14.12.2015
FLUG REVUE

Sonderausweise widerrufenSicherheitsbedenken: Pariser Flughäfen sperren 70 Mitarbeiter

Die Pariser Flughafengesellschaft hat knapp 70 Mitarbeitern den für die Arbeit im Sicherheitsbereichen nötigen "roten Ausweis" entzogen. Nach den Pariser Anschlägen war hier gezielt nach radikalisierten Personen gefahndet worden.

Flughafen Paris Charles de Gaulle Foto Air France

Ein Luftbild des Pariser Flughafens Charles de Gaulle. Frankreich hat seine Sicherheitskontrollen von Flughafenpersonal in sensiblen Bereichen verschärft. Foto und Copyright: Air France  

 

Außerdem seien die Flughafenschließfächer von 4000 Flughafenmitarbeitern an den Standorten Charles de Gaulle und Orly überprüft worden, meldete die britische Zeitung "The Telegraph". Die französischen Sicherheitsbehörden fahndeten nach den Pariser Anschlägen gezielt im Flughafenmillieu, denn eine letzte Gruppe von Terroristen, die fünf Tage nach der letzten Pariser Anschlagserie gestellt worden sei, habe geplant, den Flughafen Charles de Gaulle zu attackieren. Die Sorge der Behörden gelte radikalisierten Flughafenmitarbeitern.

Die teilweise erst nach dreistufiger Prüfung durch die französische Polizei erteilten "roten Ausweise" werden zum Beispiel von Gepäckverladern, Flugzeugwäschern und Lieferanten benötigt. Einige der nun vom Dienst gesperrten Mitarbeiter seien außerdem, gemäß den neuen Anti-Terrorgesetzen in Frankreich, unter Hausarrest gestellt worden, meldete der "Telegraph". Mehre Dutzend Flughafenmitarbeiter seien bereits nach dem Anschlag auf die Zeitschrift "Charlie Hebdo" gesperrt worden, aber andere hätten bislang weiterarbeiten dürfen, obwohl sie teilweise bereits auf behördlichen Verdachtslisten als mögliche islamistische Radikale verzeichnet gewesen seien.



Weitere interessante Inhalte
Luxus und Charme 20 Jahre Airport Paris CDG

12.05.2017 - Der Pariser Flughafen „Charles de Gaulle“ will mehr umsteigende Passagiere gewinnen. Dazu setzt man auf Pariser Flair und zahlreiche praktische Verbesserungen. … weiter

Luxus-SUV wird zum Vorfeldgerät Cayenne schleppt Airbus A380

03.05.2017 - Ein Porsche Cayenne hat am 1. Mai eine A380 an den Haken genommen und 42 Meter über das Werftvorfeld von Air France in Paris geschleppt. Für das Guiness Book of Records ist dies ein neuer … weiter

Kurzfristige Anschlaggefahr auch auf Flughäfen USA erneuern Terrorwarnung für Europa

02.05.2017 - Die USA haben wegen der Sicherheitslage in Europa eine Reisewarnung für ihre Staatsbürger ausgesprochen. Das US-Außenministerium hält während der sommerlichen Reisewelle auch die Flughäfen in Europa … weiter

Neuer Twin für Frankreichs karibische Inlandslinie Air Caraïbes übernimmt ihren ersten Airbus A350

01.03.2017 - Am Donnerstag startet der erste Airbus A350 von Air Caraïbes aus Paris-Orly nach Pointe-à-Pitre und Fort-de-France in der französischen Karibik. Auf diesem EU-"Inlandsflug" nimmt die A350 satte 389 … weiter

Projekt "Boost" für Mittel- und Langstrecken Air France plant neue Niedrigpreistochter

10.02.2017 - Frankreichs Flag Carrier Air France will mit einer neuen Niedrigpreistochter gegen die wachsende Konkurrenz der Nahost-Airlines antreten und den Asien-Verkehr ankurbeln. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 06/2017

FLUG REVUE
06/2017
08.05.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Ryanair: Billig-Gigant in der Offensive
Kabinendesign: Wie eng sitzen wir morgen?
Marinehubschrauber: Die Alleskönner für den Bordeinsatz
US Navy: Teststaffel in Pax River
Raumtransporter: So kommt lebenswichtige Fracht zur ISS
Hightech-Triebwerke: Power für Business Jets

aerokurier iPad-App