17.05.2016
FLUG REVUE

Neue KapazitätsreservenSchönefeld wird erweitert

Weil die Kapazität des Berliner Flughafens Tegel ausgeschöpft ist, haben am zweiten Flughafenstandort der Hauptstadtregion, in Schönefeld, Ausbaumaßnahmen begonnen, um die dortige Kapazität von 8,5 Mio. auf 11 Mio. Passagiere im Jahr zu bringen.

Flughafen Schönefeld Erweiterung

Der Flughafen Berlin Schönefeld wird ausgebaut, um das anhaltende Berliner Passagierwachstum bewältigen zu können. Foto und Copyright: Flughafen Berlin Brandenburg GmbH  

 

Das Schönefelder Terminal B werde "landseitig" um 600 Quadratmeter vergrößert, bestätigte die Flughafengesellschaft auf Anfrage der FLUG REVUE. Dazu werde die Seite zur Vorfahrt um die bisherige Außenfläche des Daches erweitert. Nach dem Umbau gebe es mehr Check-in Automaten und mehr Platz vor der Sicherheitskontrolle. Die Bauarbeiten liefen seit dem 18. April und endeten im Herbst 2016.

Westlich des Terminals D entsteht außerdem mit dem "Terminal D2" ein zusätzliches Ankunftsterminal, das künftig im Verbund mit dem Terminal D betrieben wird. Das knapp 3800 Quadratmeter große Terminal D2 wird mit drei Gepäckbändern ausgerüstet. Derzeit laufen bauvorbereitende Maßnahmen. Baustart ist im Sommer, die Inbetriebnahme wird im November 2016 erfolgen. Außerdem wird der Fernbusparkplatz auf den bisherigen Parkplatz P6 verlegt. Zusätzlich wird das Parkhaus P4 wird seit April saniert.

Die Kapazität in Schönefeld wird von heute 8,5 Millionen auf zehn bis elf Millionen Passagiere pro Jahr erhöht.

Bund übernimmt langfristig das Terminalgelände

Trotz der jüngsten Terminal-Ausbaumaßnahmen ist, laut aktueller Planung, nach der BER-Eröffnung weiterhin ein Umzug des Bundes auf das heutige Schönefelder Terminalgelände vorgesehen. Zu Beginn wird der Bund jedoch ein sogenanntes "Interimsterminal" auf der Ramp 1, also weiter westlich, nutzen. Die "Hauptbaumaßnahme", ein VIP-Abfertigungsgebäude des Auswärtigen Amtes und Flugzeughangars der Flugbereitschaft der Bundeswehr, werden danach auf der Ramp 2 umgesetzt, so der aktuelle Planungsstand.

Derzeit wird das Baufeld für das Interimsterminal im Westen bereits frei gemacht. In der Aufsichtsratssitzung vom 22. April 2016 wurden die verschiedenen Umsetzungsvarianten für die Hauptbaumaßnahme auf der Ramp 2 vorgestellt. Der Aufsichtsrat habe sich für die Variante ausgesprochen, welche eine schrittweise Baufeldfreimachung und die Schaffung einer Ersatzfläche für wegfallende Flugzeugabstellpositionen vorsehe, teilte die Flughafengesellschaft mit.



Weitere interessante Inhalte
El Al 33 Direktflüge wöchentlich von Deutschland nach Tel Aviv

22.02.2017 - Die nationale Fluggesellschaft Israels, El Al, und ihre Niedrigpreis-Tochter Up fliegen im Sommerflugplan mehrmals wöchentlich von Frankfurt, München und Berlin-Schönefeld direkt nach Tel Aviv. … weiter

Basen in Deutschland Ryanair kündigt neue Verbindungen an

17.02.2017 - Die irische Niedrigpreis-Airline baut ihr Angebot in Deutschland weiter aus und nimmt neue Ziele in den kommenden Winterflugplan auf. … weiter

Drei zusätzliche Airbus A330-200 airberlin erweitert Langstreckenflotte

16.02.2017 - Mit drei zusätzlichen Airbus A330 lässt airberlin ihre Langstreckenflotte ab dem Sommer auf 17 Großraumjets wachsen. Vor allem die USA-Verbindungen sollen davon profitieren. … weiter

Flughafenneubau bleibt Dauerbaustelle BER-Eröffnung verspätet sich immer weiter

24.01.2017 - Der neue Flughafen für Berlin und Brandenburg, BER, kann 2017 nicht mehr öffnen. Grundsätzliche Bauprobleme scheinen noch immer nicht gelöst. … weiter

Schönefeld mit großem Wachstumssprung Neuer Passagierrekord in Berlin

12.01.2017 - Die Flughäfen der Berlin-Brandenburger Hauptstadtregion haben 2016 einen neuen Passagierrekord aufgestellt, soweit das gewohnte Bild. Neu ist aber, dass nun Schönefeld als "Überlauf" eine … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App