet" sechs Elektrofahrzeuge mit Akkumulatoren im harten Alltagsbetrieb getestet und mit herkömmlichen … weiter

Emissionseinsparung bei der Abfertigung Stuttgart: Nur noch Elektrofahrzeuge auf dem Vorfeld

14.07.2016 - Die Flughafen Stuttgart GmbH will den Passagier- und Gepäcktransport bis 2017 vollständig auf Elektroantriebe umstellen und damit lokale Emissionen einschränken. … weiter

Strecken airberlin streicht Stuttgart - Abu Dhabi

21.03.2016 - airberlin stellt ihren täglichen A320-Flug von Stuttgart nach Abu Dhabi, dem Drehkreuz ihres Großaktionärs Etihad Airways, zum 31. Mai ein. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App