14.12.2015
FLUG REVUE

Sonderausweise widerrufenSicherheitsbedenken: Pariser Flughäfen sperren 70 Mitarbeiter

Die Pariser Flughafengesellschaft hat knapp 70 Mitarbeitern den für die Arbeit im Sicherheitsbereichen nötigen "roten Ausweis" entzogen. Nach den Pariser Anschlägen war hier gezielt nach radikalisierten Personen gefahndet worden.

Flughafen Paris Charles de Gaulle Foto Air France

Ein Luftbild des Pariser Flughafens Charles de Gaulle. Frankreich hat seine Sicherheitskontrollen von Flughafenpersonal in sensiblen Bereichen verschärft. Foto und Copyright: Air France  

 

Außerdem seien die Flughafenschließfächer von 4000 Flughafenmitarbeitern an den Standorten Charles de Gaulle und Orly überprüft worden, meldete die britische Zeitung "The Telegraph". Die französischen Sicherheitsbehörden fahndeten nach den Pariser Anschlägen gezielt im Flughafenmillieu, denn eine letzte Gruppe von Terroristen, die fünf Tage nach der letzten Pariser Anschlagserie gestellt worden sei, habe geplant, den Flughafen Charles de Gaulle zu attackieren. Die Sorge der Behörden gelte radikalisierten Flughafenmitarbeitern.

Die teilweise erst nach dreistufiger Prüfung durch die französische Polizei erteilten "roten Ausweise" werden zum Beispiel von Gepäckverladern, Flugzeugwäschern und Lieferanten benötigt. Einige der nun vom Dienst gesperrten Mitarbeiter seien außerdem, gemäß den neuen Anti-Terrorgesetzen in Frankreich, unter Hausarrest gestellt worden, meldete der "Telegraph". Mehre Dutzend Flughafenmitarbeiter seien bereits nach dem Anschlag auf die Zeitschrift "Charlie Hebdo" gesperrt worden, aber andere hätten bislang weiterarbeiten dürfen, obwohl sie teilweise bereits auf behördlichen Verdachtslisten als mögliche islamistische Radikale verzeichnet gewesen seien.



Weitere interessante Inhalte
Neuer Twin für Frankreichs karibische Inlandslinie Air Caraïbes übernimmt ihren ersten Airbus A350

01.03.2017 - Am Donnerstag startet der erste Airbus A350 von Air Caraïbes aus Paris-Orly nach Pointe-à-Pitre und Fort-de-France in der französischen Karibik. Auf diesem EU-"Inlandsflug" nimmt die A350 satte 389 … weiter

Projekt "Boost" für Mittel- und Langstrecken Air France plant neue Niedrigpreistochter

10.02.2017 - Frankreichs Flag Carrier Air France will mit einer neuen Niedrigpreistochter gegen die wachsende Konkurrenz der Nahost-Airlines antreten und den Asien-Verkehr ankurbeln. … weiter

Infrastruktur für den modernen Luftverkehr Top 10: Die größten Airports der Welt

29.12.2016 - Die Flughäfen sind zentrale Knotenpunkte im weltweiten Luftverkehrsnetz. Millionen Menschen nutzen diese wichtigen Infrastruktureinrichtungen täglich. Wir stellen die zehn größten Airports der Welt … weiter

Air France übernimmt ihre erste 787 Boeing liefert 500. gebauten Dreamliner aus

05.12.2016 - Am Freitag ist die erste Boeing 787 für Air France in Paris eingetroffen. Das via AerCap geleaste Flugzeug ist der 500. Dreamliner, den Boeing gebaut hat. … weiter

Bombardier CSeries Erster CS100-Linienflug bei Swiss

16.07.2016 - Swiss führte am Freitagmittag den weltweit ersten kommerziellen Linienflug mit der Bombardier CS100 durch. Er führte von Zürich nach Paris Charles de Gaulle. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App