23.04.2009
FLUG REVUE

Ryanair droht mit Rückzug vom Flughafen WeezeRyanair droht mit Rückzug vom Flughafen Weeze

Irische Niedrigpreis-Fluggesellschaft will Gerichtsentscheidung zur Verkürzung der Betriebszeiten am Niederrhein-Flughafen nicht hinnehmen und droht mit Aufgabe des Standortes. Ultimatum bis 29. April gestellt.<br />

Ryanair 737 Landung SST Weze-Meldung

Ryanair hat mit dem Rückzug aus Weeze gedroht. (C) Photo FLUG REVUE / Steinke  

 

Ryanair hat heute damit gedroht, ihren Standort am Flughafen Weeze zu schließen, falls die jüngste Entscheidung des Oberverwaltungsgerichtes Münster (OVG) nicht aufgehoben werde, die die erlaubten Betriebszeiten einschränkt. Das Gericht hatte der Klage eines Anwohners statt gegeben und die regulären Betriebszeiten des Flughafens auf die Zeit zwischen sechs und 22 Uhr beschränkt. Auch Landungen in Weeze beheimateter Flugzeuge sind jetzt nur noch bis 23 Uhr zulässig.

Ryanair habe aufgrund der geänderten Betriebszeiten umgehend alle davon betroffenen Flüge von und nach Weeze aus ihrem Buchungssystem genommen. Die Fluggesellschaft drohte, dass der Standort Weeze "ganz geschlossen würde, sollte der Gerichtsentscheid zu den nun stark eingeschränkten Betriebszeiten nicht bis Mittwoch, 29. April revidiert werden."

Aktuell seien sechs Ryanair-Maschinen fest am Flughafen Weeze stationiert, die pro Jahr 2,5 Millionen Fluggäste transportierten und, laut Ryanair, 2500 Arbeitsplätze sicherten.



Weitere interessante Inhalte
Deutsches Drehkreuz ändert seine Strategie Frankfurter Passagierzahl 2016 leicht gesunken

13.01.2017 - Der Rhein-Main-Flughafen in Frankfurt musste im Jahr 2016 einen leichten Rückgang der Passagierzahlen hinnehmen. Zum Jahresende erholte sich das Aufkommen wieder. Die Fracht legte deutlich zu. … weiter

Schönefeld mit großem Wachstumssprung Neuer Passagierrekord in Berlin

12.01.2017 - Die Flughäfen der Berlin-Brandenburger Hauptstadtregion haben 2016 einen neuen Passagierrekord aufgestellt, soweit das gewohnte Bild. Neu ist aber, dass nun Schönefeld als "Überlauf" eine … weiter

Werbekampagne mit Präsidentenfoto Ryanair wirbt mit Trump

10.11.2016 - Die für ihre schlagfertig-aggressive Werbung bekannte irische Niedrigpreisfluggesellschaft Ryanair nutzt den frisch gekürten US-Präsidenten Donald Trump bereits als Werbegesicht. … weiter

Fluggast-Sofortentschädiger bleiben zulässig Passagiere dürfen ihre Rechte abtreten

08.11.2016 - Die Nutzung von sogenannten Fluggast-Sofort-Entschädiger-Diensten, die gegen Gebühr Entschädigungsleistungen für Flugpassagiere einklagen, dürfen nicht in den Airline-Geschäftsbedingungen … weiter

Niedrigpreis-Gigant am Rhein-Main-Airport Ryanair kommt nach Frankfurt/ Main

02.11.2016 - Europas größte Niedrigpreisfluggesellschaft Ryanair kommt 2017 nach Frankfurt/Main, an Deutschlands größten Drehkreuzflughafen. Dies und baldiges weiteres Wachstum in "FRA" kündigte die Airline am … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App